Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2010

Nach einem Bilderbuch-Oktober naht nun die (häufig zu unrecht gescholtene) graue, trübe Novemberzeit auf Usedom heran. Zumindest der erste Novembertag hält einige sehr jahreszeittypische Eindrücke bereit. Erfahrungsgemäß birgt auch der November aufgrund des am Meer etwas später einsetzenden Herbstes prachtvolle Farben, denen 1usedom.de nachspürt. Die meisten Urlaubsgäste haben Usedom wieder verlassen, Ferienhäuser und Ferienwohnungen sind leicht und zum geringen Preis verfügbar. Allenfalls Hotels mit breitem Freizeitangebot unter einem Dach erfreuen sich einiger Gäste. Schade, denn trotz der kurzen Tage lassen sich wunderbare Eindrücke sammeln.

Novemberlich: Die Strandpromenade des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.Bunt: Ein wenig verlassen wirkt die sonst so belebte Strandpromenade des Ostseebades Ahlbeck.Ausflug mit dem Fahrrad: Auf dem Weg zwischen den Ostseebädern Ahlbeck und Swinemünde.
01.11.2010: Der dirchte Morgennebel löst sich auch tagsüber kaum völlig auf. Besonders am Meer verspricht die gedämpfte, ruhige Stimmung sehr schöne Eindrücke. An der Strandpromenade des Ostseebades Ahlbeck dominieren die gelben Farben des späten Herbstes.
Usedomer Symbolik: Fischerboote und Seebrücke am Ostseestrand des Kaiserbades Ahlbeck.Nebelig: Die Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck verschwimmt im Dunst.Kaum zu erkennen ist das nahe Wasser der Ostsee am Strand des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.
01.11.2010: Ein Ausflug auf dem breiten Ostseestrand zwischen Ahlbeck und Swinemünde lässt die Ahlbecker Seebrücke nach einigen hundert Metern verschwimmen und verleiht der Usedomer Landschaft eine kulissenhafte Plastizität.
Größter See auf Usedom: Der Gothensee von Neuhof aus gesehen.Usedomer Herbstlandschaft: Alte Weide am Ufer des Gothensees in der Nähe von Neuhof.Blick über den Gothensee bis zur Usedomer Küste zum Stettiner Haff.
02.11.2010: Von Neuhof, einem Ortsteil des Ostseebades Heringsdorf, bis zum Thurbruch und zum Zirowberg erstreckt sich der Gothensee, Usedoms größter Binnensee. Sehr herbstlich zeigt sich das nördliche Ufer des Sees mit alten, geborstenen Weiden und gelben Schilf im Hintergrund.
Herbstlaub im Küstenwald: Steilküste am Ostseestrand von Kölpinsee.Scholle zum Mittag: Fischverzehr am Usedomer Ostseestrand von Stubbenfelde.Ostseeblick: Wohnhaus auf dem Teufelsberg von Stubbenfelde, einem Ortsteil des Bernsteinbades Loddin.
03.11.2010: Um die Mittagszeit reißt die Wolkendecke über Usedom auf und die Novembersonne bescheint Ostseestrand und Steilküste von Stubbenfelde, einem Ortsteil des Bernsteinbades Loddin. Wunderbar leuchten die roten Blätter der Buchen auf der Steilküste. Für die Möwen ist Tischzeit — es gibt junge Scholle.
Blick in den November: Straßendamm zur Achterwasser-Insel Görmitz.Der Straßendamm zur Achterwasser-Insel Görmitz führt durch die "Twelen".Auf der Insel Görmitz: Ein Betonplattenweg führt zum einzigen Anwesen auf der Achterwasserinsel.
04.11.2010: Seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts verbindet ein Straßendamm die Achterwasser-Insel Görmitz mit der Usedomer Halbinsel Gnitz. Der Damm wurde für die Erdölförderung auf dem Gnitz und der Görmitz angelegt. Heute gibt es Pläne, auf dem Gnitz neue Bohrungen abzutäufen.
