Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Ostseeblick: Ferienhäuser an der Strandpromenade des Ostseebades Zinnowitz.

©
Zinnowitz: Ferienhäuser, Sandstrand

Start > >

Ostseebad Zinnowitz auf Usedom

Zinnowitz ist — nach Heringsdorf und Swinemünde — das älteste Ostseebad auf Usedom. Flächenmäßig erstreckt sich Zinnowitz vom Achterwasser bis an die Ostseeküste der Insel Usedom. Damit gehört Zinnowitz zu den größten Ortschaften auf der Insel Usedom. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts zog Zinnowitz viele Usedom-Urlauber vor allem aus dem recht nahe gelegenen Berlin an. Die prächtigen Hotels, Strandvillen und Ferienhäuser entlang der Zinnowitzer Strandpromenade vermitteln auch heute einen guten Eindruck von der Pracht des damaligen Badebetriebes auf der Insel Usedom.

Vor und während des Zweiten Weltkrieges war das mondäne Ostseebad Zinnowitz auch beliebtes Ziel der Eliten der Peenemünder Erprobungsstellen von Heer und Luftwaffe auf der Insel Usedom.

Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Enteignungsaktion Rose wurden fast alle Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen nicht nur auf Usedom unter staatliche Verwaltung gestellt. Eine Periode des Verfalls und der schnellen Errichtung billiger Massenunterkünfte begann. Sorgfalt und Aufwand wurde auf die Errichtung eines Kulturpalastest in der Ortsmitte verwandt, der heute leider als Ruine auf neue Eigentümer und Nutzungen wartet.

Ab Mitte der 90er Jahre änderte das Usedomer Ostseebad Zinnowitz sein Antlitz schnell und sichtbar. Alte, schon fast aufgegebene Hotelbauten, klassizistische Bädervillen, Ferienhäuser und kleine Hotels wurden saniert und das alte Usedomer Ortsbild, soweit dies noch möglich war, wiederhergestellt. Viele Lücken in der Bebauung wurden geschlossen und heute bietet Zinnowitz eine Vielzahl von Unterkünften aller Art.

Mit vielen Läden, Supermärkten, Boutiquen und kleinen Lädchen besitzt Zinnowitz einen für die Verhältnisse der Insel Usedom schon fast städtischen Charakter. Die sehr lebendige Strandpromenade mit Kur- und Konzertplatz, Seebrücke und regelmäßigem Markt lädt zum flanieren und Einkaufen ein. Auf dem Glienberg, der höchsten Erhebung von Zinnowitz, kann rund um die Kirche ein schön saniertes Ensemble traditioneller und für Usedom typischer Bädervillen betrachtet werden.

Wer im Urlaub an der Ostsee einen Blick unter Wasser bekommen will, ohne dabei nass zu werden, dem bietet die Tauchgondel am Ende der Seebrücke des Ostseebades dazu Gelegenheit. Gemächlich wird die Tauchgondel nachdem alle Gäste an Bord sind abgesenkt, es wird ein Film über die Ostsee gezeigt und die Gondel wird empor gefahren. An der Strandpromenade, etwa auf Höhe der Zinnowitzer Seebrücke, bekommt der Urlaubsgast einen schönen Blick über Strandpromenade, Seebrücke und Ostsee aus dem Panorama-Restaurant.

Tourist-Information bzw. Kurverwaltung Ostseebad Zinnowitz
Neue Strandstraße 30
17454 Ostseebad Zinnowitz
Tel.: 038377-4920
Fax: 038377-42229
E-Mail: info[at]kv-zinnowitz[punkt]de

Weitere Informationen zu Zinnowitz bei Wikipedia und bei Kurverwaltung Ostseebad Zinnowitz.