Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2016

Der erste Einbruch eines frühen Winters liegt schon ein paar Tage zurück. Es ist wieder wärmer auf Usedom. Wie im richtigen Winter geht das wärmere Wetter jedoch oft mit grauem Himmel und feinem Regen einher. Trotzdem bietet das Land zwischen Ostsee und Achterwasser viele schöne Orte, die bei den verschiedensten Lichtverhältnissen und Witterungen sehenswert sind. Die Steilküsten werfen lange Schatten über den Ostseestrand. An manchen Strandabschnitten erhebt sich die Sonne selbst am Mittag kaum über die Wipfel des Küstenwaldes. Die Übergänge von Steil- zu Flachküste zeigen oft interessante Lichtverhältnisse. Noch einige Tage soll es frostfrei bleiben. Das gibt den Besitzern von Ferienhäusern, Hotels und Ferienwohnungen Gelegenheit, die letzten Arbeiten vor dem Winter auszuführen. Inzwischen sieht man die ersten Reklamen für Weihnachtsmärkte. Vor allem die großen Seebäder Heringsdorf, Ahlbeck, Bansin und Zinnowitz locken mit Weihnachtsmärkten und kulturellem Angebot.

Mit dem Wind über das Oderhaff: Kiter bei Kamminke.Er kann es schon: Kiten auf dem Oderhaff bei Kamminke.Kiten lernen: Kiteschüler auf dem Sandstrand von Kamminke.
20.11.2016: Das Wasser ist kalt, der Wind genau richtig. Auf dem Sandstrand von Kamminke im Südosten Usedoms haben sich Kite-Schüler eingefunden. Was am Anfang schwerfällt, erlaubt bald ein bewundernswert schnelles Gleiten über die flachen Wellen des Oderhaffs. Tritt dann noch der richtige Sonnenschein hinzu, ist das Wassersporterlebnis perfekt.
Winziger Sandstrand am Achterwasser: Halbinsel Loddiner Höft.Kleinster heimischer Greifvogel: Sperber auf dem Loddiner Höft.Halbinsel Loddiner Höft: Wunderbare Herbst-Landschaft.
21.11.2016: Von den Steinbock-Ferienwohnungen und den Ferienwohnungen Alter Schulgarten ist die Halbinsel Loddiner Höft nicht weit entfernt. Eine Wanderung über das hügelige Gebiet ist nicht nur wegen der wunderbaren Landschaft lohnenswert, es lassen sich auch (fast) immer interessante Tierbeobachtungen vornehmen.
Wolgastssee: Bei Korswandt im Hinterland der Kaiserbäder.Winterbaden: Bleibt der Kopf warm, ist's erträglich.Steg in den Wolgastsee: Korswandt im Usedomer Hinterland.
22.11.2016: Begibt man sich vom Kaiserbad Ahlbeck aus über den Zirowberg, so gelangt man nach Korswandt. Das kleine Dorf grenzt an den Wolgastsee. Auch bei niedrigen Temperaturen lockt der saubere Waldsee zu einem Bad. Einige Abhärtung gehört ebenso dazu, wie darauf zu achten, dass der Kopf warm bleibt.
Steg in den Kölpinsee: Strandpromenade des Seebades Loddin.Schwaneninsel: Die Weide ist ein Opfer des letzten Sturms.Blick von der Strandpromenade auf den Kölpinsee.
23.11.2016: Die tiefstehende Sonne scheint durch hartnäckigen Dunst. Dennoch verzaubert das Licht des Novembers den Kölpinsee und lässt die letzten Herbstfarben leuchten. Lange Schatten ragen dem Besucher der Strandpromenade über der Wasserfläche entgegen. So bietet auch der oft geschmähte November schöne Bilder.
Ferienhäuser auf Usedom: Achterwasserhafen Zinnowitz.Ruheplatz am Hafen: Ostseebad Zinnowitz auf Usedom.Ostseebad Zinnowitz: Blick auf den Hafen.
