Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juli 2009

Im langjährigen Mittel bringt der Juli ein nicht ganz so stabiles Wetter. Gelegenheit, nicht nur den populären Sandstrand Usedoms zu besuchen, sondern Seebäder, Fischerdörfer, Binnenseen, Wälder und interessante Landschaftspanoramen kennenzulernen. Besonders empfehlenswert sind die vielen kulturellen Angebote vom Kurkonzert an der Strandpromenade (oft finden sich darunter weniger biedere Programme) bis zum Theater in der Kirche. In der Sommersaison sind diese Angebote kaum zu überblicken. Kurze Wege und kleine Eintrittspreise sind eine schöne Alternative zu den oft erschwerten Bedingungen in kulturellen Zentren.

Morgenitz im Hinterland der Insel Usedom: Keramikwerkstatt Dannegger.Garten der Keramikwerkstatt Dannegger in Morgenitz auf Usedom.Gartenwache: Skulpturen wie aus einem Peter-Greenaway-Film in Morgenitz."Frau in Rot": Büste im Garten der Keramikwerkstatt Dannegger in Morgenitz.Gott des Weines: Überlebensgroße Keramikplastik im Garten.
11.07.2009: Der Kontrakt des Zeichners — wie aus einem Peter-Greenaway-Film muten die Plastiken der Keramikwerkstatt Dannegger in Morgenitz an. Neben dem sehenswerten Dorf Morgenitz lohnt der Besuch in der Keramikwerkstatt und im angrenzenden Garten. Hier sind einige sehr anregende figürliche Arbeiten im üppigen Grün zu entdecken. Sehenswert ist auch das wunderschön restaurierte Gutshaus.
Stadt Usedom: Das Wahrzeichen "Anklamer Tor" vom nahegelegenen Kirchturm aus.Usedomer Schlossberg: Denkmal anläßlich der Christianisierung der Wenden.Kirche der Stadt Usedom: Eine enge Wendeltreppe führt in den Kirchturm.Privatvorstellung: Orgelspiel in der Usedomer Stadtkirche.Landmarke: Kirchturm der Stadt Usedom.
12.07.2009: Die Stadt Usedom ist Namensgeber der Insel und von besonderem historischen Interesse. Ein Denkmal auf dem Schlossberg erinnert an die Annahme des christlichen Glaubens durch die Führer der Wenden zu Pfingsten 1128. Eine freundliche Führung auf den Kirchturm, die der Usedomer Pastor höchstpersönlich vornahm, bot einen schönen Blick über die Stadt Usedom und das Umland.
Urlaub in den Usedomer Bernsteinbädern: Abwechslung für Groß und Klein.Konzertmuschel auf dem Kurplatz von Kölpinsee: Klassische Musik am Nachmittag.Buntes Treiben: Handwerkermarkt auf der Strandstraße von Kölpinsee.
12.07.2009: Im Ortsteil Kölpinsee des Bernsteinbades Loddin findet der Handwerkermarkt statt und nebenher gibt es auf dem Kurplatz klassische Musik. Der Töpfermarkt findet am selben Platze vom 07. bis zum 09.08.2009 statt.
Usedoms Hinterland: Achterwasserhafen an der Halbinsel Lieper Winkel.Usedom — natürlich und authentisch: Hof in Grüssow auf dem Lieper Winkel.Grüssow auf der Usedomer Halbinsel Lieper Winkel: Abgeschieden und romantisch.
13.07.2009: Die Usedomer Halbinsel Lieper Winkel zählt zu den schönsten Landschaften der Insel. Zwischen Peenestrom, Achterwasser und Krienker See ragt der Lieper Winkle keulenförmig in die Usedomer Boddengewässer. Grüssow liegt recht abgeschieden am nordöstlichen Ende der Usedomer Halbinsel und ist einen Besuch sicher wert.
Flugbahnvermessung des A4: Streckelsberg, Langer Berg und Messbasen auf Usedom und dem Ruden.Aus dem Kölpinsee bei Peenemünde geborgen: Flugzeugmotor eines Lancaster-Bombers.A4-Raketenofen: Leihgabe aus dem Mittelbau-Museum im Kohnstein an das H. T. I. Peenemünde."Frau im Mond": A4-Versuchsmuster auf dem Gelände des H. T. I. Peenemünde."Raketenfieber": Austellungsraum im Kraftwerk Peenemünde des H. T. I.
