Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Mai 2014

Nach einer kurzen, regnerischen Episode stellt sich das Wetter an der Ostseeküste nun auf sommerliche Temperaturen ein. Nicht nur die zehn Seebäder auf dem deutschen Teil der Ostseeinsel Usedom beleben sich, auch das Hinterland der Insel wird von vielen Urlaubsgästen besucht. In frischem Grün mit vielen Blüten zeigt sich die Natur zwischen Achterwasser, Peenestrom, Haff und Ostsee von ihrer schönsten Seite. Der hohe Stand der Sonne erlaubt es bald, den Sonnenuntergang über der Ostsee zu bewundern. Aber auch das Achterwasser bietet, neben dem Sonnenuntergang, viele beeindruckende Impressionen. Von den Steinbock-Ferienwohnungen und den Ferienwohnungen Alter Schulgarten ist die sehenswerte Küste des Achterwassers mit ihren kleinen Buchten, Stränden und Häfen bequem und in wenigen Minuten zu erreichen. Die Halbinsel Loddiner Höft ist ein beliebtes Ziel vieler Wanderungen.

Höckerschwäne und Segelboot: Am Ostseestrand des Seebades Zempin.Spielen am Sandstrand: Kinder auf dem Zempiner Strand.Jagdpause: Kormorane putzen und trocknen ihr Gefieder.
20.05.2014: Am Morgen ist der feine Strandsand zwischen den Usedomer Seebädern Zempin und Koserow noch ein wenig feucht. Doch schon bald stellen sich sommerliche Temperaturen ein und auch manche Szenen am Ostseestrand erinnern bereits an die Sommermonate Juli und August.
Zukünftige Marmelade und Likör: Quittenblüten im Steinbock-Garten.Blauregen: Im Steinbock-Garten im Seebad Loddin blüht es.Namensgeber der Ferienwohnungen: Haus Steinbock.
20.05.2014: An der Strandstraße des Seebades Loddin liegt das Haus Steinbock. Im Garten sind die vielen Blüten nicht zu übersehen. Auch in den nächsten Tagen soll das Wetter recht sommerlich bleiben. Zusammen mit den langen Tagen ist jetzt eine der schönsten Zeiten, den Urlaub auf Usedom zu verbringen.
Anbaden für Kind und Hund: Ostseestrand am Streckelsberg.Sommer, kaum Wind, 24°C: Baden am Streckelsberg bei Koserow.Wandern am Ostseestrand: Der Streckelsberg bei Koserow.
21.05.2014: 24°C, strahlender Sonnenschein und kaum ein Lufthauch. Eigentlich das perfekte Badewetter. Nur das Ostseewasser mutet noch ein wenig kühl an. Dennoch sieht man schon an vielen Stellen Urlaubsgäste und Einheimische baden. Viele begnügen sich mit einem beherzten Sprung, andere ziehen ruhig schwimmend ihre Bahnen.
Fischerhafen am Stettiner Haff: Boote bei Kamminke.Blick auf das Stettiner Haff: Buhne am Strand von Kamminke.An die Steilküste geschmiegt: Fischerdorf Kamminke.
22.05.2014: Im Haffland der Insel Usedom liegt das Fischerdorf Kamminke. Bedingt durch seine Lage an einer Steilküste ist Kamminke sehenswert und einen Ausflug in das Haffland unbedingt wert. Der Blick vom Hafen auf das Dorf mit seinen vielen Rohrdächern kann gut mit einem Fisch-Imbiss am Hafen verbunden werden. Übrigens — im Seebad Loddin haben wir heute 28°C gemessen, ein Wert, der sonst nur im Juli und August erreicht wird.
Erste kleine Kunstwerke: Kleckerburg am Ostseestrand von Bansin.Schon am Vormittag 27°C: Baden in der Ostsee bei Bansin.Abkühlung auf dem Wasser: Schlauchboot und Kormoran.
23.05.2014: Schnell steigen die Temperaturen an der Ostseeküste Usedoms. Waren es am frühen Morgen bereits 20°C, so drängten 27°C am Vormittag zu einem Bad in der noch recht kühlen Ostsee (12°C). Am Strand zwischen den Seebädern Bansin und Ückeritz freuen sich viele Urlaubsgäste über eine Abkühlung.
Weiße Blüten, blaues Meer: Der Ostseestrand von Ückeritz.Warten auf die Sonne: Seebad Ückeritz auf Usedom.Urlaub auf Usedom: Muschelsuche am Spülsaum der Ostsee.
