Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: September 2012

Über Usedom ziehen Kranichschwärme, Ockergelb mischt sich in die Farbe des Schilfes am Achterwasser. Die Farben des Herbstes locken zu einer Wanderung am Ostseestrand oder zu einer Radtour im Hinterland der Ostseeinsel. Im Hinterland Usedoms sind Wanderungen oder Radtouren durch die frühherbstliche Landschaft an den Boddengewässern besonders reizvoll und finden bei immer mehr Urlaubsgästen Anklang. Viele kulturelle Veranstaltungen, etwa das Usedomer Musikfestival, bieten nicht nur dem Urlaubsgast die perfekte Ergänzung zum intensiven Naturerlebnis zwischen Meer und Bodden.

"Weiße Düne": Segelschiff auf dem Achterwasser.Nahe der schmalsten Stelle Usedoms: Ferienhäuser im Seebad Zempin.Wassersport auf dem Achterwasser: Segelboot bei Lütten Ort.
20.09.2012: Ein besonders attraktives Landschaftsbild finden der Wanderer und der Wassersportler zwischen den Seebädern Zempin und Koserow. Hier liegt Lütten Ort, die schmalste Stelle der Insel Usedom. Die Rieck, ein Arm des Achterwassers, zieht sich tief in die Küstenlinie des Achterwassers und teilt die Insel fast.
Veranstaltungsort des Großen Sinfoniekonzertes: Kraftwerk Peenemünde.Usedomer Musikfestival: Großes Sinfoniekonzert im Kraftwerk Peenemünde.Instrumente in der Turbinenhalle: Usedomer Musikfestival.
21.09.2012: Der Höhepunkt des diesjährigen Usedomer Musikfestivals dürfte das Große Sinfoniekonzert mit Werken von Witold Lutoslawski und Gustav Mahler sein. Die Turbinenhalle des Kraftwerkes Peenemünde bietet mit ihrer Industriearchitektur einen sehr interessanten Spielort mit Patina und historischem Bezug.
Mit Witold Lutoslawski beginnt das Große Sinfoniekonzert.Den zweiten Teil des Abends erklingt Gustav Mahler, Sinfonie Nr. 5.Stehende Ovationen: Begeisterung in der Turbinenhalle des Peenemünder Kraftwerks.
21.09.2012: Mit Witold Lutoslawski und Gustav Mahler hat der Veranstalter zwei Komponisten augesucht, die die tragische Geschichte dieses Ortes symbolisieren. Das Publikum feierte das Synfonieorchster des NDR mit stehenden Ovationen.
Reiterhof Müller in Kölpinsee: Das Große Hoffest im Herbst.Frisch vom Grill: Reiterhoffest in Kölpinsee.Live-Musik bis in die Nacht: Großes Hoffest auf dem Kölpinseer Reiterhof.
22.09.2012: In Kölpinsee ist das Hoffest auf dem Reiterhof Müller zu einer festen Tradition geworden. Am 27. Mai fand das letzte Hoffest statt (letztes Jahr am 10. September). Nicht nur für die Einwohner und Urlaubsgäste von Kölpinsee und Loddin ist das Fest eine sehr angenehme Gelegenheit, sich bei Musik und Gegrilltem zu treffen.
Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Der Kleine Krebssee.Im Sonnenlicht: Schilf am Kleinen Krebssee bei Neu-Sallenthin.Blick von Neu-Sallenthin über den Kleinen Krebssee.
23.09.2012: Die schon etwas niedriger stehende Septembersonne verzaubert die Usedomer Schweiz, ein hügeliges Gebiet im Hinterland der Kaiserbäder. Schilf- und Laubfärbung am Ufer des Kleinen Krebssees bilden einen stimmungsvollen Rahmen um das idyllisch gelegene Gewässer auf der Ostseeinsel.
Im Hinterland des Ostseebades Zinnowitz: Die Halbinsel Gnitz.Segelboot auf dem Peenestrom: Usedomer Halbinsel Gnitz.Sandstrand am Achterwasser: Möwenort auf der Halbinsel Gnitz.
