Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juli 2017

Das Wetter, das der Monat Juli bisher an die Ostseeküste brachte, war eher durchwachsen. Während Wanderer und Radfahrer recht gute Witterungen antreffen, sind Badegäste gelegentlich enttäuscht. Dennoch bietet die Ostseeinsel viel, das man auch bei weniger zum Baden geeigneten Wetter entdecken kann.
Schon bald mehren sich die Bundesländer, in denen die Sommerferien beginnen, und so wird die Zahl der Urlaubsgäste auf Usedom deutlich anwachsen. So sind alsbald alle Urlaubsunterkünfte, ob Campingplatz, Hotel, Ferienwohnung oder Pension belegt. Passt das Wetter an den Wochenenden, so kommen noch zahlreiche Tagesgäste vom Festland hinzu, die den Ostseestrand bevölkern. Auf dem Achterwasser, dem Peenestrom und dem Stettiner Haff zeigen sich viele weiße Segel, auf dem Achterwasser bei Ückeritz und dem Stettiner Haff bei Kamminke ziehen die Kite-Segel ihre Bahnen. Abends sind die Häfen zu den Usedomer Boddengewässern ein romantischer Ort. Hier liegen die Segelboote und erwarten den nächsten Tag auf dem Wasser.

In Spiellaune: Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen.Technisch interessiert: Kater Igor auf Achse.Grashalme haschen: Maskottchen Igor beim Ausflug.
10.07.2017: Das Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen, Kater Igor, genießt gemeinsame Ausflüge in das weite Wiesenland hinter dem Steinbock-Ferienhof. Überall ergibt sich die Gelegenheit zum Spiel, immer wieder kann Neues entdeckt werden.
Kirche "Piotra i Pawla" in der Altstadt von Stettin.Stettin an der Oder: Blick herab in Richtung Hafen.Johannes-Kirche: Altstadt von Stettin.
11.07.2017: Von der Inselmitte Usedoms aus ist die polnische Hafenstadt Stettin (Szczecin) in gut zwei Autostunden zu erreichen. Die Straßen sind sehr gut ausgebaut und beschildert und die Altstadt von Stettin lohnt den Ausflug. Zu beachten ist allerdings der Fährverkehr südlich von Swinemünde (Swinoujscie).
Verkehrsknoten in der Stettiner Altstadt: "Berliner Tor".Neorenaissance: In der Altstadt von Stettin.Sehenswerte Altstadt von Stettin: "Rotes Rathaus".
11.07.2017: Die überschaubare Altstadt von Stettin ist wie geschaffen für einen Tagesausflug an die Oder. Da ihr Gebiet leicht zu Fuß zu erkunden ist, kann man in vier oder fünf Stunden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten betrachten. In den letzten Jahren sind die Sanierungsarbeiten an den historischen Gebäuden sehr weit vorangekommen.
Boote am Nepperminer See: Im Hinterland Usedoms.Ruheplatz am Strand: Neppermin am gleichnamigen See.Neppermin im Usedomer Hinterland: Tischchen am See.
12.07.2017: Neppermin liegt im Hinterland der Insel Usedom am gleichnamigen See. Auch bei etwas trüberen Wetter ist die reizvolle landschaftliche Lage am Wasser zu erkennen. Man blickt über das Wasser hin auf die beiden Inseln Bömke und Werder und zum Achterwasser.
Biotop im Kleinen: Prüfstand VII von Peenemünde-Ost.Prüfstand VII, Peenemünde-Ost: Abgasschurre im Sonnenschein.Idyll mit Seerosen: Abgasschurre des Prüfstandes VII.
13.07.2017: Einsam liegt der Prüfstand VII der früheren Heereswaffenversuchsanstalt Peenemünde im Sonnenlicht. Im Wasser, das in der Abgasschurre steht, haben sich Pflanzen und Tiere angesiedelt. Dieses Jahr sind Seerosen hinzugekommen, die das (scheinbare) Idyll komplett machen.
Tumult im Wasser: Eine Ringelnatter fängt einen Fisch.Ringelnattermahlzeit: Der Fisch wird aus dem Wasser gezogen.Erstickt: Die Ringelnatter wartet, bis sich der Fisch nicht mehr bewegt.
