Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Februar 2015

Ließ der Winter Anfang 2015 auf sich warten, so sorgt Schneefall nun wenigstens für eine winterliche Anmutung. Usedom liegt unter einer fast geschlossenen weißen Decke verborgen. Jedoch lassen Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes erwarten, dass der Schnee bald wieder verschwindet. Für die Menschen, die ihren Winterurlaub auf Usedom verbringen, ist dies gewiss schade. Freuen über die milden Temperaturen werden sich jene, die im Freien arbeiten müssen. Der gerade vergangene Monat zeigte, wie sich die Urlaubsgäste auf das milde Wetter einstellen. Immer wieder sah man Radfahrer. Ob auf dem Küstenradweg der Insel oder auf Radwegen, die ins Hinterland Usedoms führen, — Ausflüge mit dem Fahrrad sind auch bei mildem Winterwetter reizvoll. Beliebt bei jedem Wetter sind die Usedomer Museen. Das Museum Peenemünde erfreut sich seit einigen Jahren besonderer Beliebtheit und viele Menschen nutzen nicht ganz so gutes Wetter für einen Ausflug ganz in den Norden der Ostseeinsel.

Haus am Wald: Steinbock-Ferienwohnungen auf Usedom.Im Seebad Loddin: Die Steinbock-Ferienwohnungen im Winter.Haus am Garten: Urlaub auf der Ostseeinsel Usedom.
01.02.2015: Auf Schneefall und Frost folgt nun heller Sonnenschein, der die Usedomer Landschaft zwischen Ostsee und Achterwasser verzaubert. Die Nachmittagssonne scheint auf die Steinbock-Ferienwohnungen im Seebad Loddin und lässt die unbelaubten Heckenpflanzen um die Terrassen leuchten. Nur ein kurzer Weg führt von den Ferienwohnungen zu Kölpinsee und Ostseestrand oder zum Achterwasserhafen und der Halbinsel Loddiner Höft.
Ostseebad Koserow auf Usedom: Blick vom Streckelsberg.Verschneite Ostseeküste: Der Streckelsberg bei Koserow.Winterurlaub auf Usedom: Die Ostseeküste am Streckelsberg.
02.02.2015: Bei strahlend blauem Himmel und warmen Sonnenschein bietet sich eine Wanderung am Ostseestrand an. Besonders schön ist der Blick vom Streckelsberg, einer Steilküste nahe des Ostseebades Koserow. Von hier aus geht der Blick aus dem verschneiten Küstenwald über die Ostsee und auf den hell erleuchteten Strand.
Heimkehr vom Fischfang: Ostsee bei Ückeritz.Urlaub auf Usedom: Schneemann am Strand von Ückeritz.Fischerboot am Strand von Ückeritz: Vom Fang zurück.
03.02.2015: Auf dem Ostseestrand des Usedomer Seebades Ückeritz bemerkt man leicht, dass Winterferien sind. Kinder bauen Schneemänner und Wanderer bevölkern den verschneiten Strand. Ein Fischerboot kehrt von seiner Fahrt auf der Ostsee zurück und einige Urlaubsgäste bleiben stehen, um den Fang zu betrachten. Die Sonne lässt sich durch die Wolken sehen und schafft eine warme Beleuchtung.
Winterurlaub auf Usedom: Der Kölpinsee im Seebad Loddin.Bootsanleger im Winter: Am Kölpinsee in der Usedomer Mitte."Schwaneninsel": Winterwanderung am Kölpinsee.
04.02.2015: Perfektes Winterwetter und eine verschneite Landschaft bilden beste Voraussetzungen für eine Wanderung am Kölpinsee. Der malerische, hinter dem Deich zur Ostsee gelegene Usedomer Binnensee wird warm besonnt und bietet vor allem mit der kleinen Schwaneninsel einige sehenswerte Motive, die den Winterurlaub an der Ostseeküste bereichern.
Winterurlaub auf Usedom: Skifahren mit Baby.Der Lange Berg bei Bansin: Urlaub auf Usedom.Ski-Langlauf am Usedomer Ostseestrand.
05.02.2015: Ein besonders schönes winterliches Motiv ist die junge Mutter, die mit ihrem Baby auf dem verschneiten Ostseestrand zu Füßen des Langen Berges Ski läuft. Die großartige Landschaft an der Ostsee ist märchenhaft verschneit und die junge skifahrende Frau, die ihr Kind vor sich gebunden hat, ist das perfekte Sinnbild für einen Winterurlaub auf Usedom.
