Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juni 2013

Mit kleinen Einschränkungen macht Usedom ihrem Ruf als Sonneninsel in einem Meer von Regen alle Ehre. Weite Teile Deutschlands hat der Mai unter Wasser gesetzt und schwere Probleme verursacht. Auf der Ostseeinsel haben sich dann und wann dunkle Wolken gezeigt, aber bis auf ein schweres Gewitter am 19. Mai hat ein recht ordentliches Urlaubs-Wetter zu allem, was in der wunderbaren Landschaft zwischen Ostsee und Achterwasser Spaß macht, eingeladen. Wie immer sind Radfahren und Wandern die beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. An der Küste des Achterwassers sieht man viele Segel von Segelbooten und Surfbrettern und immer wieder die Schirme der Kiter. Vor allem an der Ostseeküste sind nun wieder viele Radfahrer anzutreffen, die den Küstenradweg zwischen Swinemünde und Peenemüne für sich entdeckt haben.

Beobachtet genau: Falke in der Falknerei bei Stolpe.Konstant hungrig: Steppenadler bei der Fütterung.Konzentriert: Mit dem Steppenadler Auge in Auge.
01.06.2013: Das Wetter hat gehalten (der frühe Vogel fängt den Wurm), der etwas längere Ausflug nach Stolpe in das Usedomer Haffland war lohnenswert. Nahe bei Stolpe, das im übrigen allein des Schlosses wegen sehenswert ist, befindet sich eine Falknerei. In kleiner Runde können die Tiere aus unmittelbarer Nähe betrachtet werden. Kleine Flugeinlagen gehören nicht nur für Naturfreunde zu den wirklichen Attraktionen.
Wunderschöne Augen: Sibirischer Uhu in der Falknerei Stolpe.Besorgter Blick an den Himmel: Steppenadler entdeckt Seeadler.Portrait: Wüstenbussard in der Falknerei von Stolpe.
01.06.2013: Neben den beeindruckenden Beutegreifern bekommt der Besucher der Falknerei viele fachmännische Erläuterungen in authentischer Atmosphäre. Raum für Fragen ist allemal und wer mag, kann auch die Wohnstätten der Herrscher der Lüfte sehen. Die landschaftliche Lage der Falknerei außerhalb von Stolpe in der recht unberührten Natur des Hafflandes schafft häufig eine Interaktion der besonderen Art. Die Greifvögel entdecken in der angrenzenden Weidelandschaft Wild und werden ihrerseits von Seeadlern entdeckt, die am Himmel ihre Bahnen ziehen. Vor allem Kinder lernen auf natürliche und unmittelbare Weise den Kreislauf einer funktionierenden Natur kennen. Post-scriptum: Schon im Mai vor vier Jahren waren wir zu Besuch in der Stolper Falknerei. Damals wurde die interessante Anlage noch von anderen Falknern betrieben.
Handarbeit: Bootsherstellung auf der "Usedom-Sail".Von ganz klein bis mittelgroß: "Usedom-Sail".Was zum Spielen: Kinderspaß auf der "Usedom-Sail".
02.06.2013: Man hätte sich schöneres Wetter für die erste Usedom-Sail wünschen können, doch mit Blick auf das Wetter in anderen Landesteilen erscheinen ein paar Tropfen Nieselregen erträglich. Der Achterwasserhafen des Ostseebades Zinnowitz ist ein aufgeräumter und schön gelegener Ort für Maritimes und Kulinarisches.
Das erste Bad des Jahres: Mädchen am Ostseestrand von Ückeritz.Noch Leerstand: Strandkörbe im Seebad Ückeritz.Ein riesen Spaß: Badende Jugendliche im Bernsteinbad Ückeritz.
03.06.2013: Die Sonne scheint von einem makellos blauen Himmel, jedoch geht ein kalter Nordwind am Ostseestrand des Bernsteinbades Ückeritz. Inzwischen ist die Wassertemperatur ein wenig gestiegen, so dass eine Gruppe junger Menschen mit lauten Überwindungsschreien sich ins Wasser begibt.
Labyrinthisch: Marktstand reiht sich an Marktstand auf dem Polenmarkt.Zigaretten, Kleidung, Tonträger: Polenmarkt in Swinemünde.Reiseandenken vom Polenmarkt: An der Wojska Polskiego.
04.06.2013: An der Swinemünder Wojska Polskiego zieht sich der Polenmarkt über ungefähr einen Kilometer entlang. Bude an Bude, Marktstand an Marktstand — Zigaretten, Kleidung, Tonträger und Reiseandenken werden in einem labyrinthischen, von Querstraßen unterbrochenen Gang feilgeboten. In dem höhlenartigen Gang durch die Marktstände herrscht zumeist Gedränge kauflustiger Urlauber und Einheimischer.