24.05.2014: Das Bernsteinbad Ückeritz besitzt einen ausgedehnten Ostseestrand mit Flachküste. Erst zum Ostseebad Bansin hin erhebt sich die Küste zum Langen Berg. Blühende Bäume vor der Kulisser des blauen Wassers der Ostsee sind ein schönes Bild einer Wanderung am Ostseestrand.
An Peenestrom und Peenemündung: Der Peenmünder Nordhafen.Kleine Bootswerft im Norden Usedoms: Der Nordhafen von Peenemünde.Segelboot am Nordhafen: Von der Peenemündung in den Greifswalder Bodden.
25.05.2014: Nahe der Peenemündung liegt der Nordhafen von Peenemünde. Der etwas abgelegen Hafen ist nicht nur Liegeplatz für einige Segelboote sondern auch eine kleine Bootswerft. Vom Hafen gelangt man durch die Peenemündung schnell in den Greifswalder Bodden, der ein ideales Wassersport-Revier ist.
Achterwasserküste bei Zempin: Seeadler am Himmel.Naturpark Insel Usedom: Seeadler im Flug über das Achterwasser.Auf Jagd über dem Achterwasser: Ein Seeadler zieht seine Kreise.
26.05.2014: Erfreulich zugenommen hat die Seeadler-Population auf der Insel Usedom. Bei gutem Wetter und guter Thermik sieht man die beeindruckenden Greifvögel am Himmel ihre Bahnen ziehen. Achterwasser und Greifswalder Bodden sind besonders begehrte Jagdreviere. Zwischen den Seebädern Zempin und Zinnowitz sucht ein Seeadler mit besonderer Ausdauer nach Beute.
Neben der alten Dorfschule von Loddin: Ferienwohnungen Alter Schulgarten.Im Panorama: Ferienwohnungen Alter Schulgarten an der Strandstraße.Ruhige Nachbarschaft: Ferienwohnungen am Waldrand im Seebad Loddin.
27.05.2014: Schnell treibt kräftiger Wind die Wolken über den Usedomer Himmel. Büsche und Bäume werden ordentlich zerzaust und kleine Zweiglein liegen vielerorts umher. Der Weg an den Ostseestrand ist des Nordwindes wegen beschwerlich. So führen unsere Wege zu den Ferienwohnungen Alter Schulgarten an der Strandstraße des Seebades Loddin.
Kräftiger Nordwind treibt die Wellen an den Strand von Zinnowitz.Der Sturm lockt nicht viele Urlauber auf den Zinnowitzer Strand.Wenig besucht ist der Ostseestrand zwischen Zinnowitz und Zempin.
28.05.2014: Der Wind hat in der Nacht nochmals aufgefrischt und erreicht dann und wann Sturmstärke. Auf den Ostseestrand von Zinnowitz zieht es nur wenige Urlaubsgäste. Eine Wanderung am Strand ist wegen des Windes und der zum Teil recht weit auf den Strand brandenden Wellen recht anstrengend.
Festungsbauwerk: Tor in der Stadtmauer von Neubrandenburg.Zwischenstopp auf dem Weg nach Usedom: Neubrandenburg.Sehenswerte Altstadt von Neubrandenbrug: Mittelalterliches Stadttor.
29.05.2014: Für viele Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen wollen, liegt Neubrandenburg auf dem Weg zur Ostseeinsel. Die Altstadt mit Stadtmauer und Stadttoren ist sehenswert und innerhalb eines halben Tages gut zu besichtigen.
Frühgotik: Zisterzienserkloster Greifswald-Eldena.Backsteingotik: Nahe bei Greifswald liegt das Kloster Eldena.Reste eines Giebels: Hochgotische Gewölbebögen in Eldena.
30.05.2014: Nicht nur architektonisch und kunsthistorisch interessant ist die Ruine des Klosters Eldena bei Greifswald. Auch landschaftlich ist das (backstein-) gotische Ensemble durchaus einen Ausflug von der Insel Usedom aus wert. Alternativ lohnt sich ein Abstecher bei An- oder Abreise.
Fischerhafen am Stettiner Haff: Kamminke im Haffland der Insel Usedom.Rastplatz: Segelboot an der Mole des Kamminker Hafens.Radweg im Haffland Usedoms: Radfahrer zwischen Garz und Kamminke.
31.05.2014: Im Südosten Usedoms befindet sich die kleine Gemeinde Kamminke am Oderhaff. Die Steilküste im Norden des Fischerdorfes und die gedrängte Bebauung der Fischerhäuser an dieser Küste machen Kamminke für einen Ausflug interessant. Der Radweg an der Haffküste endet in Kamminke und führt nach Norden in die Kaiserbäder Usedoms.
Teil 1 Teil 2 Teil 3