Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Oktober 2020

Der zurückliegende September brachte den Menschen, die ihren Urlaub auf Usedom verbrachten, einen wunderbaren Spätsommer. Viele, die zum Baden gekommen waren, konnten bei noch recht angenehmen Wassertemperaturen ein spätes Bad im Jahr genießen. Die sommerlichen Temperaturen versöhnten viele Urlaubsgäste mit der Einschränkung ihrer gewohnten Reiseziele. Inzwischen hat sich das Wetter auch an der Ostseeküste auf den Herbst eingestellt. Das Laub der ersten Bäume zeigen leuchtendes Gelb, die weiten Schilfflächen an Achterwasser, Stettiner Haff und Peenestrom kontrastieren in immer wärmeren Farben mit dem Blau des Wassers. Die Tage sind spürbar kürzer geworden, dafür sind die visuellen Reize der Usedomer Landschaft jetzt intensiver. Auf dem breiten Sandstrand von Karlshagen bis Swinemünde sieht man nur noch wenige, die sich mit einem Windfang dauerhaft eingerichtet haben — Strandwanderungen sind nunmehr das Mittel der Wahl. Viel Betrieb herrscht auf den Radwegen der Ostseeinsel. Das Interesse richtet sich mehr als im Sommer auf das Hinterland Usedoms.

Wunderbare Farben des Herbstes: Ostseeküste des Peenemünder Hakens.Usedomer Halbinsel Peenemünder Haken: Erste Herbstfarben an der Ostsee.Undurchdringliches Schilfgebiet: Ostküste des Peenemünder Hakens.
01.10.2020: Unübersehbar sind die ersten Farben des herannahenden Herbstes. An der Ostküste des Peenemünder Hakens beginnen Schilf und Gräser sich zu färben. Die Sonne steht schon etwas tiefer und oft bewirkt Hochnebel eine diffuse Beleuchtung, die das Herbstliche hervorhebt.
Blick über das Achterwasser: Auf dem Höftberg bei Loddin.Usedomer Halbinsel Loddiner Höft: Vom Achterwasser umgeben.Urlaub auf Usedom: Aussichtspunkt auf dem Loddiner Höft.
02.10.2020: Die Halbinsel Loddiner Höft in der Inselmitte Usedoms gehört zweifellos zu den schönsten Landschaften der Ostseeinsel. Durch die Nähe beider Küsten ist das Landschaftsbild besonders dicht und abwechslungsreich. Vom Höftberg, einer Steilküste am Achterwasser, hat der Wanderer einen beeindruckenden Blick über das Achterwasser. Visuell ist das Panorama besonders ergiebig, wenn sich Wolken im Wasser spiegeln.
Den Sonnenuntergang genießen: Bootshaus am Hafen von Loddin.Urlaub auf Usedom: Sonnenuntergang über dem Achterwasser.Katamaran im Schilf: Achterwasserhafen des Seebades Loddin.
03.10.2020: Ein wenig abseits der größeren und quirligen Ostseebäder Usedoms bietet Loddin ein sehr ruhiges Umfeld. Besonders schön ist der Achterwasserhafen des Seebades gelegen. Menschen, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen, suchen diesen Ort wegen der wunderbaren Landschaft und der friedvollen Atmosphäre auf.
Ehrgeiziges Bauwerk: Bau der neuen Seebrücke im Ostseebad Koserow.Eine neue Seebrücke entsteht vor Usedom: Montageprahm in der Ostsee.Drei ineinandergreifende Bögen: Layout der neuen Koserower Seebrücke.
04.10.2020: Die Sommersaison auf Usedom ist vorbei. Die Arbeiten an der neuen Seebrücke von Koserow werden wieder etwas intensiver betrieben. Soweit die Pfosten in den Meeresboden gerammt sind, wird die Unterkonstruktion der Lauffläche von einem Montageponton aus versetzt und der hölzerne Belag verlegt.
Zwischen Achterwasser und Balmer See: Usedomer Halbinsel Cosim.Heu für den Winter: Heurollen auf einer Weide nahe Balm.Halbinsel Cosim: Weide unmittelbar am Achterwasser.
05.10.2020: Die Usedomer Halbinsel Cosim trennt den Balmer See vom Achterwasser (zumindest gedanklich) ab. Die eigentliche Halbinsel ist ein sehr flaches, zum Teil sumpfiges Gebiet, das überwiegend von Schilf bestanden ist. Nach Norden hin bietet das eher karge Land Gelegenheit, einige Rinder zu weiden.
Farben des Herbstes: Meliorationsgraben im Usedomer Thurbruch.Weite Ebene: Das Thurbruch im Usedomer Hinterland.Thurbruch im Hinterland der Insel Usedom: Entwässerung einer Moorlandschaft.
06.10.2020: Im 18. Jahrhundert begannen die Arbeiten an der Entwässerung des Thurbruchs. Das weitläufige Moorgebiet im Hinterland der Insel Usedom wurde mit einem Netz von Meliorationsgräben versehen und Schöpfwerke pumpten das Wasser in den Kachliner See. Heute ist das überwiegend landwirtschaftlich genutzte Gebiet eine schöne Landschaft für Wanderungen.
Steinplastik und Pfarrhaus: Im Kirchhof von Liepe.Romanischer Bogen: Nebeneingang der Lieper Kirche.Liepe auf Usedom: Eingang der Lieper Kirche und Glockenstuhl.
07.10.2020: Das Dorf Liepe ist Namensgeber der Usedomer Halbinsel Lieper Winkel. Vor allem die Kirche und der Kirchhof sind sehenswert. Auch hier ist das Pfarrhaus erkennbar größer als die Kirche. Gegenwärtig werden im Nordwesten des kleinen Dorfes alte Höfe zu kleinen Schätzen restauriert … erst am Nachmittag trübt das Wetter sich ein und Regen fällt.
Wassersport auf der Insel Usedom: Hafen des Ostseebades Karlshagen.Am Peenestrom: Schifffahrtsamt im Ostseebad Karlshagen.Ostseebad Karlshagen am Peenestrom: Ferienwohnungen am Hafen.
08.10.2020: Ungewöhnlich lange hält der Fremdenverkehr auf Usedom an. Leerten sich in den vergangenen Jahren die Häfen an Achterwasser, Peenestrom und Haff schon im September, so herrscht auch im diesjährigen Oktober noch einiges Treiben in den Usedomer Häfen. Auch der Hafen des Ostseebades Karlshagen — er ist einer der größten auf der Insel — ist noch gut belegt.
Usedomer Ostseestrand: Warme Oktobertage am Meer genießen.Blick nach Ückeritz, Kölpinsee und Koserow: Strand am Langen Berg.Im Schatten der Steilküste: Ostseestrand am Langen Berg.
09.10.2020: Mit 15°C und viel Sonne herrscht auf Usedom ein perfektes Wetter für die Herbstferien. Allerdings sind am Vormittag wieder neue Reisebeschränkungen in Kraft getreten, die sehr wahrscheinlich für viele, die beabsichtigt hatten, ihren Urlaub auf Usedom zu verbringen, recht ärgerlich sein dürften.
Teil 1 Teil 2 Teil 3 ►