Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start >

Fotosammlung Ostseestrand

Natürlich ist der Ostseestrand die Attraktion eines Urlaubs auf Usedom. Mehr als 40 Kilometer erstreckt sich der weiße, steinfreie Sandstrand Usedoms vom Peenemünder Haken bis zur polnischen Grenze und danach weiter bis zur Hafenmole von Swinemünde. In der Mitte des Sandstrandes liegt Kölpinsee, ein Ortsteil des Usedomer Seebades Loddin. Von hier aus lassen sich jeweils mehr als 20 Kilometer weißer, steinfreier Sandstrand entdecken. An der Strandstraße des Seebades Loddin befinden sich die Steinbock-Ferienwohnungen und die Ferienwohnungen Alter Schulgarten.

Ostsee-Urlaub mit der Familie: Spielendes Kind auf dem Ostseestrand.

©
Koserow: Kind beim Spielen

Usedom ist besonders in den Sommerferien der ideale Urlaubsort für Familien. Der breite Sandstrand bietet Platz zum Spielen, Baden und Sonnen. Eine strandnahe Ferienwohnung schafft Gemütlichkeit, Flexibilität und Platz zu einem geringen Preis.

Wanderung am Ostseestrand: Sonnenuntergang im Ostseebad Zinnowitz.

©
Zinnowitz: Sonnenuntergang über der Ostsee

Wenn die Sonne ihren höchsten Stand im Jahr erreicht hat, gibt es prachtvolle Sonnenuntergänge über der Ostsee. Eine Wanderung am Ostseestrand bietet dann unvergessliche Eindrücke eines Urlaubs im Frühsommer.

Urlaub auf Usedom: Spätsommer am Strand von Kölpinsee.

©
Kölpinsee: Ostseestrand

Eine wunderbare Farbigkeit und ein weiter Blick hält der Ostseestrand von Kölpinsee in der Inselmitte Usedoms für den Strandbesucher bereit. Eine Wanderung am Spülsaum der Ostsee ist ein eindrucksvolles Erlebnis und fast ein Garant für Erholung. Im Ostseebad Ahlbeck beginnt der Europäische Fernwanderweg E9, der 900 Kilometer weit bis an die Atlantikküste führt. Dieser Wanderweg führt zunächst entlang der Küste der Insel Usedom, um sich dann weiter westwärts an der Ostseeküste fortzusetzen. Wanderer, die sich mit kürzeren Strecken zufrieden geben, finden an der Küste Usedoms die perfekte Landschaft für jede Wanderung.

Wie flüssiges Metall: Lichtreflexe auf dem Wasser der Ostsee umgeben das entfernte Segelboot.

©
Koserow: Segelboot auf der Ostsee

Ein Segelboot fährt auf dem im sommerlichen Gegenlicht gleißenden Wasser der Ostsee zwischen den Usedomer Bernsteinbädern Koserow und Kölpinsee. Dieses im Spätsommer entstandene Foto ist recht typisch für die etwas wehmütige Stimmung, mit der ein langer, warmer Sommer auf Usedom langsam in den Herbst übergeht.

Badeleben am Usedomer Ostseestrand: Egal, ob gesellig oder individuell.

©
Kölpinsee: Strandleben im Sommer

Usedomer Strandleben im Juli: Auf dem breiten Sandstrand von Kölpinsee, einem Ortsteil des Seebades Loddin haben es sich viele Badegäste bequem gemacht. Wie leicht zu sehen ist, findet jeder Usedom-Urlauber ein Fleckchen seiner Wahl: Belebt und gesellig oder eher individuell. Genauso individuell ist die Auswahl einer geeigneten Urlaubsunterkunft. Ein Hotel direkt am Strand oder eine strandnahe Ferienwohnung in ruhiger Umgebung — jeder Geschmack, jedes Urlaubsbudget wird bedient.

Für ein unbeschwertes Badevergnügen wie geschaffen: Klares Ostseewasser.

©
Bansin: Buhne im Ostseewasser

Klares Ostseewasser umspült die Buhnen am Strand der Insel Usedom. Wie an vielen anderen Orten der Ostseeküste trifft man auch auf Usedom die Buhnen als Strömungshindernis an. Sie sollen den tangentialen Abtrag des Strandes vermindern.

Badeparadies Usedom: Bestes Wetter und ideale Wassertemperatur.

©
Trassenheide: Mutter und Kind

Für Kinder ist der feinsandige Ostseestrand ein ebenso großes Vergnügen wie der Badespaß in der Ostsee. Geringer Salzgehalt, kaum Strömungen und überschaubar große Wellen sind wie geschaffen, damit Kinder einen sicheres Badevergnügen erleben können.

Sandburgen sind fast überall auf Usedoms Stränden anzutreffen.

©
Bansin: Sandburg am Ostseestrand

Auf dem Ostseestrand Usedoms trifft man immer wieder die traditionellen Sandburgen an. Schon in der Kaiserzeit wurde viel Aufwand in den Bau prächtiger Sandburgen verwandt. Die abgebildete Burg ist eher alternativ und dennoch recht sympathisch.

Blick herab vom Streckelsberg bei Koserow: Der unendliche Usedomer Ostseestrand.

©
Koserow: Blick vom Streckelsberg

Blick vom Streckelsberg beim Usedomer Bernsteinbad Koserow: Der breite, weiße Ostseestrand erstreckt sich, soweit der Blick reicht. Dort, wo der Strand vermeintlich endet, liegt der Lange Berg bei Bansin, die zweite große Erhebung an der Ostseeküste der Insel Usedom.

Geschlossene Eisdecke: Die gefrorene Ostsee nahe des Usedomer Bernsteinbades Koserow.

©
Koserow: Gefrorene Ostsee

Vor allem im Winter, wenn das Achterwasser bereits tief gefroren ist und die Ostsee zu gefrieren beginnt, ist ein Winterurlaub auf der Insel Usedom ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Unser Foto zeigt einen Sonnenaufgang am Koserower Streckelsberg über der zugefrorenen Ostsee.

Strandhafer, Hecke oder Hochwald: Schön sind immer wieder die vielgestaltigen Strandzugänge.

©
Zinnowitz: Strandzugang

Fast geschafft: Strandzugang nahe des Ostseebades Zinnowitz. Besonders schön (schon allein der Vorfreude wegen) sind die Durchblicke entlang der Zugänge zum Usedomer Ostseestrand. Die dichten Hecken aus Sanddorn bilden eine genauso schöne Kulisse, wie die hohen Buchenwälder an Usedoms Ostseeküste.

Die Ostsee genießen: Am Strand des Seebades Zempin.

©
Zempin: Urlaub auf Usedom

Einfach nur in der Sonne sitzen und über die spiegelnde Wasserfläche der Ostsee blicken. Der Ostseestrand Usedoms ist nicht umsonst die Attraktion der Insel.