Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: September 2009

Die großen Wassermengen von Ostsee, Achterwasser, Peenestrom und Oderhaff wirken wie ein riesiger Wärmespeicher. Der Herbst setzt folglich ein wenig später ein auf Usedom. Die Tage sind indessen schon ein wenig kürzer geworden und das Wetter wartet mit dieser und jener herbstlichen Episode auf. Über den weiten Himmel ziehen die ersten Kraniche, die allerdings auf Usedom nur selten Einkehr halten. Auch wenn die Ostsee noch mit badefreundlichen Temperaturen erfreut, nun stehen eher Wanderungen und Touren mit dem Fahrrad auf dem Programm des Urlaubs am Meer. Es gibt viel zu entdecken zwischen den Küsten und wir werden nicht müde, das wirklich sehenswerte Hinterland Usedoms für diese und jene Radtour zu empfehlen.

Hafen am Oderhaff: Das idyllische Fischerdorf Kamminke an der Haffküste Usedoms.Gefiedertrocknen in der Abendsonne: Ein Kormoran auf einer Buhne bei Kamminke.Blick auf das Kleine Haff: Der Fischerhafen von Kamminke ist ein aufgeräumter und dennoch idyllischer Ort.
11.09.2009: In den Nachmittags- und Abendstunden verheißt der Usedomer Fischerort Kamminke am Kleinen Haff nicht nur wunderbare Foto-Motive sondern auch das richtige Licht dazu.
Usedomer Hinterland: Der Nepperminer See mit den beiden Inseln Bömke und Werder.Bootsliegeplätze am Nepperminer See, einem Arm des Achterwassers, an der Insel Usedom.Usedomer Achterwasser-Idyll: Die Inseln Bömke und Werder, der Balmer See und das Golfhotel in Balm.
12.09.2009: Neppermin auf Usedom ist am Nepperminer See, einem Achterwasserarm, gelegen und bietet einen zu jeder Tageszeit beeindruckenden Blick über die weite Wasserfläche mit den beiden unbewohnten Inseln Bömke und Werder.
Reithof Müller in Kölpinsee: Das große Hoffest im (Früh-) Herbst 2009.Live-Musik von zwei Bands, lecker Gegrilltes und ausreichend Bier vom Fass: Reithof Müller in Kölpinsee.Bier vom Fass für wenig Geld: Großes Hoffest auf dem Reiterhof Müller.
12.09.2009: Im Herbst findet das große Reiterhoffest auf dem Kölpinseer Reiterhof statt. Das letzte Hoffest wurde am 31.05. ausgerichtet. Auch heute ist die Stimmung ausgezeichnet und ein Besuch (des nächsten Hoffestes) unbedingt zu empfehlen.
Dach undicht: Die riesige Ruine des Sauerstoffwerks in Peenemünde.Betonbau: Wie ein Monument ragt die Sauerstofffabrik in Peenemünde auf. Hier wurde bis 1945 Raketentreibstoff erzeugt.Betongotik: Seitenschiff der Sauerstofffabrik in Peenemünde auf der Insel Usedom.
13.09.2009: Vom Peenestrom aus ist die Sauerstofffabrik von Peenemünde ein beeindruckendes Bauwerk. Hier arbeiteten während des Zweiten Weltkrieges vier große Linde-Aggregate und erzeugten Flüssigsauerstoff als Raketentreibstoff für die V2. Erst recht ist die riesige Industrieruine von innen beeindruckend.
Gartenlokal in Krummin: Ein idyllischer Ort zum Verweilen in einem authentischen Usedomer Dorf.Kirche Krummin: Die Dorfkirche in der Usedomer Ortschaft Krummin steht nahe am Hafen.Spätsommer auf Usedom: Dekoration eines Gartenlokales in Krummin.
14.09.2009: Gerade im Spätsommer ist das kleine Usedomer Dorf Krummin an der Krumminer Wiek ein hübscher Ort, der viele kleine Oasen zum Verweilen bietet. Krummin besitzt zwei wunderschöne Gartenlokale, in denen man gern einen Kaffee trinkt und ein authentisches Dorf hinausschaut.
Stürmische Ostsee: Brandung schießt zu Füßen des Streckelsberges hoch.Auf Usedom macht sich der nahende Herbst bemerkbar: Erste Kranichschwärme ziehen über die Ostseeinsel.Bernsteinbad Koserow auf Usedom: Mitte September werden die Strandbesucher etwas weniger.
15.09.2009: Auch das beste Wetter kann den nahenden Herbst nicht verleugnen. Am Strand von Koserow brandet die Ostsee gegen das Sperrwerk unterhalb des Streckelsberges und die ersten Kranichschwärme machen lautstark auf ihre bevorstehende Reise aufmerksam.