24.09.2012: Nach wochenlanger Trockenheit bringen dunkle Regenwolken mehrere kräftige Güsse auf das Land zwischen Achterwasser und Ostsee. Vor dem Möwenort, der Südspitze der Halbinsel Gnitz, zeigen sich Achterwasser und Peenestrom unter schwarzen Wolken dramatisch beleuchtet. Wanderer und Radfahrer suchen Schutz vor dem einsetzenden Regen.
Seebad Loddin, Ortsteil Stubbenfelde: Urlaubsgäste am Ostseestrand.Nur scheinbar schlafend: Möwe am Ostseestrand von Stubbenfelde.Erste Herbstfarben am Strand von Stubbenfelde.
25.09.2012: Herbststimmung liegt über dem weiten Sandstrand zwischen Stubbenfelde und Ückeritz. Viele Möwen liegen dösend im Sand — die Anzahl der Urlauber, die den Ostseestrand besuchen, ist überschaubar geworden.
Auf dem Sprung: Reiher auf der Halbinsel Loddiner Höft.Regenstimmung über dem Loddiner Höft: Blick über das Achterwasser.Nach Süden: Kraniche ziehen über die Insel Usedom.
26.09.2012: Mit viel Geschrei überqueren große Kranichschwärme die Insel Usedom. Dunkle Wolken ziehen auf und lassen Regen erwarten. Die bevorstehende Wetteränderung erlaubt eine perfekte Sicht über das Achterwasser bis auf das jenseits der Lassaner Bucht liegende Festland.
Auf dem Lieper Winkel: Weide bei Rankwitz.Feldweg: Wiesenland auf der Halbinsel Lieper Winkel.Zwischen Rankwitz und Liepe: Wiesenland auf dem Lieper Winkel.
27.09.2012: Die Halbinsel Lieper Winkel besticht durch eine harmonische, sanfte Landschaft zwischen Achterwasser, Peenestrom und Krienker See. Selbst in den Sommerferien trifft man nur wenige Wanderer und Radfahrer in den ausgedehnten Wiesen des Usedomer Hinterlandes.
Halbinsel Usedomer Winkel: Die Dorfkirche von Mönchow.Heute als Ferienwohnung zu buchen: Ehemaliger Lotsenturm in Mönchow.Ungewöhnlich für einen Dorffriedhof: Mausoleum in Mönchow.
28.09.2012: Ganz weit im Hinterland auf der Halbinsel Usedomer Winkel liegt die kleine Gemeinde Mönchow. Ihre Nähe zum Peenestrom macht das Dorf interessant. Neben der hübschen Dorfkirche ist vor allem ein wuchtiges Erbbegräbnis auf dem kleinen Dorffriedhof sehenswert.
Auf dem Mühlenberg bei Benz: Pferdeauf einer Weide nahe des Schmollensees.Feininger-Kirche und Schmollensee: Blick vom Benzer Mühlenberg.Hinter der Feininger-Kirche von Benz liegt das Pfarrhaus.
29.09.2012: Einer der schönsten Orte im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder ist Benz. Vom Mühlenberg aus hat man einen zauberhaften Blick über den Schmollensee. Es leuchtet sofort ein, dass der New Yorker Maler Lyonel Feininger auf seiner Suche nach Motiven diesen Ort wiederholt aufgesucht hat.
Blick vom Swinemünder Strand: Die Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck.Zwischen Ahlbeck und Swinemünde: Strandwanderung im Frühherbst.Wahrzeichen der Insel Usedom: Die Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck.
30.09.2012: Bei bestem Wetter ist der Ostseestrand zwischen Swinemünde und Ahlbeck von vielen Urlaubsgästen gut besucht. Ausgedehnte Wanderungen am Strand bieten sich bei strahlendem Sonnenschein und wenig Wind an.
Teil 1 Teil 2 Teil 3