Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: April 2020

Die Corona-Pandemie beherrscht das öffentliche Leben — oder das, was davon geblieben ist. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat recht restriktive Maßnahmen angeordnet, zu denen Reisebeschränkungen, soweit die Reise touristisch veranlasst ist, zählen. Mag der Blick auf die Ungleichbehandlung der Kurheime manchen ärgern, der Erfolg gibt der Landesregierung (einstweilen) recht. Doch mit dem Tourismus steht und fällt vieles im Land. Ist für die meisten Anbieter von Urlaubsunterkünften auf Usedom, für die Betreiber von Gaststätten und anderen touristischen Angeboten das Wegbrechen des Oster-Geschäftes noch zu verschmerzen, richtet sich der Blick ängstlich auf den Sommer. Muss die Ostseeinsel auch im Sommer so leer bleiben, wie sich das Land zwischen Ostsee und Achterwasser gegenwärtig zeigt, dürfte das viele Betriebe des Gastgewerbes in arge geschäftliche Schwierigkeiten stoßen. Und an den Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen hängen wieder zahlreiche andere Arbeitsplätze. Doch die Einheimischen sind brave Leute — sie halten sich an die Regeln und sind bisher damit recht gut ausgekommen.

Backsteingotik: Dorfkirche zu Krummin auf Usedom.Einsam: Der Hafen von Krummin an der Krumminer Wiek.Kraftvoll: Krumminer Kirche im Inselnorden Usedoms.
01.04.2020: Nun reisen auch die Gäste der Kurheime auf Usedom ab. Die um diese Jahreszeit bereits recht belebten Orte Usedoms liegen einsam da. Krummin gehört zu den empfehlenswerten Ausflugszielen. Dorfkirche und der kleine Hafen unterhalb bilden ein schönes Ensemble, das nun recht verlassen wirkt.
Schwimmendes Gerät: Bau der neuen Seebrücke des Ostseebades Koserow.Säulen: Immer mehr Stahlrohre werden in den Meeresgrund eingesetzt.Neue Seebrücke von Koserow: Säulen werden gesetzt.
02.04.2020: Nachdem der Sturm sich gelegt hat (und die ihm folgende Flut einige Schäden an den neu aufgespülten Dünen hinterlassen hat), gehen die Arbeiten an der neuen Seebrücke des Usedomer Ostseebades Koserow weiter. Neue große Stahlrohre werden in den Meeresboden gerammt. Sie werden später die Seebrücke tragen.
Korswandt im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Badestrand am Wolgastsee.Fast wie im Urwald: Am Ufer des Wolgastsees im Hinterland der Kaiserbäder.Zwischen Zirowberg und Zerninmoor: Ostufer des Wolgastsees.
03.04.2020: Wer vom Usedomer Kaiserbad Ahlbeck in südliche Richtung aufbricht, gelangt über den Zirowberg nach Korswandt. Sowohl eine Straße als auch ein Radweg führen in diese Richtung. Unmittelbar an das Dorf Korswandt angrenzend, erstreckt sich der Wolgastsee in östliche Richtung. Der klare Waldsee bietet einen schönen Rundweg, auf dem der See umwandert werden kann.
Alter Bauernhof: Grüssow auf dem Lieper Winkel der Insel Usedom.Grüssow am Achterwasser: Ferienhaus im Schilf.Alpakas in Grüssow auf der Usedomer Halbinsel Lieper Winkel.
04.04.2020: Nahe der Nordspitze der Usedomer Halbinsel Lieper Winkel liegt das Dorf Grüssow. In den letzten Jahren sind fast alle Höfe restauriert worden — unlängst ein Vierseitenhof am südlichen Ortsrand, dessen älteste Bauwerke aus dem beginnenden 17. Jahrhundert stammen.
Sandbad: Straußenfarm in der Nähe von Pudagla im Usedomer Hinterland.Stolze Straußin: Das Gefieder wird präsentiert.Nicht jugendfrei: Straußenhahn nimmt sich einer Henne an.
05.04.2020: Es ist Frühling im Hinterland der Insel Usedom. Vögel singen und erstes Laub schmückt Büsche und Bäume. In der Straußenfarm nahe Pudagla sind die großen Vögel aufgeregt. Die Hennen präsentieren ihr tarnfarbenes Gefieder, der Hahn zeigt leuchtend rote Schienbeine. Und so kommt man sich näher …
Mittag und perfektes Frühlingswetter: Menschenleerer Ostseestrand.Blick nach Kölpinsee und Ückeritz: Kaum ein Mensch zu sehen.Einsam: Ostseestrand zwischen Kölpinsee und Stubbenfelde.
06.04.2020: Das Wetter könnte schöner kaum sein. Doch der breite Sandstrand der Seebäder in der Inselmitte Usedoms ist fast völlig verwaist. Nachdem nun auch (fast) alle Kurgäste die Insel verlassen haben, ist der Strandbesuch ein völlig neues Erlebnis. Trifft man überhaupt Menschen, sind es fast immer bekannte Gesichter.
Kleiner "Spreewald": Kanäle und Sumpf am Gothensee.Beeindruckendes Bauwerk: Adlernest am Ufer des Usedomer Gothensees.Sumpflandschaft am Gothensee: Naturpark Insel Usedom.
07.04.2020: An manche Teile des Ufers des Usedomer Gothensees kommt man trockenen Fußes nicht heran. Hier hat sich ein beeindruckendes Biotop herausgebildet. Im sumpfigen, von Entwässerungsgräben durchzogenen Erlenwald nisten Seeadler und man sieht den sonst recht scheuen Eisvogel.
Blüten am Meer: Usedomer Küstenwald auf dem Langen Berg.Violetter Teppich: Leberblümchen zwischen Buchen.Frühling an der Ostsee: Im Küstenwald beim Ostseebad Bansin.
08.04.2020: Der warme Sonnenschein der letzten Tage hat im Buchenwald auf dem Langen Berg nahe des Usedomer Ostseebades Bansin unzählige Blüten hervorgelockt. Manche dieser Pflanzen haben sich bis an die Kliffkante dieser Stelküste vorgewagt. Sie genießen einen perfekten Meerblick und bilden ein wunderbares Farbspiel mit dem tiefen Blau der Osteee.
Pfosten-Galerie: Bau der neuen Seebrücke von Koserow.Lagerplatz: Baustelle für die neue Koserower Seebrücke.Neubau der Koserower Seebrücke: Stahlrohre im Meeresgrund.
09.04.2020: Das Ostseebad Koserow schickt sich an, das ehrgeizigste Projekt für eine Seebrücke auf der Insel Usedom zu verwirklichen. Die Reste der alten Seebrücke, von Sturm und Eisgang schwer beschädigt, sind vollständig abgetragen. Nun werden die Säulen des neuen Bauwerkes in den Meeresboden eingesetzt. Doch zunächst ruhen die Bauarbeiten über Ostern.
Teil 1 Teil 2 Teil 3