Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juni 2009

Mit dem beginnenden Juni startet die Saison auf Usedom. Die Unterkünfte werden langsam rar — die meisten Hotels sind belegt und die Auswahl freier Ferienwohnungen nimmt spürbar ab. Strandpromenaden und Seebrücken werden gut besucht und viele Strandkörbe finden ihre Mieter. Das kulturelle Leben, das auch im Winter und Frühjahr eine Reihe von Attraktionen bot, richtet sich mit einer Vielzahl von Veranstaltungen auf die steigende Zahl von Gästen ein. Besonders aktiv sind die Kirchen auf Usedom, die Spielstätte von Konzerten, Theateraufführungen und Lesungen sind. Galerien und Museen tragen ihren Teil zum kulturellen Leben bei. Im Hinterland der Ostseeinsel entwickeln sich neue Angebote. Umfangreiche Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten z. B. am Schloss Stolpe lassen schon jetzt erkennen, dass ein interessantes Angebot hinzukommen wird.

Bernsteinbad Koserow im Frühjahr: Die Seebrücke des Usedomer Ostseebades.Bestes Wetter für Wassersport: Segelboote auf der Ostsee vor Koserow.Blick auf die Ostsee: Strandkorb auf dem wei&azlig;en Sandstrand des Bernsteinbades Koserow.Klares Ostseewasser: Buhne zwischen den Usedomer Bernsteinbädern Koserow und Loddin.Promenadenplatz des Bernsteinbades Loddin: Urlaub in der Inselmitte Usedoms.
01.06.2009: Ein geruhsamer Pfingstmontag führt uns am Ostseestrand zwischen den Bernsteinbädern Loddin und Koserow zur Seebrücke von Koserow. Der Weg von den Steinbock-Ferienwohnungen hierher ist nicht weit und die Wanderung äußerst abwechslungsreich.
Usedomer Kirchen: Die einfache Dorfkirche von Zirchow inspirierte Lyonel Feininger.Altar: Die Dorfkirche von Zirchow im Hinterland der Insel Usedom.Kirchhof: Zirchow im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin.Kompakt: Kirchturm der Zirchower Dorfkirche auf Usedom.
02.06.2009: Die kleine Gemeinde Zirchow besitzt eine urwüchsige Dorfkirche mit einem zwar kleinen, durch die wenigen alten Grabsteine jedoch sehr interessanten Kirchhof. Auch das Dorf Zirchow mit einigen sehr schön restaurierten Schilfdachhäusern und einem hübschen Pfarrhof sowie die umgebende Landschaft sind einen Besuch wert.
Im Garten: Einzeldenkmal im Bernsteinbad Loddin in der Inselmitte Usedoms.Usedomer Garten im Frühjahr: Im Seebad Loddin den Urlaub genießen.Ruhig, naturnah, erholsam: Ein Urlaubstag in der Inselmitte Usedoms.
03.06.2009: Da die Wetterprognose nichts Gutes verhieß, sind wir einfach zuhause in Kölpinsee geblieben und haben im Garten der Usedom-Ferienwohnungenauf das Unwetter gewartet, ... das jedoch — wie die Fotos erkennen lassen — auf sich warten ließ.
Ausflug auf's Festland — Vogelpark Marlow: Ein Uhu bei der Flug-Show.Loris im Vogelpark Marlow: Von der Insel Usedom auf's Festland.Possierlich: Fischotter im Vogelpark Marlow.Auf Usedom fast überall heimisch geworden: Seeadler im Vogelpark Marlow.Typischer Vogel der Ostseeküste: Storch im Vogelpark Marlow.
04.06.2006: Zu Besuch auf dem Festland — der Vogelpark in Marlow beheimatet nicht nur gefiederte Zeitgenossen, wie z. B. Uhu, Loris, Seeadler und Storch, sondern auch Fischotter. Insgesamt eine kleine Reise, die sich wegen interessanter Tiere in einer überaus gepflegten Anlage durchaus gelohnt hat. Besuchern des Vogelparkes sei auch dessen abwechslungsreiche, hügelige Moränenlandschaft empfohlen.
