Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Februar 2014

Der Januar auf Usedom geht mit winterlichen Temperaturen zu Ende. Die Winterferien stehen vor der Tür — Anlass, einen Urlaub auf der Insel Usedom zu verbringen. Mit etwas Glück hält das kalte Wetter noch ein Weilchen an. Dann können sowohl am Ostseestrand als auch an den Küsten zu Achterwasser, Peenestrom und Oderhaff interessante und beeindruckende Impressionen entdeckt werden. Wanderungen auf dem verschneiten Achterwasserdeich, Ski-Langlauf auf dem Strand und, wenn das Eis sicher und tragfähig ist, kurze Ausflüge auf das gefrorene Achterwasser sind Erlebnisse, wie sie nicht jeder Urlaub im Winter bieten kann. Der Fotoapparat sollte in jedem Fall dabei sein, damit die schönsten Urlaubsimpressionen eingefangen werden können. 1usedom.de wird in gewohnter Weise zu jedem Tag aktuelle Fotos von den unterschiedlichsten Orten Usedoms veröffentlichen.

Blick Richtung Swinemünde: Das Stettiner Haff bei Kamminke.Gefrorenes Oderhaff: Auf dem Sandstrand zwischen Garz und Kamminke.Stettiner Haff in der Sonne: Fischerhafen von Kamminke.
01.02.2014: Immer mal wieder scheint die Sonne über die gefrorene Wasserfläche des Stettiner Haffs (Oderhaff). Am Fischerdorf Kamminke beginnt ein Sandstrand, der sich in Richtung Garz erstreckt. Vom Fischerhafen am Haff bis zum Ende des Sandstrandes bietet sich eine Wanderung an der riesigen vereisten Fläche an.
Ein breiter Eisgürtel liegt am Ostseestrand von Ückeritz.Bucht im Eis: Pfannkucheneis an einer Buhne bei Ückeritz.Brücke aus Eis: Eisgebilde am Ückeritzer Ostseestrand.
02.02.2014: Obwohl das Wetter Temperaturen etwas oberhalb des Gefrierpunktes auf die Insel Usedom gebracht hat, werden die beeindruckenden Eisgebilde am Ostseestrand wohl noch einige Tage zu bewundern sein. Am Strand des Seebades Ückeritz lassen sich einige Wanderer sehen, die ihren Urlaub auf Usedom zu einer Winterreise der besonderen Art machen.
Gefroren: Das Achterwasser in der Nähe des Loddiner Hafens.Wiesenland am Achterwasser: Am Ostseebad Koserow auf Usedom.Winterhimmel über Usedom: Wolken über dem gefrorenen Achterwasser.
03.02.2014: Die noch vor zwei Tagen geschlossene Schneedecke bekommt erste schüttere Stellen. Das Achterwasser jedoch ist noch tief gefroren und wird noch einige Tage brauchen, bis große Flächen offenen Wassers zu finden sind. Inzwischen haben die Winterferien begonnen und einige Gäste verbringen ihren Urlaub in einer winterlichen Usedomer Landschaft.
Immer noch viel Eis am Strand: Ostseebad Ahlbeck auf Usedom.Erstes Tauwetter: Schnee und Eis am Ostseestrand von Ahlbeck.Blick aufs Eis: Die Seebrücke des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.
04.02.2014: Obwohl die Temperaturen die 0°C-Marke überschreiten, sind die dicken Eispackungen am Ostseestrand noch immer präsent. Je nach Windrichtung staut sich das Eis zuweilen in besonderer Zusammenballung auf, was recht eindrucksvoll ist. Im Usedomer Ostseebad Ahlbeck genießen einige Wanderer eine beeindruckende Winterlandschaft am Meer.
Ostseebad Zinnowitz auf Usedom: Eisrand an der Ostsee.An der Strandpromenade: Hotel im Ostseebad Zinnowitz.Dankbar für jedes offene Wasser: Schwäne am Strand von Zinnowitz.
05.02.2014: Am immer noch mit Schnee bedeckten Strand des Ostseebades Zinnowitz beeindrucken große Eisschollen, die in der Ostsee treiben. Das jüngste Tauwetter auf Usedom hat dazu geführt, dass Stücken der massiven Eisbarrieren abbrechen und in der Ostsee träge dahin treiben. Für die Gäste der Hotels und Ferienwohnungen an der Strandpromenade von Zinnowitz ist dies gewiss ein reizvolles Schauspiel.
"Gefrorene Luftbläschen": Eis an der Ostseeküste des Peenemünder Hakens."Relikte": Eis an der Ostseeküste von Peenemünde-Ost.Ostseeinsel Ruden: Blick über den Greifswalder Bodden.
06.02.2014: Auf dem Greifswalder Bodden zwischen den Ostseeinseln Ruden und Usedom ist immer noch Eis zu sehen. Vor allem an den Küsten liegen Eisbarrieren. Die Wetterprognose legt nahe, dass dies die letzten Winterimpressionen von der Ostseeküste Usedoms sind, obwohl viele Eisgebilde erfahrungsgemäß auch wärmeren Temperaturen eine längere Zeit zu trotzen verstehen.
Die Schwaneninsel: Der Kölpinsee im Usedomer Seebad Loddin.Der Kölpinsee in der Inselmitte: Winterurlaub auf Usedom.Immer noch gefroren: Blick über den Kölpinsee in Richtung Stubbenfelde.
07.02.2014: Trotz bereits wärmerer Temperaturen ist der Kölpinsee immer noch mit einer Eisdecke versehen. Die Schwaneninsel ist ein sehr beliebtes Fotomotiv. Auf einer Wanderung zwischen den Loddiner Ortsteilen Kölpinsee und Stubbenfelde bietet sich die Schwaneninsel unter verschiedenen Blickwinkeln für ein Urlaubsfoto an.
Eis auf dem Achterwasser: Im Hintergrund das Loddiner Höft.Resteis: Steine der Mole des Ückeritzer Achterwasserhafens.Sonne und Eis: Blick über die Eisflächen auf dem Achterwasser.
08.02.2014: Auf dem Achterwasser wird das Eis dünn. Von der Usedomer Landschaft sind die Schneeflächen fast völlig verschwunden. Vom Achterwasserhafen des Seebades Ückeritz aus lassen sich die letzten winterlichen Bilder entdecken. Eisschollen haben sich aufgeschoben — schon bald werden sie jedoch geschmolzen sein.
Aktivurlaub in der Inselmitte: Joggen und Radfahren im Küstenwald.Blick über die Ostsee: An der Strandpromenade von Koserow.Noch gibt es Eisbarrieren: Fischerboote am Koserower Strand.
09.02.2014: Mit fast 8°C und Sonnenschein lockt das Wetter auf Usedom zu einer Wanderung am Meer. Noch immer liegen am Ostseestrand Eisbarrieren und die meisten Buhnen tragen schwere Eishauben. Im Küstenwald zwischen den Seebädern Koserow und Loddin ist kaum noch ein Schneerest zu entdecken. Windstille und warmer Sonnenschein laden ein zum Joggen und zum Radfahren.
Teil 1 Teil 2 Teil 3