Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juli 2010

In den bilderbuchmäßig schönen Juli mischen sich immer mal wieder Wölkchen am blauen Sommerhimmel, die aber den Badespaß am Ostseestrand kaum trüben können. Die Urlaubsunterkünfte auf Usedom sind nun brechend voll. Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind vollständig belegt, selbst auf den zahlreichen Zeltplätzen ist kaum noch ein freier Platz zu finden. Vor allem an den Wochenenden kommen viele Tagesgäste auf die Insel. Wer indessen eine kurze Wanderung am Ostseestrand nicht scheut, findet immer ein ruhiges und kaum belegtes Stückchen Ostseestrand.

Bernsteinbad Zempin auf Usedom: Baden am Ostseestrand bei 35°C.Blaues Meer und weißer Strand: Badevergnügen am Ostseestrand des Bernsteinbades Zempin.Sommersaison auf der Ostseeinsel Usedom: Abkühlung und Badespaß in den Ostseewellen.
11.07.2010: Mit 35°C erreicht der 11. Juli eine auf der Insel Usedom recht selten erreichte Temperatur. Alt und Jung suchen am breiten Sandstrand des Bernsteinbades Zempin Abkühlung im Ostseewasser.
Bad in romantischem Licht: Sonnenuntergang über der Ostsee an der Seebrücke von Koserow.Postkartenmotiv im Bernsteinbad Koserow: Fischerboot vor Sonnenuntergang.Sonnenuntergang mit Möwe: Romantik am Ostseestrand des Usedomer Bernsteinbades Koserow.
12.07.2010: Ein Sonnenuntergang mit wunderbarem Farbspiel beschließt einen langen, heißen Sommertag auf der Insel Usedom. Auf dem Strand des Ostseebades Koserow bietet ein Fischerboot das ideale Postkartenmotiv für den Sonnenuntergang über dem Meer.
Nahe der Insel Usedom: Die Klosterruine von Eldena bei der Hansestadt Greifswald.Frühgotik: Ruine des Klosters Eldena in der Nähe von Greifswald.Klosterruine von Eldena: Von wesentlicher historischer Bedeutung für die Insel Usedom.
13.07.2010: Bereits im 12. Jahrhundert siedelte sich ein Tochterkloster des dänischen Esrom-Klosters in Dargun an. Nach dessen Zerstörung erfolgte eine Neugründung an der Ryck, in der Nähe von Greifswald. Auch von hier aus erfolgte die Christianisierung Vorpommerns. Dreißigjähriger Krieg und schwedische Besatzung ließen das Kloser Eldena verwüstet zurück. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das Kloster Eldena durch die Malerei Caspar David Friedrich bekannt.
Bootsausflug mit Sonnenschutz: Uferlandschaft nahe der Peenemündung in den Peenestrom.Das Ganze im Blick: Milan über der Peenemündung in den Peenestrom nahe der Insel Usedom.Mit dem Kajak auf der Peenemündung: Wassersport auf den Boddengewässern der Insel Usedom.
14.07.2010: Dank einer sehr idyllisch neben der ehemaligen Eisenbahnhubbrücke von Karnin auf Usedom gelegenen Marina ist das Gebiet der Peenemündung in den Peenestrom nicht nur ein landschaftlich sehr schönes Areal sondern auch mit Ruderbooten aufs Schönste zu entdecken.
Grüssow auf der Halbinsel Lieper Winkel: Das Hinterland der Ostseeinsel Usedom.Einladend: Sitzplatz vor einer kleinen Scheune in Grüssow im Usedomer Hinterland.Ferienhaus auf Usedom: Idyll auf dem Lieper Winkel im Hinterland der Ostseeinsel.
15.07.2010: Warthe, Liepe, Grüssow — im Hinterland der Ostseeinsel Usedom befindet sich der Lieper Winkel, eine landschaftlich sehr reizvolle Halbinsel zwischen Achterwasser und Peenestrom. Das kleine Dorf Grüssow im Nordosten des Lieper Winkels bietet einen interessanten Kontrast zwischen alten Bauernhöfen und neuen, modernen Ferienhäusern.
