Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Februar 2010

Seit vielen Jahren ist dies der härteste Winter auf der Insel Usedom. Lange Frostperioden, tiefe Temperaturen, jede Menge Schnee und immer mal Verkehrsstörungen — aber auch phantastische Impressionen von einer einzigartigen Landschaft zwischen den Küsten von Achterwasser und Ostsee. Die ersten Winterferien sind heran und am Ostseestrand unternehmen viele junge Familien eine Wanderung oder einen Ausflug mit dem Schlitten. Nordwind hat recht hohe Eisberge am Strand aufgetürmt, die faszinierend für Kinder und Erwachsene sind. Inzwischen ist das Achterwasser (von einer immer freigehaltenen Fahrrinne abgesehen) zugefroren und bietet Eisanglern eine kalte Wirkungsfläche.

Familienurlaub am Ostseestrand: Das Ostseebad Trassenheide lädt zum Winterurlaub ein.Auflandiger Wind hat beeindruckende Eisbarrieren am Trassenheider Strand zusammengeschoben.Mit dem Schlitten an den Ostseestrand der Insel Usedom: Eis bei Trassenheide.
01.02.2010: Vor allem für Kinder ist es ein großer Spaß, bei gutem Wetter die riesigen Eisformationen am Ostseestrand zum Rodeln, Rutschen oder nur zum Betrachten zu nutzen. Am Ostseestrand des Seebades Trassenheide im Norden der Insel Usedom liegt das Eis an einigen Stellen bestimmt 100 Meter breit.
Winter an der Ostseeküste: Am Strand des Bernsteinbades Zempin.Attraktion Ostseestrand im Winterurlaub: Besucher am Strand des Bernsteinbades Zempin.Eisberg auf der Ostsee: Winterimpressionen an der Ostseeküste der Insel Usedom.
01.02.2010: Eine Attraktion für die Menschen, die auf der Insel Usedom ihren Winterurlaub verbringen, ist natürlich der winterliche Ostseestrand. Auflandiger Wind hat in den letzten Tagen das auf der Ostsee treibende Eis an den Strand gedrückt und einen breiten Streifen beeindruckender Eisaufschichtungen hinterlassen.
Brücke übers Eis: Eisberge am Ostseestrand des Seebades Zinnowitz auf Usedom.Winter an der Ostseeküste: Eisschollen auf der Seebrücke von Zinnowitz.Ostseebad Zinnowitz auf Usedom: Im wieder offenen Wasser der Ostsee treiben Eisschollen.
02.02.2010: Blauer Himmel und Temperaturen, die fast den Gefrierpunkt erreichen, lassen einen Strandspaziergang am Ostseebad Zinnowitz zum visuellen Erlebnis werden. Die Eisbewegung der letzten Tage auf der Ostsee hat ein mancherorts mehrere hundert Meter breites Band von Eisschollen am Strand abgelagert.
Eisstrand: Mehrere hundert Meter breit sind die gewaltigen Eisformationen am Strand von Zinnowitz.Winterurlaub auf der Insel Usedom: Möwenfüttern am Ostseestrand.Kälte, Wind, Wasser und Sonne formen interessante Eisgebilde am Ostseestrand.
02.02.2010: Winterurlaub auf Usedom — vor allem für Kinder ist das Eis am Ostseestrand ein Erlebnis. Preiswerte Urlaubs-Unterkünfte und bestes Wetter, die Ostsee und die tief verschneite Landschaft locken viele Urlaubsgäste.
Jeden Tag ein anderes Bild: Eisberge am Strand von Kölpinsee.Hohlweg zur Ostsee: Die Kölpinseer Strandstraße.Entensitz: Bizarre Eisauftürmungen auf den Buhnen am Kölpinseer Ostseestrand.