Strelasund: Die Hansestadt Stralsund ist das "Tor zur Insel Rügen"."Inselhopping": Wer von Usedom nach Rügen reist, gelangt durch die sehenswerte Hansestadt Stralsund.Viel Wasser: Die Hansestadt Stralsund besitzt eine sehenswerte Geografie.
16.09.2009: Die Hansestadt Stralsund ist das Tor zur Insel Rügen und eine sehenswerte norddeutsche Stadt. Vom Turm der Marienkirche bietet sich ein beeindruckender Blick über Stadt und Strelasund. Der Fotograf muss allerdings mit kräftigen Böen auf dem hohen Bauwerk rechnen.
Usedom mondän: Der "Wintergarten" des Hotels Maritim im Kaiserbad Heringsdorf.Konzert im Kaisersaal in Heringsdorf: Kulturelle Veranstaltungen auf der Insel Usedom.Konzert für Klavier und Tenor: Kaisersaal des Hotels Maritim in Heringsdorf.
16.09.2009: Im Kaisersaal des Maritim-Hotels im Ostseebad Heringsdorf werden häufig besuchenswerte Veranstaltungen angeboten. Ausreichender Grund, vorher den phantastischen Blick aus dem Wintergarten des renommierten Hotels über die Ostsee zu genießen.
Der Tod fährt mit: Votivschiff in der Nikolaikirche in Anklam.Museum im Anklamer Stadttor: Reliefarbeit an einer Schranktür.Silberschatz: Bei Erdarbeiten um den Anklamer Marktplatz wurden zahlreiche Silbergegenstände gefunden.
17.09.2009: Anklam war als ehemalige Hansestadt eine der wohlhabendsten Städte Deutschlands. Kriege und wirtschaftliche Umbrüche haben der Stadt Otto Lilienthals zugesetzt. Bei der Neugestaltung von Arealen um den Marktplatz und die Nikolaikirche wurde ein umfangreicher Silberschatz entdeckt, der für einige Wochen im Museum im Stadttor ausgestellt ist.
Usedom im Spätsommer: Verweilen am Fischerhafen von Warthe auf dem Lieper Winkel.Fischerei auf Usedom: Reusenfischer kontrollieren auf dem Peenestrom bei Warthe ihre Reusen.Warthe auf Usedom: Unter den Weiden am Hafen sind Reusenstangen zum Trocknen aufgestellt.
18.09.2009: Um den Spätsommer auf Usedom zu erleben, gibt es vielfältige Möglichkeiten. Eine der schönsten ist der Lieper Winkel im Hinterland der Insel Usedom. Das kleine Fischerdorf Warthe ganz im Norden des Lieper Winkels besitzt im Ortsteil Warthe-Ausbau einen wunderbar gelegenen Fischerhafen. Von hier aus kann der Besucher über den Peenestrom schauen und den Reusenfischern bei der Arbeit zusehen.
Usedom im Spätsommer: Hinter einem "Vorhang" aus Laub ist die Kirche von Benz kaum auszumachen.Blick über den Schmollensee auf Usedom vom Mühlenberg in Benz.Spätsommertag auf Usedom: Die Holländerwindmühle diente schon Lyonel Feiniger als Motiv.
19.09.2009: Wunderbare Spätsommerstimmung in Benz, einem kleinen und sehr sehenswerten Ort im Hinterland der Insel Usedom. Die Dorfkirche, die dem New Yorker Maler Lyonel Feiniger wiederholt Modell gestanden hat, und die Holländerwindmühle, die ebenfalls im Werk des weltbekannten Malers präsent ist, sind die schönsten Motive dieses liebenswerten Usedomer Dorfes (Anfang August haben wir Mühle und Dorf schon einmal portraitiert).
Usedom im Hinterland: Nahe Pudagla liegt zu Füßen des Konker Berges ein kleiner Sandstrand am Achterwasser.Spätsommer am Achterwasser: Im Usedomer Hinterland sind die Küsten zu den Boddengewässern allgegenwärtig."Teufelsstein": Unterhalb des Konker Berges bei Pudagla liegt dieser Findling im Achterwasser.
20.09.2009: Im Usedomer Hinterland zwischen dem Bernsteinbad Ückeritz und dem Kaiserbad Bansin befindet sich das Dorf Pudagla. Von Pudagla in nördlicher Richtung führt ein Wanderweg an die Usedomer Achterwasserküste, wo sich zu Füßen des Konker Berges ein kleiner Sandstrand findet. Vom Strand aus ist der Teufelsstein, ein großer Findling, der im Achterwasser liegt, gut zu sehen. Auch das Loddiner Höft ist in der Ferne gut auszumachen.
Teil 1 Teil 2 Teil 3