Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: September 2016

Mit perfektem Badewetter und ebenso angenehmen Wassertemperaturen klingt ein wunderbarer Spätsommer auf der Ostseeinsel aus. Die Zahl der Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verleben, hat weiter abgenommen. Waren noch vor zwei Wochen die Strände der Seebäder gut gefüllt, so stehen mittlerweile viele Strandkörbe leer. Burgen und Windschutz finden in einer Reihe entlang der Düne Platz. Bei genauerem Hinsehen erweist es sich, dass viele der Strandbesucher Einheimische sind, die nach einer langen Sommersaison den Rest des Sommers genießen. Morgens zeigen nasse Wiesen und mit winzigen Wassertröpfchen bedeckte Spinnennetze den beginnenden Herbst an. Schon gegen 19 Uhr berührt die Sonne den Horizont. Am Schilf lassen sich die Farben des Herbstes am ehesten entdecken. Bald werden nicht nur die Birken mit gelben Blattwerk leuchten, auch die anderen Laubbäume werden sich in herbstlichen Gewand präsentieren. Wer nun Gelegenheit findet, einen Urlaub an der Ostsee zu verleben, kann einen Herbst am Meer erleben, der mit schönen Farben und und einem einzigartigen Licht beeindruckt.

Alte Buhnen im Stettiner Haff: Am Haffstrand von Kamminke.Urlaub am Stettiner Haff: Kamminke auf Usedom.Südosten von Usedom: Mole des Fischerhafens von Kamminke.
10.09.2016: Ganz im Südosten der Ostseeinsel Usedom befindet sich Kamminke. Das an der polnischen Grenze liegende Dorf besitzt einen zwar schmalen aber recht langen Sandstrand am Stettiner Haff. Die Sonne scheint warm auf den nach Süden weisenden Strand. Die hinter dem Strand liegende Steilküste hält den Nordostwind ab.
Wiesen im Nebel: Hinter den Steinbock-Ferienwohnungen geht die Sonne auf.In der Inselmitte: Steinbock-Ferienwohnungen in Loddin.Richtung Ostsee: Die aufgehende Sonne scheint durch den Nebel.
11.09.2016: Früh am Morgen drängen die Sonnenstrahlen durch Nebel, der über den Wiesen von Loddin liegt. Von den Steinbock-Ferienwohnungen aus ist das Wiesenland am Achterwasser in wenigen Schritten zu erreichen. Morgens lohnt schon der Blick in das sich im Nebel brechende Sonnenlicht.
Wiese im Gegenlicht: Hinter den Steinbock-Ferienwohnungen.Usedomer Inselmitte: Zwischen Kölpinsee und Stubbenfelde.Abendlicht und Meliorationsgräben: Usedomer Impressionen.
12.09.2016: Die warmen Farben des frühen Herbstes werden von einer tief stehenden Abendsonne nochmals verstärkt. Hinter den Steinbock-Ferienwohnungen im Seebad Loddin beginnt ein weites Wiesen- und Weideland. Dieses Gebiet ist wie geschaffen für Spaziergänge am Achterwasser oder Wanderungen über die Inselmitte Usedoms.
Blick von der Haffküste der Insel Usedom: Schloss Stolpe.Neogotik: Die Dorfkirche von Stolpe im Haffland.Am Dorfteich: Frühherbst auf der Insel Usedom.
13.09.2016: Das kleine Dorf Stolpe im Haffland der Insel Usedom wird immer beliebter. Vor allem die gewissenhafte Restaurierung des Schlosses hat viele Gäste aber auch Käufer von Eigentumswohnungen und Grundstücken angelockt. Seit einiger Zeit sind auch die früheren Nebengebäude des Schlosses saniert und bieten Urlaubsgästen Ferienwohnungen in einer sehr reizvollen Umgebung.
Reusenfischerei: Peenestrom zwischen Lassan und Lieper Winkel.Ferienhäuser auf der Steilküste: Quilitz auf dem Lieper Winkel.Feriensiedlung auf dem Jungfernberg bei Quilitz: Hafen am Peenestrom.
14.09.2016: Auf dem Jungfernberg bei Quilitz, einer Steilküste am Peenestrom, bedindet sich eine ausgedehnte Siedlung von Ferienhäusern. Diese Ferienanlage stammt noch aus der DDR-Zeit und wird immer noch genutzt und liebevoll gepflegt. Vom Jungfernberg hat man einen schönen Blick über den Strom herüber zum Festland bei Lassan.
Radfahren auf Usedom: Der Küstenradgweg auf dem Streckelsberg.Küstenradweg der Insel Usedom: Durch den herbstlichen Buchenwald.Steigungen: Radfahren auf dem Usedomer Küstenradweg.
15.09.2016: Bei ruhigem Wetter laden die Radwege auf Usedom zum Erkunden von Ostseeküste und Hinterland ein. Vor allem der Küstenradweg ist sehr beliebt. Zwar gibt es einige Steigungen zu überwinden, die Streckelsberg, Pageluns Berge und der Lange Berg bereithalten. Dafür hat man immer wieder schöne Ausblicke auf die Ostsee.
Schrebergärten am Peenestrom: Ziemitz auf dem Wolgaster Ort.Abgeerntete Felder: Der Sommer auf Usedom geht zu Ende.Segelboote auf Usedom: Hafen in Ziemitz am Peenestrom.
16.09.2016: Zwischen dem Peenestrom und der Krumminer Wiek liegt die Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort. An der südwestlichen Spitze der Halbinsel befindet sich das Dorf Ziemitz. Vom Sportboothafen der Gemeinde aus lassen sich Ostsee, Krumminer Wiek und Achterwasser schnell erreichen.
Anleger an der Peene: Demmin in Vorpommern.Weithin sichtbare Landmarke: Kirche in Demmin.Speicher an der Peene: Demmin auf dem Festland.
17.09.2016: Speichergebäude an der Peene und eine prachtvolle, weithin sichtbare Kirche künden von dem früheren Wohlstand der Stadt Demmin. Ähnlich wie in Anklam war der Handel Quelle eines Wohlstandes in vergangenen Tagen. Heute ist die vorpommersche Kleinstadt ein eher ruhiger Ort, der nicht unbedingt von überquellendem Wohlstand zeugt.
Seebad Ückeritz auf Usedom: Ferien am Ostseestrand.Strandwanderung: Auf dem mehr als 40 km langen Usedomer Strand.Wellengang: Nordostwind auf der Insel Usedom.
18.09.2016: Ein kräftiger Nordostwind zaust die Wipfel der hohen Buchen auf der Steilküste an der Ostsee. Die Ostsee ist mit weißen Wellenkämmen übersät. Mit 19°C ist das Ostseewasser ein wenig wärmer als die Luft. Dennoch sieht man der hohen Wellen wegen nur selten Menschen baden.
Kärgliche Baumreste: Die Kormorane haben ganze Arbeit geleistet.Kormoranankolonie: Nordspitze des Peenemünder Hakens.Alle Bäume tot: Naturschutz hat funktioniert.
19.09.2016: Der Peenemünder Haken der Insel Usedom ist weitgehend Europäisches Vogelschutzgebiet. Das freut den Kormoran, dessen vor einigen Jahren entstandene Brutkolonien langsam zu einer großen zusammenwachsen. Leider sterben alle benisteten Bäume ab. Auch kennt der Kormoran keine europäischen Fangquoten.
Teil 1 Teil 2 Teil 3