03.02.2010: Nach 10 Zentimetern Neuschnee, der in der Nacht fiel, werden die Schneeberge längs der Kölpinseer Strandstraße immer höher. Am tief verschneiten Ostseestrand des Bernsteinbades Loddin liegen Eisberge im eisigen Ostseewasser und bizarre Eisformationen ragen auf den Buhnen empor.
Halbinsel Loddiner Höft: Winterpanorama Achterwasser und Loddiner Höft.Wintersport auf der Insel Usedom: Skispuren im Schnee auf dem Achterwasser.Unser Lieblingsmotiv: Alte Weide am Achterwasser auf dem Loddiner Höftberg.
04.02.2010: Die aktuelle Verkehrssituation verleitet nicht unbedingt zu weiten Fahrten. Deshalb haben wir uns abermals auf der Halbinsel Loddiner Höft umgesehen und die schönsten Winterimpressionen mitgebracht. Mittags hatten wir Glück, einen nahezu wolkenlosen Augenblick zu finden.
Einsam: Der Peenemünder Nordhafen bei bestem Winterwetter.Überleben im härtesten Winter seit langem: Wild auf dem Flugplatz Peenemünde.Reste der 1. NVA-Flottille: Betonstapel in Peenemünde-West.
04.02.2010: Äußerst anstrengend erweist sich der Marsch durch hohen Schnee entlang der Küste des Peenemünder Hakens zum Peenestrom und zum Greifswalder Bodden. In der weißen Einsamkeit finden sich die wirklichen Helden dieses Winters: Die Wildtiere, die in Schnee, Eis und trotz furchtbarem Nahrungsmangel überleben.
Bernsteinbad Koserow auf Usedom: Phantastische Farben des Sonnenaufgangs über der winterlichen Ostsee.Wunderbare Wolkenbildung am Winterhimmel: Winterurlaub im Usedomer Bernsteinbad Koserow.Einfach schön: Impressionen eines Winterurlaubes auf der Ostseeinsel Usedom.
05.02.2010: Der frühe Vogel fängt den Wurm — Sonnenaufgang über dem tief verschneiten Ostseestrand des Usedomer Bernsteinbades Koserow. Die warmen Farben in der eisigen Landschaft der Ostseeküste der Insel Usedom sind ein beeindruckendes Erlebnis des Winterurlaubs.
Bäderarchitektur: Die westpolnische Hafenstadt Swinemünde im Winter.Ostseebad und Hafenstadt: Historisierender Baustil an der Strandpromenade von Swinemünde.Swinemünde auf der Insel Usedom: Die Strandpromenade des polnischen Ostseebades.
05.02.2010: Ganz im Osten Usedoms befindet sich die (westpolnische) Bäder- und Hafenstadt Swinemünde. Die Strandpromenade ist tief verschneit und entfaltet einen winterlichen Charme, den viele Winterurlauber aus Polen und Deutschland genießen.
Molen und Baken: Swinemünde ist die bedeutendste Hafenstadt an der Pommerschen Bucht.Ostmole des Hafens Swinemünde: Die Bake markiert das Ende der mehr als einen Kilometer langen Mole.Handelshafen Swinemünde: Von der Westmole aus ragen im Gegenlicht die Kräne auf.
05.02.2010: Die Mühlenbake auf der Westmole des Hafens von Swinemünde ist neben dem historischen Leuchtturm eines der Wahrzeichen der auf Usedom liegenden westpolnischen Stadt. Nicht nur bei wolkenlosem Himmel und verschneitem Ostseestrand ist das Panorama von Molen und Hafen sehr sehenswert.
Kleiner Schneemann, großes Meer: Schneemann am Ostseestrand des Seebades Karlshagen.Zuneigung: Schneefrau und Schneemann am Ostseestrand der Insel Usedom.Mit Mütze: Am Strand des Ostseebades Karlshagen begrüßt ein Schneemann die Urlaubsgäste.
06.02.2010: Schneemänner (und -frauen) gehören ganz unbedingt zum Winterurlaub — so auch auf Usedom. Zwischen den Usedomer Ostseebädern Karlshagen und Trassenheide im Inselnorden begrüßen diese Exemplare entweder die Urlaubsgäste oder blicken stumm übers Meer.