24.11.2016: Heller Sonnenschein und wolkenloser Himmel sind die perfekten Zutaten für einen Ausflug in das Usedomer Ostseebad Zinnowitz. Nicht nur die Strandpromenade ist sehenswert, auch der Hafen am Achterwasser ist einen Besuch wert. Auf dem Wasser spiegelt sich die Sonne und eine Bank bietet sich zum Verweilen an.
Bauernhäuser am Oderhaff: Gummlin an der Usedomer Haffküste.Gummlin im Haffland Usedoms: Badestelle am Haff.Straßendorf im Haffland: Gummlin auf Usedom.
25.11.2016: Etwa in der Mitte der Usedomer Küste zum Stettiner Haff (Oderhaff) liegt das Dorf Gummlin. Schon im Sommer ist Gummlin ein etwas abgeschiedener Ort — im November liegt das Straßendorf am Haff einsam da. Von Gummlin aus kann man auf dem Deich zum Haff entlang wandern. Die sanfte Landschaft am Haff ist von Weideflächen und Acker geprägt.
Blick zum Loddiner Höft: Achterwasserhafen Ückeritz.Einsam: Keine Boote im Hafen des Seebades Ückeritz.Blick zum Hafen Stagnieß: Novemberwetter auf Usedom.
26.11.2016: Es herrscht trübes Wetter auf der Insel Usedom. Ein Wetter, des man sich im Monat November vorstellt. Im Achterwasserhafen des Seebades Ückeritz liegen keine Boote mehr. Die Ruhe wird allenfalls von Möwenschreien unterbrochen. Die Halbinsel Loddiner Höft und die Mole des Hafens Stagnieß sind trotz schlechter Sicht gut auszumachen.
Nothafen, Wohngebäude und Leuchtturm: Greifswalder Oie.Seezeichen Peenemünde: Inmitten des Greifswalder Boddens.Messturm "Theo": Insel Ruden vor Rügen gesehen.
27.11.2016: Traumhaftes Wetter und vor allem eine perfekte Sicht machen einen Ausflug an die Usedomer Küste des Greifswalder Boddens zum Erlebnis. Auf den benachbarten Inseln Ruden und Greifswalder Oie lassen sich Details ausmachen und selbst die Insel Rügen scheint in greifbarer Nähe zu liegen.
Ehemalige Betofahrbahnen: Umbauarbeiten auf dem Flughafen Heringsdorf.Fertiggestellt: Ferienhäuser an der Usedomer Haffküste.Ferienhäuser am Haff: Mehrgeschosser auf der Steilküste.
28.11.2016: Etwas abseits der üblichen Wege und Orte wird an der Haffküste der Insel Usedom eifrig gebaut. Schon seit Jahrzehnten leerstehende Gebäude des früheren Fliegerhorsts Swinemünde sind abgebrochen worden und neue, moderne Ferienhäuser entstehen auf der Steilküste zum Stettiner Haff. Auf dem sich unmittelbar anschließenden Flughafen Heringsdorf werden alte Beton-Fahrbahnen abgebrochen.
Ferienhäuser am Achterwasser: Seebad Zempin auf Usedom.Bernsteinbad Zempin: Achterwasserhafen im Licht.Fischerhäuser im Seebad Zempin: Blick über das Achterwasser.
29.11.2016: Zu jeder Jahreszeit ist der Achterwasserhafen Zempin ein lohnenswertes Ziel. Im Spätherbst bewirken die reduzierten Farben und die tiefstehende Sonne ein schönes, von Grüntönen geprägtes Bild. Vom Achterwasserhafen aus bietet sich eine Wanderung auf dem Deich nach Lütten Ort an.
Ostseestrand von Usedom: Bernsteinsucher bei der Arbeit.Schätze: Viele Bernsteine wurden auf dem Ostseestrand gefunden.Auf der Steilküste: Haus "Anneliese" in Stubbenfelde.
30.11.2016: Bernstein gehört zur vor- und hinterpommerschen Ostseeküste. Auf viele Menschen übt das versteinerte Baumharz eine große Faszination aus. So wundert es nicht, dass am Strand des Loddiner Ortsteiles Stubbenfelde immer wieder Bernsteinsucher schürfen, spülen und sammeln.
Teil 1 Teil 2 Teil 3