Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2018

In großen Schritten nähert sich der Winter. Erste Bodenfröste haben ihre Spuren an der Vegetation hinterlassen: Die meisten Bäume haben ihre letzten Blätter verloren. Überall wird Laub geharkt und Parks und Gärten werden für den Winter vorbereitet. Wieder wandeln sich die Farben der Insel Usedom. Am Meer sind es das satte Grün der Kiefern und ein Grüngelb des Strandhafers, das dem Blau des Meeres gegenübersteht. An den Seen und Boddengewässern dominiert das Ocker der weiten Schilfflächen. Die letzten Strandkörbe werden ebenso in ihre Winterquartiere gebracht, wie die Sportboote, die noch in den kleinen Häfen Usedoms liegen. Schon bald schläft Usedom. Allenfalls die großen Ostseebäder Heringsdorf, Zinnowitz, Ahlbeck und Bansin haben noch einigen Publikumsverkehr. Vor allem Hotels mit ihren Rundum-Angeboten sind jetzt gefragt. Die meisten Urlaubsgäste verbringen ein verlängertes Wochenende an der Ostsee. Gutes Wetter vorausgesetzt, ist diese Zeit ausreichend, schöne Eindrücke vom Land zwischen Ostsee und Achterwasser mit nach Hause zu nehmen.

Wie ein Fabelwesen: Abtrennen der Fundamentrohre.Bagger und Radlader: Bau der neuen Treppe am Streckelsberg.Stahlrohre: Die neue Treppe am Streckelsberg.
20.11.2018: Die Sturmflut im Januar 2017 hat die sich an die Steilküste des Streckelsbergs schmiegende Treppe zum Teil zerstört. Die Gemeinde Ostseebad Koserow hat die alte Treppe notdürftig instand gesetzt. Doch nun wird eine neue, dauerhaftere Treppe zum Ostseestrand herab gebaut.
Verlegeschiffe: Strompreisfördernde Windanlagen müssen erschlossen werden.Baggerarbeiten in der Ostsee: Im Hintergrund der Ruden.Weit draußen auf der Ostsee: Leitungen werden verlegt.
21.11.2018: Die Ostsee nahe der deutschen Küste ist eine Baustelle. Zwischen den Inseln Usedom und Rügen werden zahlreiche unterseeische Leitungen verlegt. Die bekannteste dürfte die Erdgasleitung Northstream II sein. Daneben werden verschiedene Stromkabel verlegt, die die Off-shore-Windparks kostentreibend an das Festland anschließen.
Anklamer Tor: Das Wahrzeichen der Stadt Usedom.Stadtteil: Paske am Ostufer des Usedomer Sees.Marienkirche: Altstadt von Usedom im Inselsüden.
22.11.2018: Ein wenig trübe bleibt das Wetter und so kann die schöne Altstadt von Usedom ihren Reiz nur sehr eingeschränkt ausspielen. Das Anklamer Tor — Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigungsanlagen — ist das Wahrzeichen der Stadt. Marktplatz, Rathaus und Hafen am Usedomer See sind ebenfalls den Besuch wert.
Ferienwohnungen am Golfhotel: Balm im Usedomer Hinterland.Golfplätze auf Usedom: Golfhotel von Balm.Nahe am Golfhotel in Balm: Bootsanleger am Achterwasser.
23.11.2018: Entgegen jeder Prognose bleibt das Wetter auf Usedom novembrig im schlechten Sinne. Hochnebel erlaubt es kaum, das Tageslicht von der Dämmerung zu unterscheiden, feiner Spühregen fällt und die Temperaturen erreichen kaum 1°C. So stehen Golfhotel und die zugehörigen Ferienwohnungen in der Umgebung von Balm im trüben Zwielicht.
Weg zum Ostseestrand: Am Streckelsberg wird eine Treppe gebaut.Bollwerk aus Stahl: Gründung der neuen Treppe am Streckelsberg.Spezialtiefbau: Die neue Treppe soll Sturmfluten trotzen.