Der Innenhof des Kraftwerkes: Museumsfest im H. T. I. Peenemünde.Strahlruder und Luftruder: Steuerorgane des Aggregat 4 ("V2") im H. T. I. Peenemünde.Turbopumpe für die Treibstoffeinspritzung des Aggregat 4 ("V2").
14.07.2009: Museumsfest im Historisch-Technischen Informationszentrum in Peenemünde — eine willkommene Gelegenheit, einige Hintergrundinformationen zu erhalten und die Entwicklung eines kleinen, aber recht spannenden Museums mitzuverfolgen. Neben dem H.T.I. ist der Peenemünder Haken der Insel Usedom ein interessantes Flächendenkmal, dessen sumpfiges Dickicht dem interessierten Beobachter viele Geheimnisse preisgibt.
Achterwasserküste der Insel Usedom: Abendliche Stimmung im Sommer.Zweimaster: Segelschiff auf dem Usedomer Achterwasser.Sonnenuntergang über dem Achterwasser: Die Landschaft der Usedomer Bernsteinbäder.
15.07.2009: Eine Achterwasserrundfahrt in den Sonnenuntergang — die ideale Methode, eine der schönsten Landschaften Usedoms in einer romantischen Stimmung zu erleben.
Mutprobe: Zwei Jungen erkunden eine Buhne am Ostseestrand zwischen Ückeritz und Bansin.Auf dem blauen Meer: Schlauchboot auf der Ostsee.Sauberes Ostseewasser: Seegras an einer Buhne zwischen Ückeritz und Bansin.
16.07.2009: Zwischen dem Bernsteinbad Ückeritz und Bansin erstreckt sich ein weites Stück Ostseestrand, der an vielen Stellen auch in der Sommersaison nur wenig bevölkert ist. Am frühen Vormittag steht die Sonne über der östlichen Ostsee und bietet ideales Licht für viele Fotos.
"Minna von Barnhelm" in der Koserower Kirche: Der Wachtmeister erklärt sich."Klassik am Meer": In der Dorfkirche von Koserow finden viele kulturelle Veranstaltungen statt.Ein wunderbarer Abend geht zuende: Lessings "Minna von Barnhelm" in der Koserower Kirche.
17.07.2009: Klassik am Meer — in der Kirche des Bernsteinbades Koserow wird Lessings Minna von Barnhelm aufgeführt. Trotz harten Chorgestühls ist die Atmosphäre der mittelalterlichen Kirche so schön, dass ein Besuch ohne Alternative blieb.
Palmen auf Usedom — der Klimawandel: Die Seebrücke des Ostseebades Koserow.Weißer Ostseestrand: Der Strand des Bernsteinbades Koserow von der Seebrücke aus.Neu gestaltet: Die Strandpromenade des Ostseebades Koserow fällt durch ein angenehm modernes Design auf.
18.07.2009: Nach einer Gewitternacht mit heftigem Regen blieb es ein Tag mit durchwachsenem Wetter. Erst am Nachmittag riss der Himmel auf und bescherte ein paar schöne Ausblicke auf die Seebrücke und den Strand von Koserow.
Esoterisch: Tast- und Duftgarten in Papendorf bei Lassan am Peenestrom.Hinter weiten Feldern liegt Mecklenburg-Vorpommerns kleinste Stadt Lassan am Peenestrom.Nett angelegt: Der Papendorfer Tast- und Duftgarten.
19.07.2009: Zwischen Wolgast und Buggenhagen findet sich eine wunderbare Landschaft am Peenestrom. Weite Kornfelder, kleine, von Kornblumen und Klatschmohn umstandene Tümpel und adrette Dörfer bilden genau die richtige Kulisse vor einem bewölkten Julihimmel.
Nördlich von Karlshagen beginnt die Ostsee wie ein Wattenmeer auszusehen.In der Entfernung ist die Insel Greifswalder Oie mit ihrem Leuchtturm zu sehen.Usedom wird größer: Die Wasserlinie der Ostsee ist um mehrere hundert Meter seewärts verschoben.
20.07.2009: Vom Ostseebad Karlshagen im Inselnorden Usedoms beginnt die Ostsee einige Eigenschaften eines Wattenmeers zu zeigen. Bei langem Südwestwind wird das Ostseewasser von Usedom weg aufs Meer hinaus gedrückt und eine maritime Landschaft von Dünen und Prilen tritt zutage.
Teil 1 Teil 2 Teil 3