13.07.2017: Die Abgasschurre des Prüfstandes 7 auf dem Peenemünder Haken ist seit Kriegsende voll Wasser gelaufen. Bis zu 2,5 Metern ist das Wasser tief. Irgendwann haben sich darin Fische und Ringelnattern angesiedelt. Eine mittelgroße Schlange fängt einen Fisch, der dicker ist, als sie selbst. Nach einigen Minuten Tumult wird der Fisch aus dem Wasser gehoben, bis er erstickt ist. Dann wird er im Schutz hoher Gräser verzehrt.
Ostseebad Koserow auf Usedom: Sonnenuntergang am Meer.Spektakuläre Farben: Die Sonne geht über der Ostsee unter.Romantische Stunde: Paar auf der Seebrücke von Koserow.
14.07.2017: Es sind die letzten Tage, an denen der Sonnenuntergang über der Ostsee vom Strand der Insel Usedom aus betrachtet werden kann. Das schönste Bild ergibt sich von der Seebrücke des Ostseebades Koserow aus. Es haben sich viele Urlaubsgäste eingefunden, um dem farblich attraktiven Ereignis zuzusehen.
Nur wenige Tage alt: Eidechsenbaby im Steinbock-Ferienhof.Strenger Blick: "Vati" passt auf.Nachwuchs: Eidechsenbaby im Steinbock-Ferienhof.
15.07.2017: Im Steinbock-Ferienhof gibt es Nachwuchs. Ein Bergeidechsen-Weibchen hat zahlreiche Eindechsenkinder zur Welt gebracht. Bergeidechsen sind, obwohl sie Reptilien sind, lebendgebährend. Nun bevölkern viele winzig kleine, schwarz glänzende Eidechsen die Bodendecker an der nördlichen Grenze des Ferienhofes.
Schutz des Hafens Swinemünde: Artilleriestellungen im Fort Gerhard.Treppenhaus: Perfekte Handwerkskunst im Fort Gerhard.Gewölbedecken: Museum Fort Gerhard auf der Insel Wollin.
16.07.2017: Um den Hafen Swinemünde vor seeseitigen Angriffen zu schützen, wurden zwei Zitadellen errichtet. Heute ist die östliche Befestigungsanlage ein Museum, dessen Besuch allein wegen der Bauwerke unbedingt lohnt. Die 1877 im wesentlichen fertiggestellten Gewölbe sind ein Musterbeispiel der Festungsbaukunst.
Seebad Loddin auf Usedom: Sonnenuntergang über dem Achterwasser.Ein Urlaubstag geht zuende: Abendstimmung auf Usedom.Halbinsel Loddiner Höft: Nicht weit von den Steinbock-Ferienwohnungen.
17.07.2017: Auf einen wunderschönen Urlaubstag folgt ein sehenswerter Sonnenuntergang. Besonders schön ist der Sonnenuntergang, wenn er das Achterwasser als Kulisse beansprucht. Von der Halbinsel Loddiner Höft in der Inselmitte Usedoms aus, lässt sich dieses Naturschauspiel gut verfolgen.
Erfrischung in der Ostsee: Sommerferien am Meer.Ostseestrand von Zempin: Beginn eines Urlaubstages.Badespaß im Ostseewasser: Urlaub auf Usedom.
18.07.2017: In den meisten Bundesländern haben nun die Sommerferien begonnen. Usedom hat sich stark belebt, fast alle Urlaubsquartiere sind belegt. Der mehr als 40 Kilometer lange Sandstrand der Insel ist inzwischen gut besucht. Wer indessen früh aufbricht, hat den Ostseestrand weitgehend für sich …
Strandpromenade: Mondänes Ostseebad Bansin auf Usedom.Badewetter: Urlaub auf der Ostseeinsel Usedom.Phantastisches Sommerwetter auf Usedom: Kaiserbad Bansin.
19.07.2017: Der Wind hat auf Ost gedreht und verheißt gutes Wetter. Der Sandstrand des Kaiserbads Bansin ist gut besucht. Im Hintergrund beleben die wilhelminischen Bädervillen der Strandpromenade das Bild. Die sich von Bansin bis Ahlbeck erstreckende Strandpromenade lädt ein zu einem Bummel.
Teil 1 Teil 2 Teil 3