Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Hinterland Usedoms: Benzer Kirche und Schmollensee.

©
Benz: Kirche, Schmollensee

Start > >

Benz im Hinterland der Insel Usedom

Benz liegt auf einer Erhebung am Schmollensee und überblickt so eine traumhafte Usedomer Landschaft. Zwei Gebäude prägen die kleine Gemeinde im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: die auf dem Mühlenberg gelegene Bockwindmühle und die Dorfkirche, die dem Maler Lyonel Feininger während seiner Aufenthalte auf Usedom als wiederkehrendes Motiv diente.

So ist Benz eine wesentliche Station der Feininger-Tour, einem sehr schönen Radweg auf den Spuren des begeisterten Radfahrers Lyonel Feininger. Der Radweg ist gut ausgeschildert und an vielen Stellen weisen Bronze-Plaketten in der Pflasterung auf den Blickwinkel des Malers auf seine Motive hin. Ein Buch zum Radweg erläutert die Zusammenhänge sehr detailliert und zeigt viele Arbeiten des New Yorker Malers, die in Zusammenhang mit der Insel Usedom stehen.

Authentischer dörflicher Charakter, eine reizvolle Landschaft und ein für die kleine Usedomer Gemeinde beachtliches kulturelles Angebot machen Benz zu einem begehrten Urlaubsort. Kurze Wege in die Usedomer Kaiserbäder, in das interessante Biotop Thurbruch und in die Usedomer Schweiz bei Sellin und Sallenthin ergeben ein abwechslungsreiches Freizeitangebot.

Neben der Feiniger-Kirche stellt seit einigen Jahren eine Galerie Werke zeitgenössischer Künstler aus. Zusammen mit dem sehr schön gestalteten Kirch- und Pfarrhof entsteht ein stimmiger Zusammenhang von dörflicher Geschichte und Kunstpräsentation auf Usedom. Um diesen sehenswerten Dorfkern herum sind die am schönsten gelegenen Ferienwohnungen zu finden.

Interessant ist der Friedhof von Benz, der sich auf einer Anhöhe neben dem Mühlberg erstreckt. Der neue Teil des Friedhofs beherbergt die Grabstelle des Malers Otto Niemeyer-Holstein, der in Lütten Ort zwischen Koserow und Zempin an der schmalsten Stelle der Insel Usedom sein Atelier hatte. Der bergan gelegene alte Teil des Friedhofs steht unter Denkmalschutz und ist ein durchaus sehenswerter Ort, der verblassendes Gedenken mit inbesitznehmender Natur verbindet.

Der steil ansteigende Weg auf den Mühlenberg führt nicht nur zu der rekonstruierten Bockwindmühle sondern bietet auch einen besonders schönen Blick über den Schmollensee und in eine reizvolle Landschaft des Usedomer Hinterlandes.

Weitere Informationen zur Gemeinde Benz und über die Kirchgemeinde bei Kirche Benz.