Reiche Tierwelt der Insel Usedom: Eine junge (und völlig ungefährliche) Ringelnatter.Naturpark Insel Usedom: Ponton für das Pfingstfeuer auf dem Kölpinsee.Züngelt: Junge Ringelnatter am Kölpinsee des Bernsteinbades Loddin.
05.06.2009: Nach dem Aprilwetter des gestrigen Tages setzt sich die unbeständige Witterung fort. Deshalb kein nennenswerter Ausflug, jedoch ein paar — wie wir hoffen — annehmbare Eindrücke von der Mitte der Insel Usedom. Am Ufer des Kölpinsees zeigen sich die ersten Ringelnatter-Babies. Ringelnattern sind die am weitesten verbreitete einheimische Schlange und völlig ungefährlich.
Buga in der Landeshauptstadt Schwerin: Empfehlenswerter Ausflug von Usedom auf's Festland.Blütenpracht: Buga am Schweriner Schloss.Moderne Landschaftsgestaltung: Bundesgartenschau in Schwerin.
06.06.2009: Die Buga in Schwerin ist ein sehenswertes Reiseziel auf dem Festland. Trotz etwas trüben Wetters lohnte die interessante und kontrastreiche Landschaftsarchitektur den Weg in die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns.
Handelshafen Swinemünde: Der Leuchtturm im Hintergrund ist der höchste an der Ostseeküste.Weit erstreckt sich die östliche Mole von der Insel Wollin aus in die Ostsee.Strandbesucher an der Ostmole des Hafens Swinemünde auf der Insel Wollin.
07.06.2009: Der Hafen Swinemünde ist immer wieder ein Ort interessanter Lebendigkeit. Ein Teil des Swinemünder Hafens liegt auf der westpolnischen Insel Wollin. Dort schützt die östliche und wesentlich längere Mole den Hafen.
Hagelschlag in der Inselmitte Usedoms: Im Augenblick sind alle Blüten zerschlagen.Winter im Frühjahr: Hagelkörner im Bernsteinbad Loddin auf Usedom.Warten auf Tauwetter: Hagel im Steinbock-Ferienhof.
08.06.2009: April im Juni: Um die Mittagsstunde zogen drohend bleigraue Unwetterwolken auf, die mit Blitz und Donner sich in heftigem Hagelschlag entluden. Nach wenigen Minuten war der Spuk vorbei und winterliche Assoziationen hielten Einzug. Bedauerlich nur, dass fast alle Blüten und ein großer Teil der Blätter von Blumen, Hecken und Bäumen durch den Hagel zerstört wurden. Im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen ist das Resultat des Hagelschlages unschwer zu erkennen.
Benz im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Die Holländer-Windmühle.Die Usedomer Ortschaft Benz liegt landschaftlich sehr reizvoll am Schmollensee.Das Lamm Gottes: Altarfenster der Dorfkirche von Benz auf Usedom.Eingang in die Benzer Dorfkirche: Hier finden viele Konzerte, Lesungen u. dgl. statt.Authentisches Dorf auf Usedom: Steinpfosten in der Nähe des Benzer Friedhofs.
09.06.2009: Benz im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder ist nicht nur ein landschaftlich wundervoller Ort sondern auch von kulturellem Interesse. Die von dem New Yorker Maler Lyonel Feininger wiederholt als Motiv ausgewählte Dorfkirche, die Holländer-Windmühle und ein authentischer Charakter des Dorfes lohnen einen Besuch in diesem Ort am Schmollensee unbedingt. Seit 2009 gibt es eine Lyonel-Feininger-Tour auf Usedom — ein umfangreich ausgeschilderter Radweg auf den Spuren des weltbekannten Malers.
Höftberg bei Loddin: Zwischen den nahen Küsten von Achterwasser und Ostsee.Landschaft der Inselmitte Usedoms: Das Loddiner Höft, eine Halbinsel im Achterwasser.Wiesenland am Achterwasser: Landschaft des Bernsteinbades Loddin.
10.06.2009: Ein Spaziergang über den Höftberg bei Loddin findet vor der interessanten Kulisse dunkler Wolken statt. Statt des erwarteten Regengusses riss die Wolkendecke jedoch auf und gab das gewohnte sonnige, heitere Bild.
Teil 1 Teil 2 Teil 3