Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: September 2018

Der September beginnt als ein wunderbarer Spätsommer. Die erste Laubfärbung stellt sich nach der langen Trockenheit recht früh ein. Aber viel Sonnenschein und allenfalls ein paar dekorative Wolken machen den Spätsommer zu einer idealen Gelegenheit, Usedom mit dem Rad oder auf einer Wanderung zu entdecken. Abgesehen von den großen Ostseebädern Heringsdorf, Ahlbeck, Zinnowitz und Bansin, wo es immer noch turbulent zugeht, ist es sehr viel ruhiger auf der Ostseeinsel geworden. Die Zahl der Strandkörbe auf dem breiten Sandstrand hat abgenommen und an die Stelle des Badens sind Strandwanderungen getreten. Das Interesse der Menschen, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen, gilt wieder mehr dem Hinterland der Insel. Am Achterwasser, Peenestrom und Haff bietet sich eine sehr abwechslungsreiche Landschaft. Vielerorts scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Kleine Dörfer liegen friedlich in sanft gewellten Landschaften. Hier kennt jeder jeden. Es geht so gemütlich zu, wie in längst vergessen geglaubten Zeiten.

Weiter Sandstrand: Spätsommer auf dem Ostseestrand von Usedom.Blauer Himmel, blaues Meer, weißer Sand: Urlaub auf Usedom.Fast einsam: Spätsommer am Ostseestrand zwischen Koserow und Zempin.
10.09.2018: Obwohl die Temperaturen mit mehr als 24°C sehr angenehm sind, hat sich der Sandstrand Usedoms spürbar geleert. Zwischen den Seebädern Koserow und Zempin erstreckt sich ein besonders schöner Sandstrand an einer Flachküste. Die Zahl der Strandbesucher ist am Vormittag trotz des schönen Wetters gering und der Eindruck von Weite, Ruhe und schon fast von Einsamkeit verstärkt sich.
Ferienhäuser auf dem Wasser: Marina Kröslin.Ende eines langen Sommers: Boote auf dem Land.Viele Liegeplätze: Sportboote in der Marina Kröslin.
11.09.2018: Gegenüber von Peenemünde liegt Kröslin am Peenestrom und auf dem Festland. Schon seit einigen Jahren wurde dort eine umfangreiche Marina angelegt. Werften und Bootsausrüster, Einkaufsmöglichkeiten und Gaststätten vervollständigen das Angebot für den Wassersportler der gehobenen Klasse.
Hochnebel: Ostseestrand des Seebades Ückeritz.Seebad Ückeritz auf Usedom: Letzte Strandkörbe.Glanz auf dem Ostseewasser: Usedomer Strand.
12.09.2018: Beharrlich hält sich die Bewölkung an der Ostseeküste Usedoms. Obwohl die Temperaturen sehr angenehm sind, haben die wenigsten Strandkörbe am Strand von Ückeritz Mieter gefunden. Geht man einige Schritte weiter in Richtung Bansin, wird es einsame auf dem unendlich erscheinenden Sandstrand.
Abenteuer im Strohgebirge: Wanderung mit Kater Igor.Blick zum Achterwasser: Wiesenland östlich von Loddin.Aufmerksam: Nichts entgeht dem Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen.
13.09.2018: Ein wunderbarer Spätsommertag beschert viel Sonnenschein und warme Temperaturen. Für Kater Igor, das Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen, ist das der passende Rahmen für einen Abenteuerausflug in das sich an die Ferienwohnungen anschließende Wiesenland am Achterwasser. Stapel aus Strohballen erlauben eine erhöhte Blickposition und sind besonders willkommen.
Imagepflege: Scheinirre tanzen über die Bühne.Ist Heilung möglich: "Die Physiker" in Koserow.In der Kirche Koserow: Dürrenmatts "Physiker".
14.09.2018: Eine Komödie um Normale und Irre, um Verantwortung und Wissenschaft, um Gesellschaft und Einzelne wird in der Kirche zu Koserow gegeben. Friedrich Dürrenmatts Physiker beleben den diesjährigen Spielplan von Klassik am Meer. Die Koserower Kirche ist bis auf den letzten Platz ausverkauft und das Publikum hat großen Spaß an dem lustigen aber auch nachdenklich stimmenden Stück.
Dichter werdendes Schilf: Ende des Usedomer Ostseestrandes.Boot auf der Ostsee: Am Peenemünder Haken von Usedom.Strandsand und Schilf: Inselnorden Usedoms.
15.09.2018: Sommerlich beginnt der Tag auf Usedom. Erst gegen Mittag ziehen erste Wolken auf und am Nachmittag ist der Himmel bedeckt. Wer nördlich des Ostseebades Karlshagen den Strand entlang wandert, gelangt nach wenigen Kilometern in ein dichter werdendes Schilfgebiet. Das über die Mündung des Peenestroms und den Greifswalder Bodden einströmende Süßwasser ermöglicht diesen Pflanzenwuchs.
Konzert: Kurplatz des Ostseebades Heringsdorf.Spaß mit Wasser und Musik: Kinder im Brunnen auf dem Kurplatz.Im Hintergrund die Ostsee: Konzertmuschel von Heringsdorf.
16.09.2018: Heringsdorf ist das bekannteste Ostseebad auf Usedom. Das belebte Kaiserbad hat fast das ganze Jahr über Veranstaltungen im Angebot. Entsprechend groß ist das Besucherinteresse. Auf dem Kurplatz in unmittelbarer Nähe der Heringsdorfer Seebrücke gibt es Konzerte, die viele Gäste als Zuhörer herbeilocken.
Entengrütze: Tümpel im Zerninmoor auf Usedom.Zerninmooor im Usedomer Hinterland: Ringelnatter.Urlaub auf Usedom: Insel-Safari im Zerninmoor.
17.09.2018: Ein wunderbarer Spätsommertag ermuntert, das Hinterland der Insel Usedom aufzusuchen. Das im Südosten gelegene Zerninmoor erstreckt sich zwischen Korswandt, Kamminke und der deutsch-polnischen Grenze. Gelegentlich fährt ein Auto der Insel-Safari durch das zum Teil unwegsame Gelände.
Einsam: Sommerwetter auf dem Usedomer Ostseestrand.Spätsommer: Fischerboot auf dem Strand von Kölpinsee.Spärlich: Die meisten Strandkörbe sind in ihren Winterquartieren.
18.09.2018: Mit ungefähr 26°C ist der Sommer auf Usedom zurück. Naturgemäß sind die Strände jedoch schon recht leer. Nur an den Hauptstrandzugängen herrscht noch einige Betriebsamkeit, die entfernt an den Hochsommer erinnert. Wenige Meter nach links oder rechts führen zu verwaisten Strandabschnitten.
"Lütten Ort": Blick zum Gedenkatalier Niemeyer-Holstein.Steg in der Rieck: Schmalste Stelle Usedoms.Zwischen Koserow und Zempin: Segelboot an der Rieck.
13.09.2018: Zwischen den Seebädern Koserow und Zempin befindet sich die schmalste Stelle der Insel Usedom. Die Rieck, ein Teil des Achterwassers, durchtrennt Usedom fast völlig. Diese landschaftliche Situation schafft jedoch Raum für einen idyllischen kleinen Hafen und verschiedene Bootsliegeplätze im Schilf.
Teil 1 Teil 2 Teil 3