Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Januar 2018

Ein paar kalte Episoden hielt der Januar bisher bereit. Trotz gelegentlicher Schneefälle kann von wirklichem Winter allerdings kaum die Rede sein. Statt dessen herrschen Temperaturen über dem Gefrierpunkt vor und es ist eher trübe. Meist dringt die Sonne nur zur Mittagszeit sporadisch durch die Wolkendecke. So erweisen sich die winterlichen Intermezzi als weitaus reizvoller. Und diese dürften auch 2018 nicht ausbleiben. Wie schon die Tagesfotos des 8. Januars zeigen, verzaubern Schnee, Reif und Eis die Landschaft am Meer. Die Ostseeinsel Usedom zeigt sich dann von einer ihrer schönsten Seiten. Es ist ein Erlebnis, das für die meisten Besucher der Insel eher unbekannt ist. Abgesehen vom traditionellen Jahreswechsel am Meer, hat es sich noch nicht herumgesprochen, welche Erlebnisse das Land zwischen Ostsee und Achterwasser in einem kalten Winter zu bieten hat. Eine Reihe schöner Fotos finden sich in einer Sammlung von Winterimpressionen. Aber auch etwas mildere Wetterlagen bieten Gelegenheit, viele schöne Impressionen einzufangen. Wanderungen am Ostseestrand, an den Küsten zu Peenestrom, Stettiner Haff und Achterwasser sind ebenso ergiebig, wie der Besuch in den Ostseebädern und in den kleinen Dörfern des Usedomer Hinterlandes.

Stoben am Schmollensee: Bauernhaus im Usedomer Hinterland.Scheune in Stoben: Auf dem Weg nach Benz.Stoben im Hinterland Usedoms: Hügeliges Land am Schmollensee.
20.01.2018: Die Temperaturen oszillieren um den Gefrierpunkt. Was tagsüber taut, friert nachts. Im Schatten liegt immer noch Schnee. Stoben ist eine kleine Gemeinde im Usedomer Hinterland, die am Schmollensee liegt. Wer von Mühle zu Mühle wandern will, gelangt von der Bockwindmühle bei Pudagla zum Ufer des Schmollensees und durch Stoben. Hat man Stoben durchquert, gelangt man zur Straße nach Benz, wo man zur Holländermühle kommt.
Fischerboote auf dem Ostseestrand: Kaiserbad Ahlbeck auf Usedom.Bädervillen und Fischerboot: Ostseebad Ahlbeck.Einsam: Sandstrand und Seebrücke von Ahlbeck im Winter.
21.01.2018: Kaum noch ein Fetzchen Schnee ist zu sehen obwohl die nächtlichen Temperaturen recht gering waren. Der Ostseestrand des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck mutet recht verlassen an. Gegen Mittag reißt der Hochnebel kurz auf und ein paar verschämte Sonnenstrahlen dringen auf Strand und Seebrücke durch.
Kurzer Sonnenschein über dem Peenestrom: Usedomer Inselnorden.Motorboot: Auf dem Peenestrom in Richtung Wolgast.Bei Karlshagen: Schneereste am Schilfgürtel zum Peenestrom.
22.01.2018: Das Ostseebad Karlshagen besitzt einen recht großen Fischer- und Sportboothafen am Peenestrom. Vom Hafen aus kann man auf dem Deich in Richtung Süden, nach Zecherin wandern. Gemeint ist das nördliche Zecherin auf Usedom, eine winzige Siedlung nordöstlich von Wolgast und nicht zu verwechseln mit dem etwas größeren Zecherin auf dem Usedomer Winkel.
Im Hintergrund Lütow: Usedomer Halbinsel Gnitz.Eisornamente: Gefrorenes Achterwasser am Gnitz.Vereistes Schilf: Blick zum Peenestrom.
23.01.2018: Die Nacht brachte Temperaturen unter -2°C und damit Eis auf dem Süßwasser. An den Küsten der Usedomer Halbinsel Gnitz zum Achterwasser und zum Peenestrom haben die Schilfstängel kleine Hosen aus Eis und an manchen Stellen hat der Wind die dünne Eisschicht zu kristallinen Mustern zusammengeschoben.
Boot im Wald: Blick auf das Stettiner Haff.Usedomer Haffküste: Zwischen Kamminke und Garz.Knorrige Buchen: Steilküste im Südosten Usedoms.
24.01.2018: Ein wenig ungewohnt mutet es schon an, dass zumindest über Mittag die Sonne von einem zwischenzeitlich wolkenlosen Himmel strahlt. Die Haffküste zwischen Kamminke, Garz und Neverow ist nach Süden orientiert und hier ist die Sonne über der weiten Wasserfläche des Stettiner Haffs besonders schön.
