Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Dezember 2017

Bis auf wenige Tage ist das Jahr 2017 vorbei. Das Weihnachtsfest, das mancherorts umbenannt ist, steht bevor und das Feuerwerk am Ostseestrand rückt in greifbare Nähe. Noch liegt Usedom ein wenig verwaist. Nur wenige Urlaubsgäste werden von geringen Preisen für Hotels und Ferienwohnungen gelockt. Mit dem Weihnachtsfest rücken die ersten Gäste wieder an und zum Jahreswechsel sind fast alle Urlaubsquartiere ausgebucht. Es hat sich herumgesprochen: Das Feuerwerk über der Ostsee ist — brauchbare Sicht vorausgesetzt — spektakulär und das Silvesterfest friedlich und angenehm. Zudem sind die Preise für Unterkünfte moderat und wer an einer professionell ausgerichteten Silvesterparty teilnehmen möchte, tut dies zu günstigen Preisen. Viele Urlaubsgäste nutzen die günstige Lage der Feiertage und machen ein paar Tage Urlaub am Meer. Mit drei Urlaubstagen lassen sich 10 Tage auf Usedom verbringen.

Lütten Ort und die Rieck: Usedomer Inselmitte.Zwischen Koserow und Zempin: Ausgang der Rieck zum Achterwasser.Winter auf Usedom: Am Achterwasserhafen Zempin.
20.12.2017: Es bleibt überwiegend trübe auf der Insel Usedom. Allenfalls zum Nachmittag zeigen sich kurze Wolkenlücken. Zwischen Zempin und Koserow befindet sich die schmalste Stelle der Ostseeinsel Lütten Ort. Trotz der etwas wärmeren Temperaturen liegt noch Schnee im Schilf. Das warme Ocker des Schilfes bildet einen strengen Kontrast zum leuchtenden Weiß der Schneeflächen.
Publikumsmagnet: Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck.Breiter Sandstrand: Kaiserbad Ahlbeck auf Usedom.Strandhafer und Ahlbecker Seebrücke: Usedom im Winter.
21.12.2017: Gegen Mittag zeigt sich die Sonne für einige Momente. Die Temperaturen sind nach der winterlichen Episode auf über 5°C angestiegen und haben fast allen Schnee getaut. Die Seebrücke des Kaiserbades Ahlbeck ist das Wahrzeichen der Insel Usedom und ein echter Publikumsmagnet. Auch in Zeiten, in denen wenige Menschen ihren Urlaub auf Usedom verbringen, ist sie gut besucht.
Hübsche Klinkerbauten: Wasserwerk Swinemünde.Im Zerninmoor: Deutsch-polnische Grenze auf Usedom.Jenseits der Grenze: Das alte Wasserwerk Swinemünde.
22.12.2017: Östlich des Wolgastsees ragt ein Zipfel polnisches Territorium in den deutschen Teil der Ostseeinsel. Mit der Grenzziehung wurde seinerzeit berücksichtigt, dass die Wasserversorgung der Stadt Swinemünde recht weit im Westen der Stadt liegt. So hatten die Swinemünder Zugriff auf ihre Wasserversorgung. Heute wird das Trinkwasser für die Stadt aus anderen Brunnen gefördert.
Kurze Tage: Usedomer Inselmitte im Dezember.Steg in den Kölpinsee: Strandpromenade des Seebades Loddin.Winterimpressionen von der Insel Usedom: Der Kölpinsee.
23.12.2017: Es sind die kürzesten Tage des Jahres. Eine fast geschlossene Wolkendecke schafft zusätzlich das Gefühl einer gewissen Mangelbeleuchtung. Der fast an der Ostseeküste des Seebades Loddin gelegene Kölpinsee spiegelt dennoch ein paar verirrte Sonnenstrahlen und bietet so hübsche Impressionen einer Inselmitte im Winter.
Wärmendes Kaminfeuer: Eingangshalle im Schloss Stolpe.Schloss Stolpe im Usedomer Haffland: Historisches Badezimmer.Usedomer Haffland: Lesezimmer im Schloss Stolpe.
24.12.2017: Wärmendes Kaminfeuer ist hochwillkommen an einem eher feuchten Tag. Das Schloss Stolpe im Haffland der Insel Usedom ist einen Besuch wert. Nach der Sanierung sind viele Räume des Schlosses im Stil der Kaiserzeit ausgestattet. Auch gibt das Schloss Raum für wechselnde Kunstausstellungen.
Altarraum der turmlosen Kirche zu Morgenitz.Abendmal: Altarbild in der Morgenitzer Kirche.Im Usedomer Hinterland: Dorfkirche in Morgenitz.
