Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Mai 2017

Das erste Drittel des Mai enttäuschte mit kühlen Temperaturen und häufigem Regen. Kräftiger Wind fegte über Usedom hinweg und schuf Sandwehen, die vom Sommerweg am Fuß der Düne entfernt werden mussten. Doch langsam bricht sich das Frühjahr, so wie es erwartet wird, endgültig Bahn. Nach dem letzten Sturm sind die Strandkörbe wieder an ihre Plätze gerückt und erfreuen sich zunehmender Nachfrage. Fast alle Gaststätten und Restaurants haben wieder geöffnet und erwarten ihre Gäste. In den Seebädern an der Ostseeküste werden die Strandpromenaden frühlingshaft zurechtgemacht, alle Bänke stehen an ihren Plätzen. Mit dem Nachlassen des kräftigen Nordwindes nutzen viele Radfahrer die landschaftlich schönen Radwege, die alle Regionen der Ostseeinsel leicht erradeln lassen. Die Verleihdienste für Fahrräder, von denen es eine ganze Zahl auf Usedom gibt, erwarten den ersten Ansturm. Aber auch zu Fuß lassen sich wunderbare Landschaften leicht erreichen. Von den Steinbock-Ferienwohnungen und den Ferienwohnungen Alter Schulgarten ist die Halbinsel Loddiner Höft in wenigen Minuten erreicht und bietet ein wunderbares Naturerlebnis.

Wolken über der Inselmitte Usedoms: Der Kölpinsee.Blick zur Strandstraße: Am Kölpinsee im Seebad Loddin.Fast unmittelbar an der Ostsee liegt der Kölpinsee.
10.05.2017: Erneut zieht Regen über die Insel Usedom. So richtig umfangreiche Ausflüge lohnen sich nicht. Von den Steinbock-Ferienwohnungen ist der Kölpinsee nicht weit. Der See am Ostseedeich ist ein landschaftliches Juwel, das auch bei regnerischem Wetter seinen Charme kundtut.
Plattform über dem Strand: Ostseebad Koserow auf Usedom.Im Bau: An der Strandpromenade von Koserow entsteht eine Plattform.Plattform und Seebrücke: Strandpromenade von Koserow.
11.05.2017: Die Strandpromenade des Ostseebades Koserow wird um eine Plattform über dem Strand erweitert. Die Stahlkonstruktion ist bereits aufgebaut, ihr fehlen noch der Boden und die Anschlüsse der Versorgungsleitungen. Wenn die Plattform fertig ist, können die Besucher der Seebades einen wunderbaren Blick über das Meer genießen.
Klosterruine von Eldena: Hansestadt Greifswald.Eldena, ein Vorort von Greifswald: Frühgotik im Grünen.Kirchenschiff: Klosterruine Eldena im Osten von Greifswald.
12.05.2017: Am Rande von Greifswald befindet sich Eldena. Der hübsche, an der Dänischen Wiek gelegene Vorort der Hansestadt ist von Usedom aus recht bequem zu erreichen. Besonders sehenswert ist die Klosterruine. Die Reste der massiven frühgotischen Bebauung strahlen noch heute große Kraft aus. Mit ein wenig Phantasie lassen sich die Umrisse und Zweckbestimmungen der Gebäude erraten.
Am Peenestrom: Ostseebad Karlshagen auf Usedom.Blick auf das Festland: Hohendorf jenseits des Peenestroms.Ferienwohnungen am Hafen: Karlshagen im Usedomer Norden.
13.05.2017: In den letzten 25 Jahren ist das Ostseebad Karlshagen beträchtlich gewachsen. Es erstreckt sich nun vom Peenestrom bis an den Ostseestrand und hat sich auch in nördlicher Richtung ausgedehnt. Der Fischer- und Sportboothafen am Peenestrom ist nicht nur ein schöner Ort, sondern bietet sich auch als Ausgangspunkt für Wanderungen am Peenestrom an.
Wisentgehege bei Prätenow: Ruhiges Leben.Prätenow im Usedomer Haffland: Wisentgehege.Geruhsames Verdauen: Wisente bei Prätenow.
14.05.2017: Im Haffland der Insel Usedom liegt das Dorf Prätenow. Nicht weit entfernt befindet sich ein Wisentgehege. Dort kann man die großen rinderähnlichen Tiere betrachten. Es geht geruhsam zu — vor allem, wenn das Futter reichlich vorhanden ist.
Fort Zachodni: Alte Befestigungsanlage am Hafen Swinemünde.Mauern und Zinnen: Zwei Forts bewachten die Hafeneinfahrt.Eingang zum Fort Zachodni: Am Hafen Swinemünde.
15.05.2017: Die Einfahrt zum Hafen von Swinemünde wurde einst von zwei Forts geschützt. In den zitadellenartigen Anlagen befanden sich Artilleriestellungen, die einen seeseitigen Angreifer in die Flucht schlagen sollten. Auch im letzten Krieg hatte der Hafen und mit ihm die beiden Forts eine militärische Bedeutung.
Ziemitz auf der Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort.Hafen am Peenestrom: Ziemitz auf dem Wolgaster Ort.Felder und Wiesen am Peenestrom: Blick nach Ziemitz.
16.05.2017: An der Südspitze der Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort liegt die Gemeinde Ziemitz. Dort, wo sich der Peenestrom in die Krumminer Wiek und in das Achterwasser ergießt (eigentlich ist es genau anders herum), befindet sich der Hafen. Nicht nur der Hafen ist ein reizvoller Ort zum Verweilen, auch die Umgebung von Ziemitz bietet interessante Eindrücke.
Holzskulptur: Abseits der Strandpromenade von Zinnowitz.An der Strandpromenade von Zinnowitz: Zwei Vögel.Bädervilla an der Strandpromenade des Ostseebades Zinnowitz.
17.05.2017: Zinnowitz ist eines der größten Ostseebäder auf Usedom. Die Strandpromenade lädt immer zu einem Spaziergang ein. Viele klassizistische Bädervillen, die heute als Hotels oder Ferienwohnungen genutzt werden, sind ebenso ein Blickfang, wie die Skulpturen auf der Strandpromenade.
Repräsentativ: Bädervilla an der Strandpromenade von Heringsdorf.Kaiserzeitliche Pracht und Frühlingsgrün in Heringsdorf.Gepflegt: Bädervillen im Usedomer Ostseebad Heringsdorf.
18.05.2017: Warme Temperaturen und blauer Himmel lassen die Bädervillen im Usedomer Kaiserbad Heringsdorf besonders prachtvoll erscheinen. Die drei Kaiserbäder bieten eine kaum überschaubare Zahl von heute als Ferienwohnungen oder Hotel genutzten Bädervillen. Zumeist folgen sie einem einfachen architektonischen Grundmuster, das jedoch mit vielen Zierelementen variiert wird.
Holländerwindmühle auf Usedom: Benz im Hinterland.Ruheplatz an der Windmühle: Benz am Schmollensee.Frühling auf Usedom: Blüten am Mühlenberg von Benz.
19.05.2017: Benz im Hinterland der Ostseeinsel Usedom ist einen Ausflug unbedingt wert. Die schöne Lage am Schmollensee ist ebenso sehenswert, wie der authentische Charakter des Dorfes selbst. Vom Mühlenberg hat der Wanderer einen schönen Blick über das Dorf Benz, den Schmollensee und die weitere Landschaft des Usedomer Hinterlandes.
Teil 1 Teil 2 Teil 3