Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start >

Aktuelle Usedom-Fotos: Januar 2013

Mit Feuerwerk am Ostseestrand hat das Jahr 2013 seinen Einstand auf der Insel Usedom gegeben. Viele Gäste verbringen einen kurzen Urlaub auf der Ostseeinsel und genießen das Feuerwerk, das in den Seebädern abgebrannt wird, und das man entlang der Küste sehen kann. Aber auch die Urlaubsgäste, die das neue Jahr am Achterwasser begrüßen, werden nicht enttäuscht. Die Reflexionen des Feuerwerks auf Wasser und Eis sind ein visuelles Erlebnis. Der Neujahrstag wird je nach Vorliebe und Intensität der Silvesterparty mit Wanderungen, Katerfrühstück, Konzertbesuch oder — im schlimmsten Fall — mit Abreise begangen.

Professionelles Feuerwerk in der Inselmitte Usedoms.Zauber des Lichtes: Das Jahr 2013 wird begrüßt.Mit Blitz und Donner wird das Jahr 2013 auf Usedom begrüßt.
01.01.2013: Feuerwerk am Strand von Kölpinsee — viele Menschen haben einen kurzen Urlaub auf der Ostseeinsel gebucht und feiern Silvester am Meer. Hotels und Ferienwohnungen sind zumindest in den Seebädern der Insel gut belegt. Auch das Jahr 2013 wird wieder mit einem lang andauernden Feuerwerk begonnen.
Neujahr auf Usedom: Lichtreflexe des Feuerwerks auf der Ostsee.Spaß am Ostseestrand: Jahreswechsel auf der Insel Usedom.Das neue Jahr auf Usedom: Feuerwerk am Ostseestrand von Kölpinsee.
01.01.2013: Viele Menschen haben sich auf dem Ostseestrand von Kölpinsee eingefunden, um mit einem mehr als eine Stunde dauernden Feuerwerk das Jahr 2013 zu beginnen. Die Stimmung ist ausgelassen und entspannt. Beeindruckend sind vor allem die Spiegelungen des Feuerwerkes auf der glatten Wasserfläche der Ostsee.
Neuer Schiffsanleger: Achterwasserhafen Stagnieß bei Ückeritz.Im Süden des Seebades Ückeritz: Neubau des Achterwasserhafens Stagnieß.Erneuerung des Hafenbeckens: Stagnieß am Achterwasser.
02.01.2013: Im Süden des Usedomer Bernsteinbades Ückeritz befindet sich Stagnieß, ein Achterwasserhafen mit nahegelegenem Campingplatz. Nach der Erneuerung der Molen wird nun das schon etwas marode Becken des früheren Hafens durch eine modernere Spuntwandkonstruktion ersetzt. Zur Saison 2013 sollen die Bauarbeiten weitgehend abgeschlossen sein und viele Freizeitkapitäne können ihre Sportboote im Hafen Stagnieß ankern.
Abendsonne über der Inselmitte Usedoms: Der Kölpinsee.Die Schwaneninsel in der Abendsonne: Seebad Loddin auf Usedom.Winterurlaub auf der Insel Usedom: Der Kölpinsee im Seebad Loddin.
03.01.2013: Ein eher trüber Tag im Januar wird durch einen sonnigen Abend ein wenig aufgewertet. Der nahe der Ostsee gelegene Kölpinsee im Seebad Loddin bietet auch in dieser Situation wieder romantische Motive. Wer von den Steinbock-Ferienwohnungen oder von den Ferienwohnungen Alter Schulgarten den Ostseestrand aufsucht, kommt am Kölpinsee entlang und kann mit wenigen Schritten den Steg begehen und den romantischen See betrachten.
Usedom-Ferienwohnungen im Winter: Nach der Renovierung die Reinigung.Perfekte Sauberkeit: Grundreinigung der Steinbock-Ferienwohnungen.Mit dem Dampfreiniger unter alle Möbel: Vorbereitungen auf die Saison.
