Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Mai 2017

Es geht auf Christi Himmelfahrt zu und so ist Pfingsten nicht mehr weit. Das für den Mai zu kühle Wetter weicht langsam sonnigem und warmen Wetter. Nur der Wind stört — wie fast jedes jahr — manch Sonnenbad. In den großen Ostseebädern Heringsdorf, Zinnowitz, Ahlbeck und Bansin herrscht bereits einiger Betrieb. Auf den Strandpromenaden flanieren viele Kur- und Urlaubsgäste und lassen sich von dem mondänen Flair der Bädervillen und Seebrücken verzaubern. Aber auch die kleinen Seebäder und das Usedomer Hinterland haben viel zu bieten. Mit dem Fahrrad oder dem Auto lassen sich so sehenswerte Landschaften wie der Wolgaster Ort, die Halbinsel Gnitz, das Loddiner Höft, der Lieper und der Usedomer Winkel erreichen. Im Hinterland Usedoms geht der Mai erfahrungsgemäß ruhig seinem Ende entgegen. Im Juni wird es auch dort häufig recht betriebsam. So bietet der Mai noch genügend Gelegenheit, das Hinterland ganz individuell entdecken zu können.

Weiter Strand: Wanderung von Kölpinsee nach Koserow.Sonnenbad am Ostseestrand: Strandkörbe in Kölpinsee.Auf der Steilküste: Ostseeküste bei Koserow.
20.05.2017: Sonniges Wetter und recht warme Temperaturen machen eine Strandwanderung zwischen den Usedomer Seebädern Kölpinsee und Koserow zum Vergnügen. Am Strand von Kölpinsee erfreuen sich die Strandkörbe bereits großer Beliebtheit. Die Sonne hat bereits Kraft und die Sonnenhungrigen sind gut beraten, ihr Sonnenbad nicht übermäßig auszudehnen.
Mellenthin im Hinterland Usedoms: Die Kirche.Im Kirchhof zu Mellenthin: Krone einer alten Eiche.Dorfkirche: Aus Richtung Wasserschloss Mellenthin.
21.05.2017: Auf dem Kirchhof zu Mellenthin befinden sich einige Eichen, die zu den ältesten Bäumen auf Usedom gehören. Zusammen mit der einfachen Dorfkirche und der den Kirchhof umfassenden Mauer geben sie dem Ensemble ein urwüchsig-kraftvolles Gepräge.
Bootshäuser an der Müritz: Röbel in der Mecklenburgischen Seenplatte.Nikolaikirche: Blick auf Röbel aus Osten.Grosser Wünnow: Bootshäuser in Röbel.
22.05.2017: Fast 200 Kilometer ist die Mecklenburgische Seenplatte von Usedom entfernt. Die wunderbare Landschaft lohnt den weiten Weg. Röbel besticht nicht nur durch seine hübsche Lage an der Müritz, sondern durch eine schön restaurierte und sehenswerte Altstadt.
Blick über die Dächer: Marienkirche zu Wittstock.Altstadt: Nahe der Stadtmauer von Wittstock.Befestigungsanlagen: Westliche Stadtmauer von Wittstock.
23.05.2017: Vielen Menschen ist Wittstock nur als Autobahnanschluss auf der BAB19 bekannt. Dabei besitzt Wittstock eine sehr sehenswerte Altstadt, die von einer fast völlig erhaltenen Stadtmauer umschlossen ist. Ein Abstecher in die mecklenburgische Kleinstadt lohnt sich deshalb unbedingt.
Giebel: Die turmlose Dorfkirche von Morgenitz.Glockenstuhl: Morgenitz im Usedomer Hinterland.Frühling im Hinterland: An der Kirche von Morgenitz.
24.05.2017: Ein wenig am Ende der Welt liegt die Gemeinde Morgenitz im Hinterland der Ostseeinsel Usedom. Das sich entlang von zwei Straßen erstreckende Dorf ist durchweg sehenswert, wobei die romanische Dorfkirche und deren nähere Umgebung besonders schön sind.
Nordfassade: Blick in den Schlosspark von Griebenow.Parkgestaltung mit Wasserlauf: Schloss Griebenow auf dem Festland.Südfassade: Barockschloss Griebenow in der Nähe von Greifswald.
