Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Januar 2013

Der Winter meldet sich mit einigen grimmigen Frostnächten zurück. Die Usedomer Boddengewässer und Seen auf der Ostseeinsel haben wieder eine weitgehend geschlossene Eisdecke und die vielen Tiere einen harten Überlebenskampf zu bestehen. Der Mensch blickt auf die schönen Seiten des Winters am Meer und genießt die Winterlandschaft auf dieser und jener Wanderung. Für einen Winterurlaub an der Ostseeküste ist dies die schönste Zeit — steht das Erlebnis der verschiedenen winterlichen Küsten doch in einem scharfen Gegensatz zum Badeurlaub, bei dem man die Ostsee als Abkühlung unbedingt braucht.

Wasserschloss Mellenthin: Mit dem Pferdeschlitten durch das Usedomer Hinterland.Am Gutshof Mellenthin vorbei: Pferdeschlittenfahrt auf Usedom.Schwätzchen an der Mellenthiner Kirche: Mit dem Pferdeschlitten im Hinterland.
20.01.2013: Ein ganz besonderes Vergnügen ist eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten durch die verschneite Landschaft um Mellenthin im Usedomer Hinterland. Pferde und Passagiere lassen es gewohnt ruhig angehen und so bleibt Zeit für das obligatorische Schwätzchen auf dem Wege.
Winter an der Ostseeküste: Blick in Richtung Ostseebad Karlshagen.Eisschollen auf dem Ostseestrand: Nördlich von Karlshagen.Blick in Richtung Greifswalder Bodden: Eis an der Ostseeküste.
21.01.2013: Im Norden des Ostseebades Karlshagen endet der breite Sandstrand der Insel Usedom in einem immer undurchdringlicher werdenden Schilfgürtel. Hier hat der kräftige Ostwind bereits viele Eisschollen zusammengeschoben, so dass ein sehr winterliches Bild entsteht.
Freies Wasser: Singschwäne am Konker Berg bei Pudagla.Gelegentlicher Wintergast auf Usedom: Singschwäne auf dem Achterwasser.Abendsonne auf dem Achterwasser: Singschwäne als Wintergast.
22.01.2013: Zu Füßen des Konker Bergs bei Pudagla im Hinterland der Insel Usedom haben sich viele Singschwäne auf dem Achterwasser eingefunden. Man hört ihre wehmütig-melodischen Rufe trotz des kräftigen Windes schon von weither. Die großen Vögel, deren Heimat die sibirische Taiga ist, treffen gelegentlich auf Usedom als Wintergäste ein.
Ostseebad Zinnowitz auf Usedom: Hotel am Meer.Blick nach Koserow: Der Ostseestrand von Zinnowitz.Warten auf die nächste Saison: Der Kurplatz von Zinnowitz.
23.01.2013: Ein wenig verlassen blicken die Hotels an der Strandpromenade des Ostseebades Zinnowitz auf den verschneiten Strand. Einige Urlaubsgäste haben sich trotz einsetzenden Schneefalls zu einer Strandwanderung entschlossen.
Südlich des Bernsteinbades Ückeritz: Seeadler auf der Steilküste.An der Strandpromenade von Ückeritz: Fischerboot im Winterschlaf.Im Sommer machen Fischerboote fest: Die winterliche Ostsee bei Ückeritz.
24.01.2013: Am Vormittag ziehen dichte Wolken über die Insel Usedom — dennoch ist die Wanderung am Ostseestrand des Bernsteinbades Ückeritz ein Erlebnis. Buhnen und Anleger sind mit dicken Eisschichten überzogen und massive Eisbarrieren haben sich am Spülsaum gebildet.
Achterwasserhafen Zinnowitz: Wintersport auf der Insel Usedom.Winterurlaub auf Usedom: Auf dem Achterwasser bei Zinnowitz.Rückkehr in der Abendsonne: Schlittschuhläufer auf dem Achterwasser.
24.01.2013: Zum Nachmittag weichen die Wolken über der Ostseeinsel einem strahlenden Sonnenschein. Nahe des Hafens Zinnowitz haben sich Schlittschuhläufer auf das gefrorene Achterwasser begeben und genießen die winterliche Natur und die wunderbare Farbigkeit.
Einer der schönsten Ausblicke im Usedomer Hinterland: Sellin und der Schmollensee.Rundblick über den Schmollensee: Panoramabild vom Usedomer Hinterland.Winterliches Panorma: Sellin am Ufer des Schmollensees.