Achterwasserhafen im Eis: Winterlicher Sonnenuntergang am Hafen Loddin.Sonnenuntergang am Achterwasserhafen des Bernsteinbades Loddin.Weit draußen: Eisangeln auf dem Achterwasser in der Nähe des Bernsteinbades Loddin.
06.02.2010: Ein wolkenloser Winterhimmel über dem Bernsteinbad Loddin und ein makelloser Sonnenuntergang über dem Achterwasser lassen einen wunderbaren, klaren und sonnigen Wintertag ausklingen. Besonders schön ist die Winterstimmung am Achterwasserhafen Loddin.
Mühsam: Schneeräumen im Steinbock-Ferienhof in Kölpinsee.In Bewegung: Dachlawine auf einem der Steinbock-Ferienhäuser.Bis zum Dach: Schneelager auf dem Steinbock-Ferienhof in Kölpinsee.
07.02.2010: In Erwartung neuer Schneefälle wird der Steinbock-Ferienhof in Kölpinsee geräumt. Einige Schneeberge sind so sehr gewachsen, dass sie nicht nur im Wege sind, sondern auch das Lagern weiterer, zu erwartender Schneemengen unmöglich machen.
Tief verschneit: Der Usedomer Ostseestrand zwischen Koserow und Ückeritz.Monument des Winters: Schneemann am Ostseestrand des Bernsteinbades Koserow.Winterurlaub am Ostseestrand der Usedomer Bernsteinbäder.
08.02.2010: Leider reißt die Wolkendecke heute nicht auf. Trotzdem haben sich viele Urlaubsgäste am Usedomer Ostseestrand zwischen Koserow und Kölpinsee eingefunden und bewundern das täglich sich ändernde Bild der Eisformationen am Strand und in der Ostsee. Für Kinder ist es ein großer Spaß, Schneemänner zu bauen und bereits bestehende zu bewundern.
Immer wieder Schnee: Das Ufer des Schmollensees auf Usedom.Verhangener Winterhimmel: Schneefall am Usedomer Schmollensee.Winterurlaub auf Usedom: Winterwald am Ufer des Schmollensees.
09.02.2010: Zwischen hohen Schneebarrieren gelangt man in das kleine Usedomer Dorf Stoben. Zu jeder Jahreszeit ist die Uferlandschaft am Schmollensee reizvoll. Erneuter Schneefall hat die Gehölze am Ufer des größten Binnensees auf Usedom wunderbar umhüllt.
"Alle Räder stehen still": Trecker am Strand von Stubbenfelde.Winterschlaf: Fischerhütte am Ostseestrand von Stubbenfelde.Boote im Schnee: Am Strandzugang von Stubbenfelde liegen die Fischerboote im Schnee.
09.02.2010: Ein Bild der (Winter-) Ruhe ist in Stubbenfelde, einem Ortsteil des Bernsteinbades Loddin, zu sehen. Fischerboote, Trecker und Fischerhütten sind tief verschneit und warten auf das Frühjahr. Dann gibt es wieder frisch geräucherten Fisch in Stubbenfelde.
Keine Scheu: Beim Füttern kommen die zahlreichen Enten sehr nahe heran.Nach langen Frostwochen kann man die Enten in Zempin mit den Händen ergreifen.In der ersten Reihe: Aufmerksam warten die Erpel auf die nächsten Brotkrumen.
10.02.2010: Nach einigen Wochen permanenter Kälte und verschneiter Landschaft auf Usedom sind die Wasservögel — vor allem jene von Süßwasserflächen — besonders auf Futter angewiesen. Am Strandzugang nahe des Bernsteinbades Zempin kommen die Enten so nah heran, dass man die ergreifen kann. Die Proteste halten sich in Grenzen ...
Teil 1 Teil 2 Teil 3