Hafenblick: Wohnhäuser am Stadthafen in der Universitätsstadt Greifswald.Bootshäuser und Bootsausrüster: Am Greifswalder Stadthafen.Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald besitzt neben der sehenswerten Altstadt einen Stadthafen.
05.11.2010: Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist einen Ausflug wert. Sehr schön ist das Ensemble von Altstadt und Stadthafen — auch bei durchwachsenem Wetter. Die modernen und historischen Wohnhäuser haben einen interessanten Blick auf das Treiben des Museumshafens.
Liebevoller Umgang: Papageien in der Schmetterlingsfarm Trassenheide auf der Insel Usedom.Grüne Oase im Inselnorden Usedoms: Die Schmetterlingsfarm Trassenheide.Farblich abgestimmt: Schmetterling auf Blüte in der Schmetterlingsfarm Trassenheide.
06.11.2010: Feucht warm und prächtig grün — ein perfektes Kontrastprogramm für weniger sonnige Tage findet sich im Ostseebad Trassenheide im Inselnorden Usedoms. In Trassenheide hält die Schmetterlingsfarm ein interessantes Panorama von exotischen Pflanzen und Schmetterlingen bereit.
"Usedomer Schweiz": Hügelige Landschaft im Hinterland der Kaiserbäder.Sellin auf Usedom: Attraktive Landschaft im Hinterland der Kaiserbäder Bansin und Heringsdorf.Herbstwald in der "Usedomer Schweiz": Das Hinterland der Ostseeinsel.
07.11.2010: Es müssen nicht immer der über 40 Kilometer lange Ostseestrand oder die Ostseebäder der Insel sein, um Usedom von seinen interessanten und sehenswerten Seite zu zeigen. Das Hinterland Usedoms bietet vielfältige und abwechslungsreiche Ausflugsziele, zu denen die Usedomer Schweiz unbedingt gehört.
Waldrand bei Sellin: Prachtvoller Herbst in der "Usedomer Schweiz".Ziegen mit Aussicht: Typisches Landschaftsbild in der herbstlichen "Usedomer Schweiz".Die hügelige "Usedomer Schweiz" wird mit bunten Baumgruppen und Hecken aufgelockert.
07.11.2010: Auch auf der Insel Usedom gibt es ein Sellin. Der wunderschön in der Usedomer Schweiz gelegene kleine Ort ist eine Ausflugsempfehlung im Hinterland der Kaiserbäder. Gerade im Herbst bewirkt die sehr differenzierte Laubfärbung eine interessante räumliche Staffelung des Landschaftsbildes.
Bernsteinbad Loddin: Der malerische Kölpinsee mit bunt gefärbten Ufern.Die Schwaneninsel im Herbst: Der Kölpinsee im Usedomer Bernsteinbad Loddin.Kontrastreiche Insel Usedom: Buntes Herbstlaub und dunkle Wolken.
08.11.2010: Das in warmen Farben leuchtende Herbstlaub kontrastiert mit dem dunkel bewölkten Himmel über dem Kölpinsee im Bernsteinbad Loddin. So hält (fast) jedes Wetter wunderbare Eindrücke auf der Insel Usedom bereit.
Kräftiger Esser: Der Kormoran kennt weder Fangquote noch Mindestgröße.Segelboot und Möwen: Haffpanorama am Sandstrand von Kamminke auf der Insel Usedom.Wichtiger Erwerbszweig auf der Insel Usedom: Reusenfischerei im Stettiner Haff bei Kamminke.
09.11.2010: Eine friedvoll-ruhige Stimmung trifft man am Strand von Kamminke an. Das kleine, an eine Steilküste gebaute Fischerdorf besitzt einen Sandstrand am Stettiner Haff. Die wenigen (und hier längst stehenden) Buhnen sind beliebter Treffpunkt der Wasservögel. In den letzten Jahren dominiert der Kormoran, dessen starke Vermehrung vielen anderen Tieren die Existenzgrundlage raubt.
Teil 1 Teil 2 Teil 3