Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2018

Langsam trägt der Wind das strahlend gelbe Laub der Birken und des Ahorns davon. Auch das letzte Grün der Büsche schwindet. Nun überwiegen die Ockerfarben der Eichen und Buchen. Es ist kalt geworden. Temperaturen knapp über Null hinterlassen morgendlichen Raureif auf den Dächern. Nur noch neun Stunden ist der Tag lang. Auf den Stränden Usedoms sind fast alle Strandkörbe verschwunden. Nur in der Nähe von Imbissbuden, die jetzt eher Glühwein nach einer ausgiebigen Strandwanderung anbieten, sind noch Strandkörbe zu sehen. Viele Restaurants machen Winterpause; die Strandpromenaden werden einsamer. Jetzt ist die Zeit, in der viele Gastronomen, Hotelieres und Vermieter Urlaub machen. Der Jahreswechsel ist noch ein Weilchen hin, und kaum Kundschaft auf der Ostseeinsel. Auf den Straßen sind immer noch gelegentlich aufgetrailerte Boote zu sehen, die in ihre Winterquartiere gebracht werden. An den kleinen Häfen an Achterwasser, Peenestrom und Stettiner Haff leuchten weiße Planen, unter denen die Sportboote verborgen sind, die am Hafen überwintern.

Sandburg: Auf dem Ostseestrand der Insel Usedom.Herbst an der Usedomer Ostseeküste: Letzte Strandkörbe.Strand von Stubbenfelde: Familienurlaub auf Usedom.
10.11.2018: Das eher ruhige und leider auch recht trübe Wetter des Spätherbstes lädt zu einer Wanderung auf dem Ostseestrand ein. Noch stehen ein paar Strandkörbe oben an der Düne, die auf ihren Transport in einen Lagerraum warten. Es sind nur noch wenige Urlaubs- und Kurgäste da, die den weiten Sandstrand für einen Spaziergang nutzen. Erst zum Nachmittag hin reißt die geschlossene Wolkendecke für ein paar kurze Minuten auf.
Ehemaliges Herrenzimmer: Leseraum im Schloss Stolpe.Galerieraum im Schloss Stolpe: Kunst im Usedomer Haffland.Wird restauriert: Empfangshalle und Treppenhaus.
11.11.2018: Das Schloss Stolpe hat einen festen Ort in der Kulturlandschaft der Insel Usedom gefunden. Wechselnde Ausstellungen und zahlreiche Veranstaltungen ziehen viele Gäste an, von denen einige als Spender die Arbeit des Fördervereins unterstützen.
Letzte Sonnenstrahlen: Kraftwerk Peenemünde am Abend.Peenemünde: Hafenbecken, Mole, Peenensrom und Festland.Sonnenuntergang über dem Peenestrom: Peenemünde im Inselnorden.
12.11.2018: Die letzten Sonnenstrahlen über dem Peenestrom beleuchten Peenemünde und den Hafen auf das Schönste. Das letzte Licht des Herbsttages spiegelt sich auf dem Wasser des Peenestroms. Das nahegelegene Festland bei Kröslin ist nur noch als schwarze Kulisse zu erkennen.
Herbstfarben: Schilf am Achterwasser zwischen Koserow und Loddin.Herbstliches Usedom: Himmel über dem Achterwasser.Fischerboot auf dem Achterwasser: Kontrolle der Netze.
13.11.2018: Es ist ein Tag, wie er für den November als typisch gehalten wird. Dichte Wolken ziehen über Usedom und die Sonne lässt sich allenfalls hinter einem helleren Streifen am Himmel erahnen. Dann und wann fallen einige Regentropfen. Das einsame Fischerboot auf dem Achterwasser bildet ein recht symbolisches Motiv …
Abgasschurre des Prüfstandes 7: Abschusspunkt der A4-Raketen.Geborstener Behälter: Nördlich des Prüfstandes 7.Zerstört: Überreste des Peenemünder Prüfstandes 7.
14.11.2018: Bereits im Oktober 1942 streifte das erste von Menschen konstruierte Objekt die Grenze zum Weltall. Als Kriegswaffe geplant, tötete die Propagandawaffe V-2 mehr Menschen bei ihrer Herstellung als im Ziel. Wegen der Entwicklung und Erprobung von Fernwaffen war der Peenemünder Haken der Insel Usedom wiederholt Ziel alliierter Bombenangriffe.
Bootshaus an der Melle: Halbinsel Loddiner Höft.Usedomer Inselmitte: Die Melle, ein Arm des Achterwassers.Halbinsel Loddiner Höft: Blick auf das Achterwasser.
15.11.2018: Ein Wanderweg führt vom Süden des Loddiner Ortsteiles Kölpinsee an der Melle, einem Arm des Achterwassers, auf die Halbinsel Loddiner Höft. Vom Osten der Halbinsel gelangt der Wanderer auf einen Hügel, der einen sehr schönen Blick über das Achterwasser erlaubt.
Blick nach Norden: Ostseestrand des Seebades Zinnowitz.Seebrücke und Tauchgondel: Ostseebad Zinnowitz auf Usedom.Kühles Ostseewasser: Baden Mitte November.
16.11.2018: Der Himmel über Usedom ist wolkenlos. Die Temperaturen erreichen kaum die 10°C, aber das sonnige Wetter mit leichtem Ostwind ist wie geschaffen, das Ostseebad Zinnowitz zu besuchen. Auf dem weiten Sandstrand haben sich nur wenige Urlaubsgäste eingefunden — immerhin zwei nutzen das schöne Wetter für ein spätes Bad im kühlen Ostseewasser.
Usedoms Haffküste: Sandstrand von Kamminke.Buchenwald zwischen Garz und Kamminke: Usedomer Haffland.Sonne über dem Stettiner Haff: Zwischen Garz und Kamminke.
17.11.2018: Erste Bodenfröste erreichen die Ostseeinsel Usedom. Die Sonne scheint von einem nahezu wolkenlosen Himmel auf die weite Fläche des Haffs. Auf dem Wanderweg von Garz nach Kamminke schimmert immer wieder die glänzende Wasserfläche durch die fast laublosen Bäume an der Usedomer Südküste.
Inselnorden Usedoms: Fischerboot auf dem Peenestrom.Am Weißen Berg: Usedomer Halbinsel Gnitz.Möwenort: Die Südspitze der Halbinsel Gnitz.
18.11.2018: Nach einer etwas frostigen Nacht ist es wieder wärmer geworden. Leider geht das mit einer Neigung zu leichtem Regen einher. Erst zum Nachmittag hören die Schauer auf und hinter dichten Wolken kann man die Sonne erahnen. Möwenort wird die Südspitze der Usedomer Halbinsel Gnitz genannt. Das Gelände liegt an der Grenze von Achterwasser und Peenestrom.
Bauernhäuser: Dorf Quilitz auf dem Lieper Winkel.Finnhütten am Peenestrom: Ferienhäuser in Quilitz.Quilitz auf dem Lieper Winkel: Neues Ferienhausgebiet.
19.11.2018: Das Bauern- und Fischerdorf Quilitz liegt auf dem Lieper Winkel Usedoms. In der DDR-Zeit entstand eine recht ausgedehnte Ferienhaussiedlung am Peenestrom. Inzwischen sind die vielen Finnhütten je nach Geschmack und Geldbeutel ihrer Eigentümer saniert und modernisiert worden. Im Norden dieser Siedlung ist in den letzten Jahren ein weiteres Ferienhausgebiet entstanden.
Teil 1 Teil 2 Teil 3