Miniaturhafen: Grüssow auf dem Lieper Winkel Usedoms.Grüssow: Ferienhaus auf der Halbinsel Lieper Winkel.Dorfstraße: Halbinsel Lieper Winkel auf Usedom.
25.01.2018: Am Achterwasser, auf der Usedomer Halbinsel Lieper Winkel, befindet sich das kleine Dorf Grüssow. Wer Einsamkeit, Ruhe und Naturnähe sucht, wird hier bestens bedient. Vor allem im Winter ist der Lieper Winkel eine sehr ruhige Gegend. Über Mittag gibt abermals die Sonne ein überraschendes — aber auch kurzes — Stelldichein.
Fischerdorf im Nebel: Januartag in Loddin.Bei Loddin: Fischerboot und Netztstangen an der Melle.Seebad Loddin auf Usedom: Dorfstraße im Nebel.
26.01.2018: Den ganzen Tag über hält sich zäher Nebel auf der Insel Usedom. Ein kurzer Ausflug in das feuchte Wetter erweist sich jedoch als anregend. An Melle und Achterwasser, auf dem Loddiner Höft und im Dorf verhüllt der Nebel alles, was einige Meter entfernt ist und lässt Landschaft und Dorf kulissenhaft unwirklich erscheinen.
Ostseebad Bansin auf Usedom: Konzertmuschel und Seebrücke.Düne, Strandhafer, Bädervillen: Bansin im Osten Usedoms.Kaiserbad Bansin: Villen an der Strandpromenade.
27.01.2018: Ein weiterer trüber Tag. Nur gegen 14 Uhr blickt die Sonne für einige Sekunden auf das Land am Meer. Strand und Strandpromenade des Ostseebades Bansin locken nur wenige Besucher an. Es regnet zwar nicht, aber das trübe Wetter ist wenig einladend. Ein kurzer Strandspaziergang mit Rückweg entlang der Strandpromenade erscheint ausreichend …
Peenemünder Haken: Schilfgürtel an der Ostseeküste.Greifswalder Oie: Usedomer Nachbarinsel im Norden.Blick nach Karlshagen: Usedomer Ostseeküste.
28.01.2018: Einige Kilometer nördlich des Ostseebades Karlshagen verliert sich der breite Sandstrand in einem immer dichter werdenden Schilfgebiet. Etwa auf der Höhe des früheren Prüfstandes VI ziehen sich grabenartige Wasserflächen weit in das Schilf, so dass ein Durchkommen hier nicht mehr möglich ist.
Blick zum Streckelsberg: Ostseestrand des Seebades Ückeritz.Strandwanderung: Trübes Januar-Wetter in Ückeritz.Blick zum Langen Berg: Steilküste bei Ückeritz.
29.01.2018: Das Wetter ist zwar für einen Januartag recht warm, aber ungemütlich dunkel und feucht. Zum Nachmittag hin setzt Regen ein, der sich langsam verstärkt. So dauert die Strandwanderung von Ückeritz zum Langen Berg nicht lange. Der unangenehme Sprühregen treibt Urlaubsgäste wie Einheimische in geschlossene Räume.
Fischerhütte: Netze am Ufer des Gothensees.Am Gothensee: Fischerboote in Gothen-Ausbau.Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Gothen-Ausbau.
30.01.2018: Am Ostufer des Gothensees liegt die Gemeinde Gothen. Eine schmale Straße führt von Neuhof, einem Ortsteil von Heringsdorf, in dieses Dorf. Ein paar hundert Meter weiter südlich liegt die aus wenigen Häusern bestehende Siedlung Gothen-Ausbau am Ufer des Gothensees. Die kleinen Höfe sind landseitig von Weideflächen umgeben.
Ostsee im Regen: Trüber Januartag am Streckelsberg.Angler in der Ostsee: Nässe von allen Seiten.Regen über Usedom: Strand zwischen Streckelsberg und Kölpinsee.
31.01.2018: Am Vormittag beginnt es zu regnen. Die Regenpausen sind nur kurz und das Licht mäßig. Eine Strandwanderung führt am düster umwölkten Streckelsberg bei Koserow vorbei. Erstaunlicherweise haben sich Angler in Wathosen in das kalte Ostseewasser begeben. Mit diesen eher novemberlichen Impressionen klingt der erste Monat des Jahres aus.
Teil 1 Teil 2 Teil 3