Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Hafen am Achterwasser: Lassan auf dem Festland.

©
Lassan: Hafen am Achterwasser

Start >

Das Festland nahe der Ostseeinsel Usedom

Festland hinter dem Peenestrom

Die geringste Entfernung zum Usedom nahen Festland bildet der Peenestrom aus. Kein Wunder, dass beide Inselbrücken dieses Boddengewässer überqueren. Neben den drei (Klein-) Städten Greifswald, Wolgast und Lassan mit ihren durchaus sehenswerten Altstädten verfügt das nahe Festland über einigen landschaftlichen Reiz.

Spandowhagener Wiek und Greifswalder Bodden

Im Nordwesten Usedoms ist die Küste zur Spandowhagener Wiek und zum Greifswalder Bodden (Teile der Ostsee) mit der einsamen Halbinsel Struck ebenso empfehlenswert wie die Küste zum Peenestrom von Hollendorf bis Spandowerhagen. Die beiden Häfen von Kröslin und Freest lohnen den Besuch ebenso, wie die nahegelegenen Sandstrände am Peenestrom. In Kröslin beeindruckt zudem die große Marina mit einer großen Zahl an repräsentativen Segelbooten.

Am Achterwasser

Um die kleinste Stadt Mecklenburg-Vorpommerns, Lassan, breitet sich eine sanfte, jedoch reizvolle Landschaft am Achterwasser aus. Weite Ackerflächen und kleine Dörfer sind neben der Küstenlandschaft ideale Zutaten zu dieser oder jener Fahrrad-Tour. Besonders empfehlenswert ist der Hafen von Lassan und das kleine Dorf Wehrland-Bauer.

Amazonas des Nordens - die Peene

Im Südwesten Usedoms bildet die Peene ein einzigartiges Biotop. Zwischen Malchin und Kamp ist der Fluss, der insgesamt gerade etwas mehr als 30 Zentimeter Gefälle hat, auf gut hundert Kilometer schiffbar. Die Fahrt führt durch einige kleine Städte Vorpommerns: Malchin, Jarmen, Demmin, Loitz und Anklam. Bei Kamp mündet der träge fließende Amazonas des Nordens in den Peenestrom.

Auf der Peene gelangt man durch eine Naturlandschaft, die nur gelegentlich vom Menschen verändert wurde. Abgesehen von den Durchfahrten durch Städte und der Autobahnbrücke der A20 sind die einzigen Spuren menschlichen Wirkens ein paar Buhnen und eine Reihe von Torfstichen. Kanufahrern bietet sich ein wunderbares Wassersport-Revier, das in der warmen Jahreszeit ausgiebig genutzt wird.