Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Mit dem Auto auf die Insel Usedom: Inselbrücke der B110 bei Zecherin.

©
Zecherin: Inselbrücke

Start > >

Zecherin auf dem Usedomer Winkel

Zecherin ist aus zweierlei Gründen interessant: Der aus südlicher Richtung anreisende Urlauber gelangt über die Inselbrücke der B110 bei Zecherin auf die Insel Usedom und im Westen des kleinen Ortes befindet sich die Mündung der Peene in den Peenestrom. Die Peene ist ein unverbauter Fluss, der auf seinem Weg durch kaum mehr als einen Viertelmeter Gefälle besitzt. Entsprechend langsam ist die Fließgeschwindigkeit.

Sowohl das Usedomer Wiesenland bei Zecherin (Großer Ort) als auch das sehr überschaubare Delta des Peene bilden zusammen mit dem Peenestrom und der kleinen Insel Schwemmort ein einzigartiges Biotop und Paradies für Seevögel. Schade ist indes, dass in den letzten Jahren der Kormoran zum bestimmenden Vogel wurde, der nunmehr auch erheblichen Einfluss auf die Vegetation nimmt und auch in weiten Teilen der Insel Usedom immer mehr zum Problem wird.

Zecherin selbst ist ein eher unscheinbares Dorf, das südlich der gleichnamigen Inselbrücke liegt. Wie in den anderen Gemeinden der Insel auch, werden Ferienwohnungen und Ferienzimmer angeboten.

Südlich des Usedomer Dorf Zecherin, in Richtung Karnin, gelangt man schnell zu einer ruhigen, harmonischen Felder- und Wiesenlandschaft mit einem wunderbaren Blick auf den Peenestrom und schon bald auch auf das Stettiner Haff. Eine Wanderung in Richtung Norden führt schnell zur Bundesstraße B110 und ist daher weniger interessant.

Das in östlicher Richtung gelegene Innere des Usedomer Winkels ist zumeist Ackerland und damit von geringerem Interesse als die Küsten zu Peenestrom und Stettiner Haff.