Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: September 2018

Mit dem letzten Drittel des Augustes ging der furiose Teil des Sommers zu Ende. Selbst auf Usedom, wo die Temperaturen durch die großen Wassermengen, die die Ostseeinsel umgeben, gedämpft werden, zeigte das Thermometer gelegentlich 36°C an. Ein paar allerdings nicht sehr ergiebige Regenfälle markierten den Wechsel zum Spätsommer. Zwar erreichten die Temperaturen nochmals 30°C, aber die längeren Schatten und eine schon gegen 20 Uhr einsetzende Dunkelheit sind ebenso untrügliche Anzeichen für das Fortschreiten der Jahreszeiten. Erst gegen kurz vor 6 Uhr geht die Sonne auf. Meist als tiefroter Ball scheint sie auf Nebel, der über den Wiesen am Achterwasser liegt. Die Strandabschnitte, die an Steilküsten liegen, werden gegen 16 Uhr beschattet. Die Zahl der Menschen, die ihren Urlaub auf Usedom verleben, hat spürbar abgenommen. Standen noch vor zwei Wochen Baden und Sonnen an der Ostsee hoch im Kurs, sind es jetzt eher Wandern und Radfahren. Es ist die Zeit der Erntefeste. Die Verleiher von Strandkörben werden einen großen Teil dieser Strandmöbel in ihre Winterquartiere bringen. Auf dem Usedomer Ostseestrand wird es langsam leer.

Spielmannszug: Festumzug zum Festplatz am Achterwasser.Erntefest Loddin: Die Erntekrone wird gebracht.Historische Fahrzeuge: Festumzug zum Erntefest Loddin.
01.09.2018: Seit vielen Jahren begeht die Gemeinde Loddin das Erntefest mit großem Aufwand. Vormittags setzt sich der Festumzug auf der Strandstraße des Seebades in Bewegung und bringt die Erntekrone auf den Festplatz am Achterwasser.
Speis und Trank: Vor dem Mittag auf dem Loddiner Festplatz.Erntekrone über dem Loddiner Festplatz: Erntefest am Achterwasser.Karussell auf dem Loddiner Festplatz: Spaß für Kinder.
01.09.2018: Begleitet von einem Kulturprogramm — dieses Jahr ist auch ein Zauberer dabei — laben sich die Gäste an hausgebackenem Kuchen, Gegrilltem und frisch gezapftem Bier. Für die Kinder gibt es ein ganz kleines Karussell und Streicheltiere. Ein Fischer biete Ausflüge auf das Achterwasser in seinem Fischerboot an.
Festzelt: Das Kulturprogramm hat viele Gäste angelockt.Romantik am Achterwasser: Am Hafen des Seebades Loddin.Bierwagen: Auch für den größten Durst ist gesorgt.
01.09.2018: Bis nach Mitternacht geht das Erntefest. Viele Menschen haben sich eingefunden, verzehren ein unkompliziertes Abendbrot und frequentieren den Bierwagen. Mit Musik geht es in die Nacht. Der angrenzende Loddiner Achterwasserhafen ist ein idyllischer Ort, an dem der Sonnenuntergang betrachtet wird.
Radfahren auf Usedom: Der Küstenradweg bei Ückeritz.Usedomer Küstenradweg: Mit dem Fahrrad über die Insel.Einige Steigungen: Radweg über "Pageluns Berge".
02.09.2018: Mit weniger warmen Temperaturen als in diesem Sommer wird das Radfahren wieder allseits beliebt. Vor allem der Küstenradweg wird gern genutzt, verbindet er doch viele schöne Aussichtspunkte und Strandzugänge. Pageluns Berge, westlich von Ückeritz, halten jedoch einige anstrengen Steigungen bereit.
Hotels an der Strandpromenade: Ostseebad Ahlbeck.Ostseebad Heringsdorf: Brunnen vor der Seebrücke.Hoher Himmel: Spätsommer in den Usedomer Kaiserbädern.
03.09.2018: Wind ist aufgekommen und kräuselt die Oberfläche der Ostsee. Mit mehr als 20°C und lang andauerndem Sonnenschein ist ein schöner Spätsommer auf Usedom angebrochen. In den meisten Bundesländern sind die Sommerferien zu Ende. Die Zahl der Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen, hat spürbar abgenommen. So können Urlauber nun die Ostseeinsel individueller und ruhiger erleben. Die Strandpromenade der Usedomer Kaiserbäder ist dabei immer ein Muss.
Mirabellen: Reife Früchte am Achterwasserhafen von Loddin.Äpfel: Apfelbaum am Hafen des Seebades Loddin.Schlehen: Der Sommer geht seinem Ende entgegen.
