Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: September 2009

Das warme Ocker des Herbstes mischt sich hartnäckig und stetig in die Palette der Natur. An der Ostseeküste ist es der Strandhafer, am Achterwasser das Schilf. Wer jetzt seinen Urlaub auf Usedom verbringt, kann wunderbare Farben entdecken und der Fotofreund kommt bestimmt auf seine Kosten. Zum Ende September nimmt der Andrang der Urlaubsgäste spürbar ab. Kurze Tage, abnehmende Wassertemperaturen der Ostsee und bereits genutzte Urlaubstage hinterlassen ihre statistischen Spuren. Die Preise der Unterkünfte wie Hotels, Ferienhäuser, Ferienwohnungen reduzieren sich nochmals spürbar. Jetzt beginnt die Zeit für einen sehr individuellen Urlaub. Gutes und stabiles Wetter lädt ein zu ausgedehnten Radtouren und Wanderungen durch eine wunderbare Landschaft am Meer.

"Usedomer Schweiz": Blick vom Süden Sellins über das Dorf zum Schmollensee hin.Originäres Usedom: Reetgedecktes Bauernhaus in Sellin in der "Usedomer Schweiz".Am Ufer das Schmollensees: Das sehenswerte Dorf Sellin im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder.
21.09.2009: Usedomer Schweiz — zwischen dem Schmollensee und dem Gothensee liegt ein hügeliges Gebiet, in das der Große und der Kleine Krebssee eingebettet sind. Eine besonders schöne landschaftliche Lage besitzt das kleine Dorf Sellin. Auch gehört Sellin zu jenen Usedomer Dörfern, die sich ein authentisches Dorfbild bewahrt haben. Es macht Spaß durch die schmalen Straßen Sellin zu gehen und die hübschen rohrgedeckten Bauernhäuser zu betrachten.
Spaß und Spiel am Usedomer Ostseestrand: Spielende Kinder am Strand von Stubbenfelde-Spätsommer auf Usedom: Die Sonne braucht schon etwas länger, um den morgentlichen Dunst zu vertreiben.Der Kölpinsee auf Usedom: Bootsfahrt auf einem der schönsten Binnenseen auf der Ostseeinsel.
22.09.2009: Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 20°C kündigt sich dennoch der Herbst mit einer wehmütigen Stimmung des Abschieds von einem langen, warmen Sommer an. Am Ostseestrand von Kölpinsee ist lebendiges Treiben zu sehen und auf dem Kölpinsee machen einige Urlauber Ausflüge mit dem Ruderboot auf dem wunderschönen Usedomer Binnensee.
Ehemalige Eisenbahnlinie Berlin-Stettin: Der alte, nicht mehr genutzte Bahnhof Karnin ist heute Museum.Am Peenestrom: Ein kleiner Hafen bei Karnin auf Usedom ist Ausgangspunkt vieler Bootstouren.Düster: Ruine der Eisenbahnhubbrücke im Peenestrom nahe Karnin.
23.09.2009: Karnin auf Usedom liegt am Übergang zwischen dem Peenestrom und dem Stettiner Haff. Neben dem historischen Bahnhof, der ein kleines Museum beherbergt, bietet Karnin einen kleinen Hafen (im Bild), eine Marina am Peenestrom und das interessante Skelett einer gewaltigen Eisenbahnhubbrücke, die bis zum Frühjahr 1945 den Peenestrom überspannte.
Hinterland der Insel Usedom: Der Hafen von Ziemitz am Peenestrom.Urlaub auf Usedom: Blick über den Peenestrom am Sportboothafen von Ziemitz.Usedom im Spätsommer: Der Peenestrom in der Nähe von Ziemitz im Inselnorden.
24.09.2009: Der Wolgaster Ort, eine Usedomer Halbinsel zwischen Peenestrom und Krumminer Wiek, gehört zu den etwas abgelegeneren Gegenden des Hinterlandes von Usedom. Im Südwesten liegen die beiden Ortschaften Sauzin und Ziemitz. Ziemitz besitzt einen hübschen Sportboothafen am sich zur Krumminer Wiek hin erweiternden Peenestrom.
Hafeneinfahrt Stagnieß auf Usedom: Der letzte alte, versenkte Lastkahn wird abgetragen.Wassersport und Wasserbau: Der Achterwasserhafen Stagnieß auf Usedom erhält eine neue Hafeneinfahrt.Neubau der Hafeneinfahrt Stagnieß auf Usedom: Rammen der Spundwände im Achterwasser.