25.01.2013: Einer der schönsten Blicke bietet sich von einem südlich der Ortschaft Sellin gelegenen Hügel über das hübsche Dorf und den Schmollensee. Man überblickt den Küstenwald am Mümmelkensee, den Schmollensee und das hügelige Land um Pudagla und Stoben. Auch im Winterurlaub wartet die Landschaft des Usedomer Hinterlandes mit ihrem Reiz auf. Das hügelige Gebiet um Sellin und Sallenthin wird auch Usedomer Schweiz genannt.
Zwischen Usedom, Ruden und Rügen: Leuchtturm im Greifswalder Bodden."Theo" auf dem Ruden: Im Hintergrund die Insel Rügen.Usedomer Nachbarinsel: Hafen auf der Insel Ruden.
26.01.2013: Entgegen aller Wetterprognosen bringt der Vormittag auf Usedoms Nordspitze einige sonnige Augenblicke, die einen phantastischen Blick über den Greifswalder Bodden zu den Inseln Ruden und Rügen erlauben. Nur die Greifswalder Oie — weit draußen auf der Ostsee — liegt bereits unter dichten Wolken.
Eispanzer: Geländer der Seebrücke des Ostseebades Koserow."Zuckerguss": Die Seebrücke des Ostseebades Koserow.Eisvorhang: Anleger an der Seebrücke von Koserow.
27.01.2013: Trotz leicht gestiegener Temperaturen bietet die Seebrücke des Ostseebades Koserow einen eher arktischen Anblick. Anleger, Steg, Geländer und Pfosten sind mit einem massiven Eispanzer versehen und zahllose Eiszapfen bilden einen sehenswerten Zierrat.
Winterlicher Ostseestrand: Streckelsberg als Teil eines Panoramas.Winterurlaub auf Usedom: Koserower Seebrücke im Panorama.Der Ostseestrand zwischen den Seebädern Koserow und Zempin.
27.01.2013: Ein schönes Ziel für eine Wanderung auf dem winterlich verschneiten Strand der Insel Usedom ist die Seebrücke des Ostseebades Koserow in der Inselmitte. Ein Panoramafoto zeigt den Ostseestrand von Kölpinsee bis Zempin.
Hinterland des Kaiserbades Ahlbeck: Der Wolgastsee im Osten Usedoms.Zugefroren: Der Wolgastsee im Hinterland des Ostseebades Ahlbeck.Winter auf Usedom: Blick über den Wolgastsee bei Korswandt.
28.01.2013: Noch ist der Wolgastsee im Hinterland des Kaiserbades Ahlbeck mit einer dicken, tragfähigen Eisschicht bedeckt. Bei trübem Wetter verlaufen die gegenüberliegenden Ufer des Waldsees mit der schneebedeckten Eisfläche und dem hellgrauen Himmel.
Bereits seit einer guten Weile ist der Steg am Achterwasserhafen gesperrt ...... Nun wird er abgetragen und neu errichtet ...... Die Reste des Steges werden abgefahren und deponiert.
29.01.2013: Sturm, Hochwasser und Eisgang haben dem Steg am Achterwasserhafen des Bernsteinbades Ückeritz zugesetzt. Wegen einiger Schäden war der beliebte Aussichtspunkt über das Achterwasser schon seit einiger Zeit gesperrt. Nun wird der Steg demontiert und neu aufgebaut. Damit kann bald wieder der schöne Blick vom Lieper Winkel bis zum Loddiner Höft genossen werden.
Blick zum Ostseebad Koserow: Wanderung auf dem Achterwasserdeich.Inselmitte Usedoms: Wiesenland zwischen den Seebädern Loddin und Koserow.Auf dem Achterwasserdeich zum Hafen des Bernsteinbades Loddin.
30.01.2013: Ein eher regnerischer Wintertag hält am Nachmittag einige sonnige Momente bereit, die das ausgedehnte Wiesenland der Inselmitte Usedoms in einem wunderbaren Licht zeigen. Eine Wanderung auf dem Deich am Achterwasser wird zum Genuss.
Bernsteinbad Zempin: Der Fischer- und Sportboothafen am Achterwasser.Netzstangen: Am Fischer- und Sportboothafen des Seebades Zempin.Ferienhäuser am Achterwasser: Das Bernsteinbad Zempin in der Inselmitte.
31.01.2013: Auch bei stürmischem Wetter ist der Fischer- und Sportboothafen des Seebades Zempin am Achterwasser ein interessantes Ausflugsziel. Von hier aus kann man Wanderungen auf dem Deich entweder zum Ostseebad Koserow oder zum Sportboothafen von Zinnowitz unternehmen.
Teil 1 Teil 2 Teil 3