Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Oktober 2018

Mit dem Ende des Septembers endet im wesentlichen die Saison 2018 auf Usedom. Die Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verbrachten, blicken auf einen makellosen Sommer zurück. Selbst auf Usedom, wo die Temperaturen aufgrund der beträchtlichen die Insel umgebenden Wassermassen eher ein wenig gedämpft sind, wurden 36°C erreicht. Regenfälle blieben — sehr zum Leidwesen der Landwirte — eine rare Ausnahme und nahezu jeden Tag war Strandwetter. Und das mit dem Anfang Mai beginnend. Dennoch fanden weniger Menschen den Weg an die Ostseeküste, als noch vor wenigen Jahren. Über die Gründe ist es müßig zu spekulieren. Die Aktiven, die das phantastische Wetter zum Baden, Sonnen, Radfahren, Wandern oder für den Wassersport nutzten, wurden mit einem Sommer, wie er nur alle Jahrzehnte vorkommt, belohnt. Nun legen die fortgeräumten Strandkörbe und die vielen Frei-Schilder vor Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen Zeugnis ab, dass es nun sehr ruhig wird in den Seebädern. Doch mit den kürzer werdenden Tagen tritt die Laubfärbung zusammen mit Nebel und Dunst in das Bild der Landschaft am Meer. Es beginnt die Jahreszeit mit überragenden visuellen Reizen und einprägsamen Stimmungen.

Lotsenturm am Peenestrom: Mönchow auf dem Usedomer Winkel.Blick über den Acker: Marienkirche der Stadt Usedom.Mönchow am Peenestrom: Lotsenturm als Ferienwohnung.
01.10.2018: Die Halbinsel Usedomer Winkel gehört zu den entlegensten und touristisch am wenigsten erschlossenen Gebieten der Ostseeinsel. Das am Peenestrom gelegene Mönchow besitzt drei Gebäude, die den Besuch lohnen. Die einfache Dorfkirche ist ebenso interessant, wie das eigentümliche Mausoleum auf dem gegenüberliegenden Friedhof. Inmitten des Dorfes steht ein Lotsenturm, der heute als Ferienwohnung gemietet werden kann.
Herbstfarben am Meer: Ostseestrand von Usedom.Schwäne auf dem Ostseestrand: Am Streckelsberg bei Koserow.Schwäne und Möwen: Sandstrand am Streckelsberg.
02.10.2018: Das Laub der Buchen am Streckelsberg verrät das Fortschreiten der Jahreszeiten. Aus dem Grün wird langsam Gelb, Orange und Rot. Die warmen Farben bilden einen wunderbaren Kontrast zum kalten Blau des Ostseewassers und dem des Himmels. Der Herbst auf Usedom ist ein Erlebnis der Farben und Stimmungen. Zum Nachmittag trübt sich das zunächst sonnige Wetter leider ein und Sprühregen fällt.
Lichtreflexe auf der Ostsee: Feuerwerk am Strand von Kölpinsee.Staatsfeiertag: Feuerwerk an der Usedomer Ostseeküste.Publikum: Viele Menschen bewundern das Feuerwerk am Ostseestrand.
03.10.2018: Wie bereits im letzten Jahr ist das Feuerwerk am Ostseestrand zum 3. Oktober ein Erlebnis. Viele Menschen haben sich eingefunden und betrachten gewissermaßen ein doppeltes Feuerwerk. Das eine findet am Himmel statt, das andere auf der spiegelnden Wasseroberfläche der Ostsee.
Letzte Blüten: Hornisse im Seebad Loddin.Starre Glieder: Eine Hornisse bei 15°C.Usedomer Tierwelt: Hornisse in einem Garten in Loddin.
04.10.2018: Obwohl für die kommende Woche wieder warme Temperaturen prognostiziert sind, ist es gegenwärtig recht kühl. In einem Bauerngarten in Loddin klettert eine Hornisse mit steifen Gliedern über die letzten Blüten. Die soziale Faltenwespe friert zwar nicht, aber sie ist steif und ungelenkig. Ihre Chancen, Wespen zu erbeuten, sind gering.
Spätes Sonnenbad: Mädchen an der Düne von Zempin.Letzte Strandkörbe bei Zempin: Nachsaison auf Usedom.Unerwartetes Publikum: Verschämtes Abbaden bei Zempin.
05.10.2018: Nur ein paar dünne Federwolken unterbrechen das Blau des Himmels über Usedom. Auf etwa 20°C schwingen sich die Temperaturen auf. Im Windschutz der Düne oder hinter einem Windfang kann man ein spätes Sonnenbad genießen. Einige Wagemutige nutzen das Bilderbuchwetter für ein Bad in der Ostsee.
Mit dem Pferd an die Ostsee: Reiterinnen am Strand von Ückeritz.Fast wie im Sommer: Perfektes Strandwetter auf Usedom.Reiterferien auf Usedom: Pferde auf dem Ostseestrand.
06.10.2018: Zwei Reiterinnen traben auf dem Ückeritzer Ostseestrand in Richtung Stubbenfelde. Sie haben sich ein perfektes Wetter für ihren Ausritt an der Usedomer Küste gewählt. Die Sonne scheint warm von einem wolkenlosen Himmel, entfernt sind die Rufe der ziehenden Kraniche zu hören. Mit 14°C taugt die Ostsee zudem für ein kurzes Bad.
Glänzende Wasserfläche: Stettiner Haff im Süden Usedoms.Stadthäuser am Haff: Zwischen Zirchow und Garz.Haffland von Usedom: Blick von der Steilküste.
07.10.2018: Das Wetter erweist sich als unbeständig und wechselhaft. Eben noch lockt blauer Himmel zu weiteren Ausflügen, schon ziehen dunkle Wolken heran, es bleibt aber trocken. Westlich von Kamminke befand sich der Fliegerhorst Swinemünde. Ein Teil wurde später zum Inselflughafen Herinsdorf (HDF), ein weiterer Teil Altenheim und der Rest verfiel. Entlang der Haffküste sind heute moderne Stadthäuser entstanden, wo früher die alten Luftwaffengebäude standen.
Angler an der Rieck: Schmalste Stelle der Insel Usedom.Durchblick: Bootsanleger an der Rieck zwischen Zempin und Koserow.Bootshafen Lütten Ort: Inselmitte Usedoms.
08.10.2018: Es ist ein Herbsttag, wie er schöner kaum sein kann. Zwar ist es — zumindest am Morgen — recht kühl, aber die Sonne scheint von einem blauen Himmel, der nur von wenigen kleinen Wolken dekoriert wird. Zwischen Koserow und Zempin schnürt die Rieck, ein Teil des Achterwassers, Usedom so stark ein, dass nur wenige hundert Meter Landbrücke verbleiben. Die Nähe der beiden wichtigsten Gewässer Usedoms macht die Landschaft besonders reizvoll.
Ilex: Rote Beeren signalisieren den Herbst.Kater Igor im Garten: Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen.Zierquitten: Herbstfarben im Steinbock-Garten.
09.10.2018: Die bereits niedriger stehende Sonne bringt die Herbstfarben im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen besonders schön zur Geltung. Ob das Maskottchen der Ferienwohnungen, Kater Igor, die warmen Farben ebenso genießt, oder eher nach Mäusen Ausschau hält, mag offen bleiben.
Teil 1 Teil 2 Teil 3