24.11.2018: Die Arbeiten an der Gründung der neuen Treppe östlich des Streckelsberges sind nahezu abgeschlossen. Auf die tief im Boden eingebauten Stahlrohre wird nun in einem nächsten Arbeitsschritt das Tragwerk der Stahltreppe aufgebaut. Damit wird die Treppe von einer Gründung im Klifffuß und einer Gründung hinter der oberen Kliffkante getragen.
Kastenberg, Krumminer Wiek, Peenestrom: Halbinsel Wolgaster Ort.Im Inselnorden Usedoms: Fischerhafen von Neeberg.Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort: Neeberg an der Krumminer Wiek.
25.11.2018: Im Nordwesten der Ostseeinsel Usedom liegt die Halbinsel Wolgaster Ort an Peenestrom und Krumminer Wiek. Ein schöner Flecken — auch bei typischem Novemberwetter — ist das Dorf Neeberg. An einer kleinen Bucht im Schilf befindet sich der Fischerhafen, in dem immer noch zwei Fischerboote liegen.
Usedomer Halbinsel Gnitz: Achterwasser am "Möwenort".Farben im Spätherbst: Achterwasser am Gnitz.Sandstrand am Achterwasser: Halbinsel Gnitz.
26.11.2018: Die nun schon sehr tief stehende Sonne lässt die Farben des Spätherbstes besonders schön hervortreten. Von der Ortschaft Lütow auf der Usedomer Halbinsel Gnitz führt ein Wanderweg nach Möwenort. Das ist die Südspitze der Halbinsel, ein flaches Landstück mit kleinen Sandstränden am Achterwasser.
Mirabellen: Die letzten Farben der Herbstfrüchte.Idyllischer Ort: Hafen von Stolpe am Stetiner Haff.Schilf am Stettiner Haff: Im Haffland der Insel Usedom.
27.11.2018: Im Südwesten Usedoms liegt das Dorf Stolpe etwa einen Kilometer vom Stettiner Haff entfernt. Ein befestigter Feldweg führt zum winzigen Hafen des Ortes herab. An den Hafen, an dem sich ein Wohn- und ein Ferienhaus befinden, beginnt ein Wanderweg, der in östlicher Richtung nach Gummlin führt.
Schöpfwerk an der Melle: Wiesenland in der Usedomer Inselmitte.Farben des Herbstes: Weißdorne am Achterwasser.Auf dem Höftberg: Viehweide mit Ausblick.
28.11.2018: Die Sonne schafft es nur für Augenblicke, den zähen Hochnebel zu durchdringen. Dann jedoch ist das Spiel des Lichtes auf dem die Loddiner Halbinsel Höft umgebenden Achterwasser sehr schön. Die schon fast blattlosen, jedoch über und über mit roten Früchten bedeckten Weißdorne beleben die nun langsam sich mindernde Farbigkeit der Usedomer Küstenlandschaft.
Im Hinterland der Kaiserbäder: Der Wolgastsee.Vor dem Winter: Schwanenfamilie auf dem Wolgastsee.Der Wolgastsee: Waldsee im Südosten Usedoms.
29.11.2018: Vom Kaiserbad Ahlbeck aus gesehen liegt der Wolgastsee hinter dem Zirowberg. Der malerisch in eine hügelige Landschaft eingebettete Waldsee gehört zu den unbedingt sehenswerten Usedomer Naturpanoramen. Ein Wanderweg führt um den See herum. Von diesem Weg aus gelangt der Wanderer in das benachbarte Zerninmoor.
Loddiner Höft: Reizvolles Licht über dem Achterwasser.Letzte Boote: Achterwasserhafen des Seebades Loddin.Wintervorbereitungen: Stege werden aus dem Wasser genommen.
30.11.2018: Die letzten Sportboote werden vor dem nahenden Winter aus dem Hafen genommen und in ihre Winterquartiere gebracht. Die transportablen Stege werden aus dem Wasser genommen und schon bald ist der idyllische Hafen des Seebades Loddin auf den Winter vorbereitet.
Teil 1 Teil 2 Teil 3