25.05.2017: Westlich von Greifswald liegt das Barockschloss Griebenow. Vor allem der das Schloss umgebende Park ist sehenswert. Im Frühjahr hält der ausgedehnte Schlosspark eine Vielzahl leuchtender Laubfarben bereit. Oft ist das Laub noch so transparent, dass der Besucher der Silhouette der Stadt Greifswald gewahr wird.
Sportboote: Achterwasserhafen des Seebades Loddin.Sitzbank in der Abendsonne: Am Achterwasserhafen Loddin.Boote im Hafen: Die Wassersportsaison beginnt.
26.05.2017: Der Achterwasserhafen des Seebades Loddin liegt in der Abendsonne. Der kurze Fußweg von den Steinbock-Ferienwohnungen lohnt sich angesichts der wunderbaren Stimmung am Hafen fast immer. Inzwischen liegen schon einige Sportboote im Loddiner Hafen und die Wassersportler erschließen sich eines der schönsten Wassersportreviere.
Fischerboot: Garz im Haffland Usedoms.Im Südosten der Insel Usedom: Dorfkirche zu Garz.Kirchhof im Haffland: Garz auf Usedom.
27.05.2017: Auf dem Weg nach Kamminke liegt das kleine Dorf Garz nicht weit von der Usedomer Küste zum Stettiner Haff. Die einfache Dorfkirche, umgeben von einem als Friedhof genutzten Kirchhof, ist durchaus sehenswert. Umgeben ist Garz von einer sanft hügeligen Landschaft. Zwischen dem Ort und der Haffküste liegt der Inselflughafen.
Mit dem Fahrrad an den Strand: Küstenradweg auf Usedom.Windschutz und Proviant: Urlaub auf Usedom.Sonnenschirme am Meer: Sommerliche Szene bei Zempin.
28.05.2017: Die sommerliche Hitze mit Temperaturen um die 30°C zwingt an den Ostseestrand. Viele Urlaubsgäste nutzen den Tag, um ein kühlendes Bad in der Ostsee zu nehmen. Der Sandstrand des Seebades Zempin erfreut sich großer Beliebtheit. Sonnenbad und Abkühlung im Meer lassen den Sonntag nach Christi Himmelfahrt zum perfekten Urlaubstag werden.
Dominiert die Altstadt von Greifswald: Kirche Sankt Nikolai.Am Markt der Hansestadt: Sankt Nikolai ist immer präsent.Kirche Sankt Nikolai zu Greifswald: Protestantischer Sakralbau.
29.05.2017: Kurze aber heftige Regenschauer haben die sommerliche Episode an der Ostsee zunächst beendet. Bewölkter Himmel und angenehme 20°C machen einen Spaziergang durch die Altstadt von Greifswald angenehm. Greifswald ist in etwa einer Autostunde von Usedom aus zu erreichen und bietet genügend Sehenswürdigkeiten für einen Tagesausflug.
Badespaß im Ostseewasser: Ende Mai auf Usedom.Sandstrand an der Ostsee: Bernsteinbad Ückeritz.Seebad Ückeritz auf Usedom: Baden in der Ostsee.
30.05.2017: Zum Mittag gibt es einen kräftigen Regenschauer. Doch kurze Zeit später lädt das Wetter wieder zum Baden ein. Zumindest für junge Menschen. Diese haben am Strand von Ückeritz sicht- und hörbar Spaß.
Mariechenkäfer: Pflanzenskulpturen in Misdroy.Gartenkunst in Misdroy: Pfau mit Federschleppe.Grüne Kurpromenade: Ostseebad Misdroy auf Wollin.
31.05.2017: Usedoms Nachbrainsel in östlicher Richtung ist Wollin. Misdroy (Miedzyzdroje) ist eines der ältesten Seebäder an der Ostseeküste. Das westpolnische Ostseebad besitzt eine liebevoll gestaltete Strandpromenade. Ende Mai, Anfang Juni werden mit viel Aufwand Skulpturen aus blühenden Pflanzen angelegt.
Teil 1 Teil 2 Teil 3