Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juli 2018

Von einem schönen Sommer zu sprechen, wäre eine Untertreibung. Seit etwa zwölf Wochen hat es genau drei Mal geregnet. Abgesehen von ein paar durchziehenden Wolken bot das Wetter auf Usedom steten Sonnenschein. Die Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen, sind begeistert. Allzumal dort, von wo aus sie an die Ostsee aufgebrochen sind, haben die Temperaturen ungemütliche Höhen erreicht. An den Küsten der Insel Usedom sind die Temperaturen zwischen 22°C und 27°C moderat und das Ostseewasser verspricht mit 20°C angenehme Abkühlung. Und selbst, wenn ein paar Wolken aufziehen sollten, bietet die Landschaft Usedoms große Abwechslung. Die größeren Ostseebäder Heringsdorf, Zinnowitz, Ahlbeck und Bansin laden mit ihren mondänen Strandpromenaden Gäste ein, die Spaß am Flanieren und Shoppen haben. Die kleineren Seebäder bieten weite Sandstrände, die für den Familienurlaub wie geschaffen sind. Das Hinterland Usedoms ist für Ausflüge mit dem Fahrrad wie geschaffen und auch der polnische Teil der Insel will erkundet sein.

Im Keller: Holländerwindmühle von Benz.Im Usedomer Hinterland: Benzer Windmühle.Holländerwindmühle von Benz: Transmissionsantriebe.
10.07.2018: Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder befindet sich Benz. Das sehenswerte Dorf am Ufer des Schmollensees hat nicht nur eine hübsche Kirche, sondern auf dem nahegelegenen Mühlenberg kann eine Holländerwindmühle besichtigt werden. Von der Mühle aus hat man einen schönen Blick über die umgebende Landschaft und den Schmollensee.
Achterwasser am Konker Berg: Hinterland der Insel Usedom.Klatschmohn: Auf dem Deich zum Achterwasser.Usedomer Hinterland: Winziger Sandstrand am Achterwasser.
11.07.2018: Dunkle Wolken ziehen über den Himmel über dem Usedomer Hinterland. Endlich! Nach ungefähr 12 Wochen geht ergiebiger Regen über Usedom nieder. Zum Nachmittag hin hört der Regen wieder auf, die dunklen Wolken ziehen jedoch weiter ihre Bahnen. Am Konker Berg, einer Steilküste am Achterwasser liegt ein schmaler Sandstrand. Von hier aus führt ein Wanderweg am Wasser entlang, am Rauhen Berg entlang nach Neppermin.
Rare Besucher: Regenwetter über dem Ostseestrand Usedoms.Einsames Bad in Zinnowitz: Wasser von oben und unten.Usedomer Inselnorden: Dunkle Wolken über dem Ostseebad Zinnowitz.
12.07.2018: Lange war der Regen erwartet worden. Seit vielen Wochen regnet es zum ersten Mal ergiebig. Für die Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen, ist das weniger erstrebenswert. Zumal der heutige Tag nur ein paar wenige trockene Stunden am Nachmittag bereithält. Auf dem Sandstrand des Ostseebades Zinnowitz haben sich nur wenige Gäste eingefunden. Und tatsächlich wagen zwei Besucher ein Bad im Meer.
Am Krienker See: Dewichow im Hinterland Usedoms.Landschaft am Achterwasser: Äcker bei Steinort.Dewichow am Krienker See: Gutshaus am Wasser.
13.07.2018: Gegenüber des Lieper Winkels liegt Dewichow. Das Dorf am Krienker See ist von der Landseite aus eher unspektakulär. Vom Lieper Winkel aus gesehen, offenbart sich die malerische Seite des Dorfes. Vor allem das am Wasser gelegene Gutshaus — heute ein Ferienhaus — besitzt eine wunderschöne Lage am Krienker See.
Netzstangen: Fischer- und Sportboothafen Koserow.Auf dem Trailer: Warten auf Bootsausflüge auf dem Achterwasser.Idyllischer Ort: Achterwasserhafen des Ostseebades Koserow.
14.07.2018: Das Usedomer Ostseebad Koserow besitzt einen zwar etwas abgelegen aber dennoch idyllischen Hafen am Achterwasser. Nachmittags und abends scheint die Sonne vom Achterwasser her auf den Hafen und es lohnt sich unbedingt, einen Augenblick am Hafen zu verweilen und Ruhe und Sonne zu genießen.
Achterwasser bei Ückeritz: Kiter im Sonnenlicht.Wassersport auf Usedom: Kiten auf dem Achterwasser.Luftsprung: Wassersport zwischen Ückeritz und Loddiner Höft.
15.07.2018: Die Achterwasserhäfen von Ückeritz und Stagnieß bilden einen Schwerpunkt im Wassersport-Angebot von Usedom. Surfen, Kiten, Segeln — die Möglichkeiten sind vielfältig. Die schöne Lage mit dem Blick über die Wasserfläche des Achterwassers herüber zum Loddiner Höft macht Lage und Sport umso attraktiver.
An der "Schwedenschanze": Bootshäuser von Neppermin.Maritimes Usedom: Bootshäuser am Nepperminer See.Neppermin am Nepperminer See: Hinterland der Insel Usedom.
16.07.2018: Die kleine Ortschaft Neppermin liegt am gleichnamigen See im Hinterland der Insel Usedom. Der Nepperminer See ist ein Teil des Achterwassers, der von zwei unbewohnten Inseln, Bömke und Werder abgegrenzt wird. Vor allem nachmittags ist das Ufer des Nepperminer Sees einen Besuch unbedingt wert.
Sternenhimmel: Die Konzerte in Benz dienen der Kirchenerhaltung.Beethoven, Francaix und Brahms: Konzert in der Kirche Benz.Ein wunderbarer Abend: Applaus für die Musiker.
17.07.2018: Die Kirche von Benz ist ein beliebter Ort für Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen. Dieses Jahr findet der 50. Benzer Kirchensommer statt. Der eher regnerische Tag wird von einem Konzert in anregender Atmosphäre abgeschlossen. Es werden Werke von Beethoven, Francaix und Brahms zu Gehör gebracht.
Ferienhäuser am Hafen: Stagnieß im Süden von Ückeritz.Sportboote im Hafen von Stagnieß: Wassersport auf Usedom.Campingplatz und Hafen im Wald: Achterwasserhafen Stagnieß.
18.07.2018: Der Sommer legt eine kurze Pause mit bedecktem Himmel ein. Das ist ein guter Anlass, die Landschaft der Ostseeinsel jenseits des Strandes zu erkunden. Nicht weit von der Ostseeküste entfernt, liegt der Achterwasserhafen Stagnieß im Süden von Ückeritz. Von hier aus können auch Achterwasserrundfahrten unternommen werden.
Segelboot auf der Spandowerhagener Wiek: Idyll am Peenemünder Haken.Zwischen Usedom und Ruden: Künstliche Insel im Greifswalder Bodden.Greifswalder Bodden: Insel Ruden und Seezeichen Peenemünde.
19.07.2018: Für Wassersportler und Naturfreunde ist das Gebiet der Peenemündung, der Spandowerhagener Wiek und des Greifswalder Boddens ein Paradies. Immer sind die Küsten der Inseln Usedom, Rügen und Ruden präsent, fast immer ist die Greifswalder Oie zu sehen. Etwas weiter im Westen erscheinen die Silhouetten der Hansestädte Greifswald und Stralsund.
Teil 1 Teil 2 Teil 3