Werft- und Hafenstadt Wolgast: Ein Schiff der Küstenwache wird überholt.Spiegelblank: Die Anlagen der Wolgaster Peenewerft spiegeln sich im Wasser des Peenestromes.Überleben dank Staatsaufträgen: Die Peenewerft ist ein "industrieller Leuchtturm".
16.07.2010: Wolgast, gelegentlich Tor zur Insel Usedom genannt, beheimatet die als Arbeitgeber der Region bedeutsame Peenewerft. Das Traditionsunternehmen überlebt vor allem dank staatlicher Aufträge.
Buntes Treiben auf dem Hafenfest: Der Achterwasserhafen des Bernsteinbades Ückeritz auf Usedom.Der "Star" des Ückeritzer Hafenfestes ist zweifellos dieser Raubvogel.Ruhig und gelassen: Sehr beschaulich geht es auf dem Hafenfest im Usedomer Bernsteinbad Ückeritz zu.
17.07.2010: Beschaulich und ruhig geht es auf dem Hafenfest im Usedomer Bernsteinbad Ückeritz zu. Karussel, Schießbude, Bierwagen und Grillstand stehen fast direkt am Hafenbecken und der Blick der Gäste geht weit über das Achterwasser hin zum Loddiner Höft und zum Lieper Winkel.
Endlich am Ostseestrand: Junge Mutter mit Kind im Usedomer Bernsteinbad Loddin.Ostsee-Stilleben: Fischerboot vor der Usedomer Ostseeküste des Bernsteinbades Loddin.Vater mit Kind auf dem Ostseestrand zwischen den Bernsteinbädern Loddin und Koserow.
18.07.2010: Der phantastische Sommer geht immer weiter. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen von Luft und Ostseewasser sind die Ostseestrände der Insel Usedom gut besucht. Vor allem für Familien mit Kindern bieten Ostseestrand und Meer ein ideales Refugium in der Sommersaison.
Motocross in der nähe von Wolgast: Rückkehr in die dichteren Atmosphärenschichten.Am Himmel: Motocross in der nähe der Stadt Wolgast.Der europäische Gedanke: Fliegender Motocross-Pilot bei Wolgast.
18.07.2010: Lärm, Sandsturm, verbranntes Rizinus, Motocross-Piloten am Himmel — Action bei Wolgast. Zahlreiche Könner auf dem Motorrad geben sich ein Stelldichein und zeigen verschiedene Kunststücke.
Betriebsam: Der Hafen der westpolnischen Stadt Stettin an der Oder.Liebenswert: Fassadendetail am Gebäude der medizinischen Akademie in Stettin.Wohlproportioniert: Der Hof des Schlosses in Stettin.
19.07.2010: Mit mehr als 400.000 Einwohnern ist Stettin im nordwestlichen Polen eine der größten Städte in der weiteren Umgebung der Insel Usedom. Geprägt wird Stettin vor allem durch seinen bedeutsamen Hafen ...
Umdekoriert: Der Adler im Wappen der Meeresakademie von Stettin hat nun zwei Köpfe.Romantisch: Figurengruppe auf dem Platz vor der medizinischen Akademie von Stettin.Einköpfig: Adler auf einem Brunnen in der Altstadt von Stettin.
19.07.2010: ... aber auch durch eine sehenswerte Altstadt, deren deutsche Wurzeln trotz einiger Retuschen nicht zu übersehen sind. Einen Besuch wert sind ganz besonders die Meeresakademie direkt oberhalb des Hafens von Stettin und das Stettiner Schloss.
Zwischen Neuhof, einem Ortsteil von Heringsdorf, und Bansin erstreckt sich der Gothensee.Eine wunderbare Usedomer Uferlandschaft findet sich am Gothensee.Der Heringsdorfer Ortsteil Neuhof liegt zwischen der Usedomer Ostseeküste und dem Gothensee.
20.07.2010: Am nördlichen Ufer des Gothensees führt ein Wanderweg vom Ortsteil Neuhof des Usedomer Kaiserbades Heringsdorf nach Bansin-Dorf. Die Uferlandschaft des Gothensees wird von Wiesenland, einzelnen Baumgruppen und der Weite des größten Binnensees der Insel Usedom bestimmt.
Teil 1 Teil 2 Teil 3