Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2018

Bis zur Mitte des Oktobers hielt gewissermaßen der Sommer an. An den Stränden Usedoms waren immer wieder Mutige zu sehen, die ein Bad in der nun schon deutlich kühleren Ostsee wagten. Doch in der zweiten Oktoberhälfte setzte sich herbstliches Wetter durch. Am Morgen gab es schon mal Temperaturen von 7°C und oft gelang es der Sonne nur sehr zögerlich, den Nebel aufzulösen. Nun hat der zwischenzeitlich kräftiger wehende Wind die meisten Blätter von den Bäumen gezaust; die Färbung des Schilfs hat sich vom leuchtenden Gelb in ein braunes Ocker gewandelt. Mit dem Ende der Oktoberferien wird es leer auf Usedom. Neben den Einheimischen sind es die Kurgäste, die die Ostseeinsel bevölkern. Das Novemberwetter mag nicht jedermanns Sache sein, aber die letzten Herbstfarben, die Einsamkeit an vielen Orten und die von Nebel und langen Schatten geprägte Stimmung ist fast immer anregend und eindrucksvoll. Spaziergänge über den schier endlosen Ostseestrand sind ebenso angenehm, wie Wanderungen durch das abwechslungsreiche Hinterland Usedoms.

Hunger! Seit dem Frühjahr aufgepäppelter Turmfalke.Usedomer Haffland: Schneeeule in der Falknerei bei Stolpe.Abgelenkt: Steppenadler in der Stolper Falknerei auf dem Arm.
01.11.2018: Kurz bevor die Falknerei bei Stolpe im Haffland der Insel Usedom in die Winterpause geht, erlaubt ein Besuch, an der Vorführung der verschiedenen Greifvögel teilzunehmen. Die Beutegreifer werden ebenso ausführlich erklärt, wie die Beizjagd. Der kleine Turmfalke, der nach dem letzten Winter halbverhungert aufgegriffen wurde, hat sich gut erholt und macht lautstark auf seinen Appetit aufmerksam.
Hafen am Achterwasser: Ostseebad Koserow auf Usedom.Herbst am Achterwasser: Deichwanderung auf Usedom.Vorbereitung auf die Winterruhe: Achterwasserhafen Koserow.
02.11.2018: Das Ostseebad Koserow besitzt einen idyllisch gelegenen Sportboothafen am Achterwasser. Die meisten Segel- und Motorboote sind in ihre Winterquartiere gebracht, ein paar Boote sind neben dem Hafenbecken aufgebockt. Die herbstlichen Farben signalisieren das Ende der Wassersportsaison.
Inselnorden von Usedom: Kraftwerk von Peenemünde.Geräumiger Hafen: Es waren zwei gleichartige Kraftwerke geplant.Bekohlungsanlage: Ursprünglich sollte schlesische Steinkohle verwendet werden.
03.11.2018: Mit etwas über 3°C startet der Tag. Wolkenloser Himmel und eine tiefstehende Sonne laden zu einem Ausflug auf der Insel Usedom ein. Am Peenestrom befinden sich Hafen und Kraftwerk von Peenemünde. Ursprünglich war es geplant, dass zwei gleichartige Kohlekraftwerke die Heereswaffenversuchsanstalt Peenemünde-Ost und die Erprobungsstelle der Luftwaffe Peenemünde-West mit Elektroenergie und Fernwärme versorgen.
Waldsee im Hinterland des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.Herbst im Usedomer Hinterland: Korswandt am Wolgastsee.Südufer: Der Wolgastsee am Zirowberg.
04.11.2018: Wer die Ostseeinsel Usedom über die Südroute, also über die Zecheriner Brücke erreicht und in die Kaiserbäder gelangen will, fährt durch Korswandt. Das kleine Dorf liegt sehr malerisch am Wolgastsee, einem Waldsee zu Füßen des Zirowberges. Ein Wanderweg führt um den See und gibt den Blick frei auf ein wunderschönes Naturpanorama.
Pferde auf der Koppel: Am Achterwasser bei Zempin.Herbstfarben am Achterwasser: Zwischen Zempin und Zinnowitz.Zwischen Zempin und Zinnowitz: Vierseitenhof am Achterwasser.
05.11.2018: Zwischen den Usedomer Seebädern Zempin und Zinnowitz erstreckt sich flaches Wiesenland. Pferde und Rinder werden geweidet. Der Deich zieht sich vom Hafen Zempin zum Hafen Zinnowitz neben dem breiten Schilfgürtel entlang. Die späten Herbstfarben leuchten in der Sonne, die erst nach dem Mittag den Weg durch den Nebel gefunden hat.
Sonnenuntergang über dem Achterwasser: Ausklang eines wunderbaren Tages auf Usedom.Auf dem Loddiner Höft: Abendsonne über dem Achterwasser.Kiefern auf dem Höftberg: Abend auf der Inselmitte Usedoms.
06.11.2018: Wenn sich die Wolken rar machen, ist der Sonnenuntergang über dem Achterwasser ein beeindruckendes Naturschauspiel. Auf dem Höftberg, einer Steilküste auf der Usedomer Halbinsel Loddiner Höft, gibt es einen Aussichtspunkt, der das Achterwasser bis zum Festland bei Lassan überblicken lässt …
Bank am Kölpinsee: Herbst in der Inselmitte Usedoms.Kölpinsee und Schwaneninsel: Seebad Loddin auf Usedom.Auf der Strandpromenade des Seebades Loddin: Der Kölpinsee.
07.11.2018: Herbstfarben säumen das Ufer des Kölpinsees. Die schon tief stehende Sonne scheint von einem nahezu wolkenlosem Himmel und erwärmt die Luft auf durchaus angenehme 12°C. Entlang des Radwanderweges der Insel Usedom, der etwa einen Kilometer unmittelbar am Kölpinsee entlang führt, gibt es mehrere Aussichtspunkte, wo man Rast machen und über die glänzende Wasseroberfläche des Usedomer Sees blicken kann.
Fischerboot am Steg von Ostklüne: Im Usedomer Haffland.Schwäne an der "Kehle": Verbindung von Usedomer See und Haff.Westklüne im Haffland von Usedom: Bootshaus an der "Kehle".
08.11.2018: Ostklüne gehört fraglos zu den abgeschiedensten Orten auf der Insel Usedom. Das nur wenige Häuser zählende Dorf liegt auf einer schmalen Landzunge, die den Usedomer See vom Stettiner Haff trennt. Die Kehle, eine Verbindung von Usedomer See und Haff, trennt Ost- von Westklüne. Wer übersetzen will, telefoniert nach dem Fährmann.
Kaiserbad Bansin auf Usedom: Hotelneubau an der Strandpromenade.Prunk an der Strandpromenade: Ostseebad Bansin auf Usedom."B-Fassade": Neues Hotel an der Strandpromenade von Bansin.
09.11.2018: Fast fertig ist das neue Hotel an der Strandpromenade des Kaiserbades Bansin. Es entstand auf einer hässlichen Brachfläche gegenüber dem neuen Seetel. Unter Verzicht auf ein fünftes Geschoss dürfen sich die künftigen Urlaubsgäste an höheren Räumen erfreuen. Die Fassaden sind historisierend gestaltet. Die klare Modernität des benachbarten Seetel wollte man nicht aufgreifen.
Teil 1 Teil 2 Teil 3