Abendsonne: Die Steinbock-Ferienwohnungen im Winter.Im Schnee: Das Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen.Winterurlaub auf Usedom: Steinbock-Ferienwohnungen im Schnee.
05.02.2015: Zum Abend hin reißt die Wolkendecke auf und eine tiefstehende, warme Sonne scheint in den Hof der Steinbock-Ferienwohnungen im Seebad Loddin. Immer noch sind die meisten Flächen mit Schnee bedeckt und es gilt eine winterliche Insel Usedom zu entdecken. Zu diesem Zweck sind die Steinbock-Ferienwohnungen ideal, da sie sehr ruhig in der Mitte der Ostseeinsel liegen.
Fischernetz mit Eispanzer: Achterwasserhafen Ückeritz.Seebad Ückeritz auf Usedom: Achterwasserhafen im Winter.Imbisshaus am Hafen von Ückeritz: Winterurlaub auf Usedom.
06.02.2015: Eine kalte Frostnacht hat Bäume, Büsche und Häuser mit einer Reifschicht überzogen, die in der Sonne glänzt. Der Achterwasserhafen des Usedomer Seebades Ückeritz bietet in der Mittagssonne besonders schöne Eindrücke. Der Blick über das Hafenbecken hinaus auf das Fischerdorf ist eine für Usedom typische Winterimpression.
Naturpark Insel Usedom: In der Mitte der Ostseeinsel.Bereifte Weide: Wiesenland beim Seebad Ückeritz auf Usedom.Am Achterwasser nahe Ückeritz: Wanderer in Winterlandschaft.
06.02.2015: Ückeritz ist auf der Achterwasserseite von weitem Wiesenland umgeben. Der Rauhreif verzaubert die Landschaft und macht eine Wanderung über die Inselmitte Usedoms zum Vergnügen. Vor allem die filigranen, weiß bestäubten Bäume bilden einen wunderbaren Kontrast zum kräftigen Blau des wolkenlosen Himmels.
Morgens auf dem Loddiner Höft: Bereifte Bäume.Auf dem Achterwasser: Wasservögel fliegen auf.Im Schnee: Weg über die Halbinsel Loddiner Höft.
07.02.2015: Gerade ist die Sonne aufgegangen und Nebel und Reif lassen die Landschaft in der Inselmitte Usedoms ein wenig unwirklich erscheinen. An der Spitze der Halbinsel Loddiner Höft haben sich an Gebieten offenen Wassers viele Wasservögel eingefunden. Singschwäne sind schon von weit her an ihren wehmütigen Rufen zu erkennen.
Eine kleine Sturmflut: Stubbenfelde in der Inselmitte Usedoms.Schmaler Strand am Teufelsberg: Steilküste von Stubbenfelde.Nasse Füße: Treppe zum Campingplatz Stubbenfelde.
08.02.2015: Der kräftige Wind aus Nordwest treibt die Wellen der Ostsee bis zur Düne und bis an den Fuß der Steilküsten. Einige wenige Wanderer und Strandspaziergänger wagen sich am Rand der Düne zwischen den Loddiner Ortsteilen Kölpinsee und Stubbenfelde entlang. Wer keine nassen Füße bekommen will, muss achtsam sein.
Nur noch Wasser: Steilküste zwischen Stubbenfelde und Ückeritz.Hochwasser zwischen Stubbenfelde und Ückeritz: Steilküstenfuß.Rettungsturm im Meer: Der Ostseestrand von Ückeritz.
08.02.2015: Vom breiten Sandstrand des Seebades Ückeritz ist gegenwärtig kaum noch etwas übrig. Die Wellen laufen auch hier fast bis die Düne hinauf. Das Rettungsschwimmerhäuschen, das normalerweise mitten auf dem Strand steht, befindet sich heute im aufgewühlten Meer. Eine Strandwanderung von Stubbenfelde nach Ückeritz ist gegenwärtig unmöglich.
Eisreste: Der Achterwasserhafen des Seebades Loddin.Hafen im Winter: Das Usedomer Seebad Loddin am Achterwasser.Eisgang am Achterwasser: Eisaufschiebungen am Achterwasser.
09.02.2015: Die tiefen Temperaturen hat der scharfe Wind der letzten Tage beiseite geschoben. Der immer noch kräftige Wind aus nordwestlicher Richtung treibt nun das lose Eis auf dem Achterwasser zusammen. Im Schilfgürtel des Achterwassers schieben sich Eishaufen zusammen und auch in die Hafeneinfahrt von Loddin drängt das Eis.
Teil 1 Teil 2 Teil 3