Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juli 2018

Ende Juni, Anfang Juli — es ist die Zeit des Siebenschläfers. Nahezu 16 Stunden Sonnenschein täglich, allenfalls ein paar dekorative Wolken, die über einen blauen Himmel ziehen und sommerliche Temperaturen verheißen einen wunderbaren Sommer. Der aus Nordost wehende Wind zeigt eine stabile Hochdruckwetterlage an, die Usedom auch in den nächsten Wochen schönes Badewetter in Aussicht stellt. Seit Ende April hat es drei (!) Regenfälle gegeben. Davon war lediglich einer ergiebig. Die sandigen Böden der Ostseeinsel machen es schwer, das satte Grün über solch lange Perioden der Trockenheit zu erhalten. Doch für die Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen, ist das Wetter wie geschaffen. Abgesehen von den kühlen Morgenstunden lädt der 40 Kilometer lange Sandstrand zum Baden, Wandern, Spielen und Sonnen ein. Auch das Hinterland der Insel hält genügend Sehenswürdigkeiten und interessante Regionen bereit. Aufgrund der gegliederten Kontur Usedoms bietet das Land zwischen Ostsee und Achterwasser ein komprimiertes und überaus abwechslungsreiches Landschaftsbild. So ist für jeden Geschmack etwas Interessantes und Anregendes dabei …

Blick auf die Ostsee: Standpromenade des Ostseebades Koserow.Seebrücke Koserow: Inselmitte Usedoms.Urlaub auf Usedom: Strand des Ostseebades Koserow.
01.07.2018: Die Sommerferien haben begonnen. Spürbar wächst die Anzahl der Urlaubsgäste auf der Insel Usedom. Vor allem im Sommer ist der Ostseestrand naturgemäß die Attraktion der Insel. Für Familien bietet der feinsandige weiße Strand ein herrliches Erlebnis. Wirksamer Sonnenschutz empfiehlt sich allerdings.
Imbiss am Achterwasserhafen: Seebad Ückeritz auf Usedom.Sportboothafen am Abend: Ückeritz am Achterwasser.Romantische Stimmung: Abend am Achterwasserhafen Ückeritz.
02.07.2018: Es ist eine schöne Stimmung am Achterwasserhafen Ückeritz, wenn die Abendsonne flach auf Wasser und Schilf scheint. Ein wenig Wind ist zu spüren, es ist nahezu vollkommen ruhig. Die Boote wiegen sich im winzigen Rest der Dünung, die in das Hafenbecken gelangt. Ein langer Urlaubstag auf Usedom neigt sich seinem Ende entgegen.
Collegium Cantium Novum: Chorkonzert in der Kirche zu Benz.Chormusik in der Benzer Kirche: Musik von Distler, Bach, Jennefeld.Musiker aus Nordhausen: Chor in der Kirche von Benz.
03.07.2018: Mit Chormusik in der Kirche zu Benz klingt ein Sommertag auf Usedom aus. Die Abendsonne scheint durch die Kirchenfenster und gibt dem Chor den besten Rahmen. Wer mag, kann wie immer, nach dem Konzert noch bleiben und ein Glas Wein trinken, die Abendsonne im Kirchhof genießen und den Sonnenuntergang hinter dem Mühlenberg abwarten.
Ende eines langen Urlaubstages: Sonnenuntergang über der Ostsee.Urlaubsstimmung: Traumhaft schöner Sonnenuntergang am Strand von Koserow.Abend auf der Insel Usedom: Strandwanderer bei Koserow.
04.07.2018: Immer noch steht die Sonne so hoch, dass der Sonnenuntergang über der Ostsee vom Strand der Insel Usedom aus betrachtet werden kann. Zwischen dem Peenemünder Haken und der kaum sichtbaren Nachbarinsel Rügen scheint die Sonne im Meer zu versinken. Die Wolken am Horizont geben den Fotos erst die nötige Würze.
Sommer: Stockrosen im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen.Garten der Steinbock-Ferienwohnungen: Blüten und Spinnenweb.Auf zur nächsten Blüte: Hummel auf einer Stockrosen-Blüte.
05.07.2018: Es blüht im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen. Die Stockrosen sind eine für die Region ganz typische Pflanze, die mit ihrem säulenartigen Wuchs, den vielen großen Blüten und den warmen Farben auffällt. Die genügsamen Pflanzen sind ein schönes Symbol für den Sommer — nicht nur auf Usedom.
Eisenbahnhubbrücke von Karnin: Stahlkoloss im Peenestrom.Nachmittagssonne über dem Peenestrom: Eisenbahnbrücke von Karnin.Eisenbahnhubbrücke im Peenestrom: Frühere Eisenbahnstrecke Berlin-Stettin.
06.07.2018: Vor dem Krieg diente die Eisenbahnhubbrücke von Karnin der Bahnstrecke Berlin-Stettin. Für die Schifffahrt konnte die zweigleisige Bahnstrecke soweit angehoben werden, dass Boote und Schiffe den Peenestrom passieren konnten. Gegen Kriegsende wurde die Brücke von der deutschen Wehrmacht in der Annahme gesprengt, den Vormarsch der Roten Armee zu verzögern.
Am Peenestrom auf Usedom: Nordhafen von Peenemünde."Kapitänshäuser": Ehemaliger Hafen des "Grenzkommandos Küste".Nordhafen von Peenemünde: Zwischen Spülfeld und Flugplatz.
07.07.2018: Zwischen 1938 und 1945 diente der Nordhafen von Peenemünde der Versorgung der militärischen Forschungsanlagen Peenemünde-Ost und Peenemünde-West. Von der sowjetischen Besatzung wurde er an die NVA übergeben, die dort das Grenzkommando Küste unterhielt. Heute ist der Nordhafen mit einer größeren Zahl von Ferienhäusern bebaut.
Herrliche Aussichten: Blick über Achterwasser und Balmer See.Usedom aus der Luft: Flieger und Ballon über dem Hinterland.Brenner an: Neuer Auftrieb für den Heißluftballon über dem Usedomer Hinterland.
08.07.2018: Ein Heißluftballon fährt über das Hinterland der Ostseeinsel Usedom. Unter ihm liegt eines der schönsten Naturpanoramen, das Deutschland zu bieten hat. Über den Lieper Winkel und den Krienker See geht es an der Halbinsel Cosim vorbei über Balmer und Nepperminer See.
Steilküste: Am Ostseestrand bei Ückeritz.Sandburg und Badespaß im Ostseewasser: Urlaub auf Usedom.Inschrift im Sand: Romantik im Usedom-Urlaub.
09.07.2018: Obwohl schon einige Bundesländer Sommerferien haben, sind die Strände der Insel Usedom noch vergleichsweise leer. Jeder, der ein paar Meter am Strand entlang wandert, findet einen Platz, wo er Sonne, Strand und Ostsee ganz privat genießen kann. Zwischen Ückeritz und Stubbenfelde liegt ein Strandabschnitt, der Individualität bereithält.
Teil 1 Teil 2 Teil 3