04.09.2018: Dort, wo die Pflanzen ausreichend Wasser hatten, hat der lange heiße Sommer bunte Früchte hervorgebracht. Am Achterwasserhafen von Loddin stehen einige Obstbäume am Rain der Wiesen. Sie sind behangen mit bunten Früchten, die im Sonnenschein ein schönes Bild des Spätsommers geben.
Abbruch: Große Betonmengen müssen zerkleinert werden.Freigeräumt: Baustelle an der Strandpromenade von Ahlbeck.Schlitzwandbagger: Außenwände der Untergeschosse werden vorbereitet.
05.09.2018: Seit 1990 rottete ein Komplex von Jahr zu Jahr mehr verfallender Bädervillen an der Strandpromenade des Ostseebades Ahlbeck vor sich hin. Der überwiegende Teil der Gebäude war bereits während der DDR-Zeit so überformt, dass sich eine Denkmalsanierung nicht mehr lohnte. So wurden die Gebäude bis auf eine besser erhaltene Villa abgebrochen. Jetzt wird neu gebaut.
Turm: Stolper Schoss im Haffland Usedoms.Wappen: Schloss derer von Schwerin in Stolpe.Südseite: Schloss Stolpe im Südwesten Usedoms.
06.09.2018: Die Gemeinde Stolpe liegt im Haffland der Insel Usedom. Bekannt ist Stolpe vor allem durch das mehr und mehr restaurierte Schloss derer von Schwerin. Jedes Jahr gelingt es dem Förderverein, weitere Teile des Gebäudes zu sanieren. Nun ist die Restaurierung aller Holzteile des großen Treppenhauses mit dem umlaufenden Gang im Obergeschoss geplant.
Kirche Sankt Nikolai: Altstadt von Wismar.Im Krieg zerstört: Turm der ehemaligen Marienkirche.Sich wälzendes Wildschwein: In der Altstadt von Wismar.
07.09.2018: Vermutlich im 12. Jahrhundert wurde Wismar gegründet. Als Stadt wird Wismar zu Beginn des 13. Jahrhunderts erstmals erwähnt. Die durch die vorgelagerte Insel Poel geschützte Lage war ideal für den Bau eines Hafens. Mitte des 13. Jahrhunderts trat Wismar dem Schutzbund Hanse bei, der zum Schutz gegen Seeräuberei gegründet wurde. Die Stadt blühte durch den Handel auf.
Marktplatz von Wismar: Hansestadt an der Ostsee.Hansestadt Wismar: Blick zum Seehafen.Blick zur Werft: Eine der modernsten ihrer Art.
07.09.2018: 1632 eroberten die Schweden die Stadt und verteidigten ihre im Dreißigjährigen Krieg begründete Herrschaft bis 1803. Drei Jahre später besetzten Truppen Napoleon Wismar und wurden erst 1813 wieder vertrieben. Beide Besatzungszeiten bewirkten einen wirtschaftlichen Niedergang. Der Zweite Weltkrieg hinterließ die Stadt beschädigt. Während der DDR-Zeit war Wismar vor allem Umschlagplatz für Massengüter.
Halbinsel Gnitz: Turmlose Dorfkirche von Netzelkow."Wachet und betet": Windfahne auf der Kirche von Netzelkow.Pfarrhaus: Netzelkow auf der Usedomer Halbinsel Gnitz.
08.09.2018: Sehr abgeschieden liegt Netzelkow im Osten der Usedomer Halbinsel Gnitz. Das kleine Dorf blickt auf die Twelen, jener Teil des Achterwassers, das die Halbinsel Gnitz von der Insel Görmitz trennt. Netzelkow besitzt eine Hafen an den Twelen und eine sehr einfache spätromanische Dorfkirche. Da diese keinen Kirchturm besitzt, steht der hölzerne Glockenstuhl etwas abseits neben dem Eingang in die Kirche.
25. Usedomer Musikfestival: Sommerkonzert in Heringsdorf.Von Milhaud bis Mozart: Konzert im Kaiserbädersaal von Heringsdorf.Philharmonisches Bläserquintett: Musikabend zwischen Klassik und Moderne.
02.09.2018: Im Kaiserbädersaal des Ostseebades Heringsdorf bringt das Philharmonische Bläserquintett ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Reicha, Mozart, Tomasi und Milhaud. Jenseits der wohlvertrauten Evergreens gibt es moderne Musik für Holz- und Blechbläser.
Teil 1 Teil 2 Teil 3