Start in den Usedom-Urlaub: Usedomer Bäderbahn im Bahnhof Züssow.Aus dem IC in die Usedomer Bäderbahn: Anreise mit der Bahn.Mit der Eisenbahn in den Usedom-Urlaub: Umsteigen in Züssow.
05.06.2013: Viele Gäste nutzen die Bahn, um ihren Urlaub auf Usedom anzutreten. Die Züge auf der Hauptstrecke von Berlin nach Stralsund halten zu diesem Zweck auf dem eher überschaubaren Bahnhof Züssow (wenige Kilometer nördlich von Anklam). Hier wartet die Usedomer Bäderbahn und fährt über Wolgast auf die Insel Usedom. Ihre Hauptstrecke fährt außer dem Ostseebad Karlshagen alle Seebäder Usedoms ab. Um nach Karlshagen zu gelangen, muss in die Nebenstrecke nach Peenemünde umgestiegen werden.
Sehnsuchtsland Usedom: Bootshaus an der Melle bei Loddin.Schwäne über dem Achterwasser: Fischerboot am Loddiner Höft.Grasen in zauberhafter Landschaft: Rinder auf dem Loddiner Höft.
06.06.2013: Eine der schönsten Landschaften der Insel Usedom ist das Loddiner Höft. Die hügelige Halbinsel mit ihren Wiesen und Baumgruppen wird im Osten von der Melle begrenzt. Vom ansteigenden Höftberg herab hat der Wanderer einen perfekten Blick über die Landschaft zwischen Loddin und Ückeritz. Fischerboote und Segler ziehen auf dem Achterwasser vorbei und Kälbchen liegen in Blütenwiesen.
Zwischen Ückeritz und Bansin: Blick nach Swinemünde.Reverse shot: Blick von Swinemünde zum Langen Berg.Shot: Luftspiegelungen über der Ostsee am Langen Berg.
07.06.2013: Nun steht die Sonne fast am höchsten. Über der Wasserfläche der Ostsee und über dem weißen Strandsand heizt sich die Luft schnell auf, so dass Luftspiegelungen entstehen. Entfernte Landschaft erscheint im impressionistischen Stil, was im Foto reizvoll sein kann. Die Pommersche Bucht kann bei guter Sicht sowohl vom Ostseestrand Swinemünde als auch vom Fuß des Langen Berges zwischen den Seebädern Bansin und Ückeritz überblickt werden.
Blick von der Schule: Ferienwohnungen Alter Schulgarten."Haus Ostsee": Ferienwohnungen Alter Schulgarten in Kölpinsee.Alter Schulgarten in Kölpinsee: Im Grünen an der Strandstraße.
08.06.2013: Ruhig und dennoch zentral in der Inselmitte Usedoms gelegen empfehlen sich die Ferienwohnungen Alter Schulgarten als perfekte Unterkunft für den Usedom-Urlaub. Die im Frühjahr 2012 fertig gestellten Ferienhäuser sind inzwischen von bunten Heckenpflanzen umgeben und Terrassen und Balkone laden ein, in der Sonne zu sitzen und ein Glas Wein zu trinken.
Hautflügler: Fledermaus im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen.Seltener Besucher: Zauneidechse in der Nähe der Steinbock-Ferienwohnungen.Große Ohren: Fledermäuse navigieren mit Ultraschall.
08.06.2013: Unauffällig und leise tun sie ihr nützliches Werk — Insektenfresser, wie die Fledermaus oder die Eidechse. Erfreulich ist, dass diese Wesen ihren Lebensraum vielerorts behalten haben und auch in der Nähe des Menschen verbleiben.
Achterwasserdeich in Richtung Koserow: Die schmalste Stelle Usedoms.Die Rieck, ein Arm des Achterwassers, trennt Usedom fast.Lütten Ort: Richtung Gedenkatelier Otto Niemeier-Holstein.
09.06.2013: Zwischen den Bernsteinbädern Zempin und Koserow liegt die schmalste Stelle der Insel Usedom. Ein Arm des Achterwassers, die Rieck, trennt an dieser Stelle die Ostseeinsel beinahe. Lütten Ort, so nannte der weithin bekannte Maler Otto Niemeier-Holstein seinen Wohnort nahe am Wasser auf der Zempiner Seite der Rieck. Heute kann der kunstinteressierte Urlaubsgast den Künstlergarten besuchen und eine Galerie (Neue Galerie) besichtigen.
Teil 1 Teil 2 Teil 3