04.01.2013: Nach den Renovierungsarbeiten der letzten Tage werden die Steinbock-Ferienwohnungen nun von Grund auf gereinigt. Ein Dampfreiniger hilft, auch die Fugen der Bodenfliesen perfekt zu säubern. So sind die diesjährig renovierten Ferienwohnungen im Seebad Loddin alsbald wieder in einem für die nächste Saison perfekten Zustand.
Urlaub auf Usedom: Der Sandstrand des Ostseebades Heringsdorf.Weihnachtspyramide am Ostseestrand: Winterurlaub in Heringsdorf.Breiter Sandstrand zwischen den Kaiserbädern Heringsdorf und Ahlbeck.
05.01.2013: Sonnenschein lädt zu einer ausgiebigen Wanderung am Ostseestrand zwischen den beiden Usedomer Kaiserbädern Heringsdorf und Ahlbeck ein. Eine große Weihnachtspyramide mit Glühweinstand und Lagerfeuer ruft die winterliche Jahreszeit in Erinnerung … und lockt durstige Urlaubsgäste an.
Taff: Anbaden im Januar am Ostseestrand der Insel Usedom.Das Kaiserbad Heringsdorf auf Usedom: Die Seebrücke.Wassertemperatur der Ostsee prüfen: Anbaden im Januar.
05.01.2013: Der erste Badegast lenkt die Blicke auf sich. Ohne große Eile wird die Wassertemperatur geprüft und ein gemächliches Bad eingenommen. Der Kontrast zu den winterlich gekleideten Urlaubsgästen, die den Ostseestrand bevölkern, könnte größer nicht sein.
Urlaub am Ostseestrand: Zwischen den Ostseebädern Trassenheide und Zinnowitz.Auf dem Weg nach Karlshagen: Wandern am Ostseestrand der Insel Usedom.Winterliche Erinnerung an Volleyball: Zierrat am Netz.
06.01.2013: Feiner Nieselregen und Nebel reduzieren die Sichtweite am Ostseestrand zwischen den Seebädern Trassenheide und Karlshagen beträchtlich. Dennoch unternehmen einige Urlaubsgäste Wanderungen auf dem breiten Sandstrand. Inzwischen sind jedoch nahezu alle Urlauber, die den Jahreswechsel auf Usedom verbrachten, wieder abgereist.
Swinemünde auf Usedom: Der Hafen von der Westmole aus gesehen.Mühlenbake auf der Westmole: Wahrzeichen des Hafens von Swinemünde.An der Westmole des Swinemünder Hafens endet der Ostseestrand von Usedom.
07.01.2013: Die Wintersonne lockt zu einer Strandwanderung auf dem Ostseestrand der Hafenstadt Swinemünde auf dem polnischen Teil der Insel Usedom. An der Westmole des Swinemünder Hafens endet der mehr als 40 Kilometer lange, durchgehende Ostseestrand von Usedom. Vor allem die Einwohner Swinemündes wissen die Mühlenbake als Wahrzeichen des Hafens zu würdigen und nutzen sie eifrig als Fotomotiv.
Regnerisches Wetter, wunderbarer Blick: Der Ostseestrand von Kölpinsee.Am Fuße des Streckelsberges: Der Strand des Ostseebades Koserow.Das Achterwasser an der Inselmitte: Blick vom Streckelsberg.
08.01.2013: Trotz des regnerischen Wetters über der Insel Usedom bietet der Streckelsberg nahe des Ostseebades Koserow einen sehr schönen Blick sowohl auf die Ostseeküste als auch auf das Achterwasser. Wie die Fotos erkennen lassen, unternehmen trotz des Wetters einige Urlaubsgäste eine Wanderung auf dem ausgedehnten Sandstrand.
Kirche Sankt Petri in Wolgast: Kruzifix und Gewölbedecke.Perfekt beleuchtet: Gewölbedecke der Kirche Sankt Petri in Wolgast.Beeindruckend: Gotische Kirche Sankt Petri in Wolgast.
09.01.2013: Wer seinen Urlaub auf Usedom verbingen will, reist häufig über Wolgast auf die Ostseeinsel. Die durchaus sehenswerte Altstadt von Wolgast wird von der wuchtigen Kirche Sankt Petri dominiert. Das Innere der gotischen Kirche beeindruckt durch seine einfache, schmucklose Kraft. Oft ist die Kirche Ort für Konzerte.
Teil 1 Teil 2 Teil 3