Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Naturschutzgebiet, Biotop und Paradies zum Paddeln: Die Peene.

©
Peene: Paddelboot

Start > >

Die Peene, der Amazonas des Nordens

Nicht zu unrecht wird die Peene der Amazonas des Nordens genannt. Der zwischen Malchin im Westen und dem Peenestrom (etwa zwischen Karnin und Zecherin auf Usedom) schiffbare Fluss besitzt eine in Deutschland einzigartige natürliche und unverbaute Uferlandschaft. Auf einer Schifffahrt kann man bei gemächlichem (vorgeschriebenem) Tempo die wunderbare Uferlandschaft genießen und Kleinstädte wie Demmin, Loitz oder Anklam von ihrer schönsten Seite sehen.

Auch wenn die Perspektive etwas tiefer gelegt ist, werden die — neben Stralsund, Greifswald und Wolgast — wichtigsten Städte der Region durchfahren und der Kreuzfahrt-Teilnehmer bekommt einen Eindruck von diesen Städten vermittelt.

Eine Peene-Schifffahrt ist ein sehr empfehlenswerter Tagesausflug, der für Natur- und Fotofreunde ideal ist. Langsam mäandert der träge fließende Fluss durch eine abwechslungsreiche Landschaft und es bieten sich ohne Unterlass interessante Fotomotive. Bei der Durchfahrt durch die kleine Stadt Loitz wartet das Schiff auf das Öffnen einer handbetätigten Drehbrücke, Autos und Radfahrer sehen geduldig der länger andauernden Prozedur zu. Während der gesamten Kreuzfahrt findet die Zeit ein anderes, langsameres Maß. Was in den ersten Minuten gewöhnungsbedürftig erscheint, wird spätestens ab Kilometer 104 vermisst, denn dann endet die Kreuzfahrt im Peenestrom und es wird die Insel Usedom erreicht.