25.12.2017: Die frühgotische Dorfkirche in Morgenitz ist ein sehenswerter Ort im Hinterland der Ostseeinsel Usedom. Der einfache, turmlose Bau besitzt einen schlichten Ziergiebel und ist recht klein. Das Innere der Kirche ist evangelisch-spartanisch. An das Altarbild muss man näher herantreten — zu wenig Licht fällt durch die kleinen Kirchenfenster ins Innere des Gebäudes.
Westklüne: Dorf auf der Halbinsel Usedomer Winkel.Ferienhäuser am Wasser: Westklüne im Usedomer Haffland.Usedomer See: Die "Kehle" trennt Ost- und Westklüne.
26.12.2017: Am Ende der Welt liegt Westklüne auf der Halbinsel Usedomer Winkel. Der Weg dahin ist weit, das wunderbare Wetter lohnt diesen Ausflug in das Haffland der Insel Usedom jedoch. Ost- und Westklüne werden von der Kehle, einer Verbindung des Usedomer Sees mit dem Stettiner Haff, getrennt.
An der Krumminer Wiek: Neeberg auf dem Wolgaster Ort.Fischerhafen Neeberg: Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort.Krumminer Wiek: Boddengewässer der Insel Usedom.
27.12.2017: Das kleine Dorf Neeberg auf der Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort besitzt zwei Häfen. Besonders reizvoll ist der Fischerhafen mit seinen drei schmalen Stegen. Nur noch wenige Fischerboote liegen im Hafen; abgesehen von einigen Fischkisten, die auf entsprechende Tätigkeiten hindeuten, scheint sich Neeberg in der Winterruhe zu befinden.
Wanderweg durch das Haffland Usedoms: Unter der alten Bahnstrecke.Bahndamm in Richtung Karnin: Strecke Berlin - Swinemünde.Alte Bahnstrecke Berlin - Swinemünde: Abgetragene Eisenbahnbrücke.
28.12.2017: Bei Karnin überquerte einst die Bahnstrecke Berlin - Swinemünde den Peenestrom. Die Ruine einer großen Eisenbahnhubbrücke erinnert noch heute an dieses Verkehrsbauwerk. Von Karnin aus zog sich die Bahnstrecke in langen geraden Abschnitten bis nach Swinemünde. Auch heute sind einige Brücken und der fast überall noch erkennbare Bahndamm zu sehen.
Fischerboote auf der Düne: Ostseebad Trassenheide im Winter.Hungrig: Möwe im Ostseewasser zwischen Trassenheide und Karlshagen.Warme Farben: Strandhafer auf der Düne von Trassenheide.
29.12.2017: Nach ein paar eher durchwachsenen Episoden erfreut zumindest der Mittag mit schönem Wetter. Das Usedomer Ostseebad Trassenheide besitzt einen sehr breiten Sandstrand. Im Winter liegt er recht einsam da, obwohl schon viele Silvester-Gäste angereist sind und die Insel Usedom beleben. Die warmen Farben des Strandhafers und die maritimen Symbole, wie etwa die Fischerboote bilden dennoch interessante Punkte.
Alte Weiden: Auf der Halbinsel Loddiner Höft.Strand am Achterwasser: Halbinsel Loddiner Höft.Gut gewässert: Wiesen an der Westküste des Loddiner Höfts.
30.12.2017: Wer den schmalen Sandstrand zu Füßen des Höftberges bei Loddin erreichen will, braucht zu dieser Jahreszeit gutes Schuhwerk. Viele Niederschläge haben das Wiesen- und Schilfland matschig werden lassen. Im Frühjahr und im Sommer gehört der kleine Strand jedoch zu den idyllischsten Plätzen, die die Inselmitte Usedoms zu bieten hat.
Ferienhäuser am Hafen: Rankwitz auf dem Lieper Winkel.Fischerhafen am Peenestrom: Halbinsel Lieper Winkel.Am Peenestrom: Das Dorf Rankwitz auf Usedom.
31.12.2017: Zwar ist die Usedomer Halbinsel Lieper Winkel recht abgelegen, aber schönes Wetter lockt zu einem etwas weiteren Ausflug. Am Peenestrom liegt der Hafen des Dorfes Rankwitz. Ein paar Ferienhäuser und eine durchaus empfehlenswerte Fischgaststätte bereichern das Ensemble und haben den kleinen Hafen bekannt gemacht. Wer an diesem Tag früh auf den Beinen war, hatte Glück und wurde mit einem sonnigen Vormittag belohnt.
Teil 1 Teil 2 Teil 3