25.09.2009: Die beiden Achterwasserhäfen Ückeritz und Stagnieß haben sich zu Wassersportzentren auf der Insel Usedom entwickelt. So ist nur natürlich, dass der Hafen Stagnieß nun eine neu Hafeneinfahrt erhält und die in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts als Molenersatz versenkten Lastkähne demontiert werden. Das linke Tagesbild zeigt etwas links der Bildmitte den letzten Rest eines solchen Lastkahnes. Am 25.07.2009 haben wir die alte Mole noch fotografieren können.
Das Kleine Haff in der Sonne: Nahe des Usedomer Dorfes Stolpe befindet sich eine sehenswerte Küstenlandschaft.Dorfanger auf Usedom: Gegenüber des Stolper Schlosses liegt ein kleiner Dorfteich.Dorfkirche: Stolpe im Hinterland der Insel Usedom besitzt eine typische Backsteinkirche.
26.09.2009: Von der Stadt Usedom führt eine kleine Kommunalstraße nach Stolpe im Haffland der Insel Usedom. Das kleine Dorf, in dem sich ein schlossartiges Gebäude befindet, ist nicht nur wegen dem hübschen Dorfanger sehenswert, sondern auch wegen des unspektakulären, aber sehr idyllischen Hafflandes auf Usedom.
Prüfstand PXI östlich von Peenemünde: Alter Treibstofftank im Zentrum des Prüfstandes.14 gleichartige Bunker zeigen auf den Mittelpunkt des kreisförmig angelegten Prüfstand PXI. Prüfstand PXI Peenemünde: In 14 Lagerbunkern konnten V2-Raketen zum Verschuss bereitgehalten werden.
27.09.2009: Östlich von Peenemünde auf der Insel Usedom befinden sich drei V2-Prüfstände PXI, PXII und PXIII. Diese Prüfstände waren als Abnahmeprüfstände vorgesehen — hier sollte jede 30. Fernrakete vom Typ Aggregat 4 probeweise verschossen werden. PXI ist der einzige, auch heute noch weitestgehend erhaltene Prüfstand auf dem Peenemünder Haken Usedoms. Nun steht allerdings noch die Bundestagswahl auf dem Programm ...
Neogotik am Peenetal: Die Dorfkirche von Stolpe zwischen Jarmen und Anklam.Sehenswert ist das Gelände um die Klosterruine von Stolpe hin zum Herrenhaus.Vor allem die Nebengebäude des Gutshofes in Stolpe sind stimmungsvoll und sehenswert.
28.09.2009: Zwischen Jarmen und Anklam liegt das Dorf Stolpe auf dem Festland hinter Usedom. Das Stolpe auf dem Festland hat indessen nichts mit dem Stolpe auf der Insel Usedom zu tun. In Stolpe am Peenetal gibt es eine Klosterruine, ein Herrenhaus und eine neogotische Dorfkirche zu betrachten. Grund zur Eile gibt der rasch fallende Luftdruck und die sehr schnell heranziehenden Wolken.
Hinterland des Inselnordens von Usedom: Modelleisenbahnmuseum in Mölschow.Ländlich: Mölschow auf Usedom zwischen dem Ostseebad Trassenheide und Krummin.Jugendhandwerkshof: In Mölschow auf Usedom findet sich diese Begegnungsstätte.
29.09.2009: Im Usedomer Hinterland von Trassenheide befindet sich das Dorf Mölschow. Mölschow ist unspektakulär und ruhig und wird vor allem durch viele neu erbaute Ferienhäuser geprägt. In Mölschow gibt es ein Modelleisenbahnmuseum und einen Jugendhandwerkshof. Das regnerische Wetter (endlich nach einigen Wochen Trockenheit!) lässt die Impressionen aus Mölschow ein wenig dunkler erscheinen.
Ostseestrand zwischen Ückeritz und Bansin: Die Saison 2009 auf Usedom geht langsam ihrem Ende entgegen.Zeltplatz Ückeritz auf Usedom: Die letzten Biker machen sich auf den Weg nach Hause.Frühherbst am Ostseestrand von Usedom: Sonnenschein und wolkenloser Himmel.
30.09.2009: Nach einer kurzen regnerischen Episode gibt es zwar wieder wolkenlosen Himmel, es ist jedoch kalt geworden. Zwischen dem Kaiserbad Bansin und Ückeritz befindet sich einer der größten Zeltplätze der Insel Usedom. Auf dem Zeltplatz Ückeritz geht die Saison 2009 ihrem Ende entgegen; wir sehen, wie sich die letzten Biker auf den Weg machen.
Teil 1 Teil 2 Teil 3