Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juli 2016

Der Siebenschläfer warf seinen Schatten voraus. Der Juli bot bisher etwas wechselhaftes Wetter. Sommerliche Hitze, die fast nur in Wassernähe auszuhalten ist, wechselte sich mit bedecktem Wetter ab; einzelne Regenschauer inbegriffen. Neben Radtouren entlang der Ostseeküste waren Strandwanderungen das Mittel der Wahl. Scheint die Sonne, sind es nur wenige Meter in das Ostseewasser. Ist der Himmel bedeckt, ist es angenehm, im weichen Strandsand zu laufen, die Wellen zu hören und über die endlose Wasserfläche des Meeres zu blicken. Das nächste Seebad mit Strandpromenade, Geschäften, Restaurants und Gelegenheiten zum Verweilen ist nie weit. Neben den großen Ostseebädern, wie Heringsdorf, Ahlbeck, Bansin und Zinnowitz sind vor allem jene Küstenabschnitte lohnenswert, an denen sich Steil- und Flachküsten abwechseln. Dieses interessante Landschaftsbild findet sich vor allem südöstlich des Streckelsberges.

Perfekter Sommertag am Meer: Ostseestrand von Koserow.Ostseestrand nach Kölpinsee: Sommertag am Meer.Am Streckelsberg: Ostsee-Urlaub auf Usedom.
20.07.2016: Der Sommer ist mit aller Kraft zurückgekehrt. Bei Lufttemperaturen von 25°C empfiehlt sich ein regelmäßiger Gang in die Ostsee. Die Wassertemperatur beträgt 18°C und sorgt immer noch für eine angenehme Erfrischung. Der Ostseestrand zu Füßen des Streckelsberges bei Koserow ist eine kleinere Wanderung wert: Auch im Hochsommer finden sich ruhige Strandabschnitte.
Ganz oben in der Eiche: Eichhörnchen im Steinbock-Garten.Steinbock-Ferienwohnungen: Mitten in der Natur Usedoms.Eichhörnchenkind im Steinbock-Garten: Rasch noch eine Nuss.
21.07.2016: Erneut schaut das Eichhörnchenkind im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen vorbei. Es gibt wieder Nüsse und Rosinen. Possierlich aber mit großer Vorsicht bewegt es sich auf die verlockende Mahlzeit zu. Das Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen, Kater Igor, wird derweil abgelenkt.
Streckelsberg bei Koserow: Sonnenuntergang über der Ostsee.Nächtliche Beleuchtung: Gasterminal Swinemünde.Ein Urlaubstag geht zuende: Greifswalder Oie im Hintergrund.
22.07.2016: Derweil im Westen der Insel Usedom die Sonne untergeht, erhebt sich über Wollin und Swinemünde der Mond. Eine wunderbare Lichtstimmung, die allerdings nur schwer fotografisch einzufangen ist. In der Ferne, auf der Nachbarinsel Wollin, glitzert die nächtliche Beleuchtung des Flüssiggasterminals.
Komplizierte Schritte: Tango im Schlosshof Pudagla.Schloss Pudagla: Argentinische Musik im Hinterland von Usedom.Gefilmt: Usedom bietet unerwartete Eindrücke.
23.07.2016: Im Schlosshof von Pudagla spielen Bandonium und akustische Gitarre Tango. Einige Konzertbesucher wagen diesen und jenen Tanz. Unterdessen rückt ein Fernsehteam an, das Bilder von der Insel Usedom einfangen will. Die Tango-Klänge am Ufer des Schmollensees dürften ein interessanter Farbtupfer im Stimmungsbild der Ostseeinsel sein.
Urlaub an der Ostsee: Sandstrand bei Bansin.Aktivurlaub im Kaiserbad Bansin: Ferien auf Usedom.Sonnenschirm am Meer: Die Usedomer Kaiserbäder.
24.07.2016: Bansin ist das kleinste der drei Usedomer Kaiserbäder. Westlich des Ostseebades beginnt ein weiter Strandabschnitt, der sich bis zum Seebad Ückeritz erstreckt. Schon einige Meter jenseits der Bansiner Strandpromenade wird es ruhiger am Strand. Eine Wanderung zwischen den beiden Seebädern ist bei dem gegenwärtig herrschenden Sommerwetter eine angenehme Beschäftigung.
Mutter und Kind: Urlaub auf Usedom.Ein Bad am Abend: Ostsee bei Stubbenfelde.Ostseestrand nach Ückeritz: Abendstimmung am Meer.
25.07.2016: Später Nachmittag auf dem Ostseestrand von Stubbenfelde. Die Schatten sind recht lang, die Luft ist warm und das Ostseewasser ebenfalls. Eine gute Gelegenheit für ein abendliches Bad in der Ostsee oder einfach nur zum Sitzen und die Wärme genießen.
Nördlich des Prüfstandes 6: Ostseestrand am Peenemünder Haken.NVA-Relikte: Alte Sturmbahn zwischen Prüfstand 8 und 9.Lüftungstechnik: Überreste des Prüfstandes 1.
26.07.2016: Entlang der Ostküste des Peenemünder Hakens sind die V-Waffen-Prüfstände in einer Reihe angeordnet. Neben dem wohl bekanntesten Prüfstand 7, von dem aus 1942 ein erfolgreicher Raketenstart mit einer Maximalhöhe von 85 Kilometern gelang, gibt es 9 weitere Prüfstände, die zum damaligen Entwicklungswerk gehörten.
Menschenleer: Es noch früh im Seebad Ückeritz.Startphase: Eine Möwe hat einen Fisch in der Nähe entdeckt.Wolken über dem Ostseestrand des Bernsteinbades Ückeritz.
27.07.2016: Einige Wolken ziehen über die Insel Usedom. Viele Urlaubsgäste vertrauen sich lieber dem Auto oder der Eisenbahn an und deshalb ist der Ostseestrand des Seebades Ückeritz am Morgen noch recht leer. Erst zum Mittag hin, schöpfen wieder viele Mut und bevölkern den Strand.
Gefiederpflege: Schwanenküken am Wolgastsee.Begleitetes Schwimmen: Schwäne auf dem Wolgastsee.Strand am Wolgastsee: Schwanenküken ruhen.
28.07.2016: Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder liegt der Wolgastsee am Rande des Zerninmoores. Der klare Waldsee hat zu Korswandt hin einen kleinen Sandstrand. Dieser wird auch gern von Schwänen aufgesucht. Junge Schwäne putzen ausgiebig ihr Gefieder.
Kleine Stärkung: Igel im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen.Eingerollt: Misstrauischer Blick aus zusammengekniffenen Augen.Das Futter lockt: Igel aufgerollt und hungrig.
29.07.2016: Der Garten der Steinbock-Ferienwohnungen lockt immer wieder Tiere an, die zu beobachten interessant und spannend ist. So wankt ein Igel im Schatten der Hecke über den Rasen. Am verlässlichsten führt ein voller Futternapf zu ruhiger Beobachtung. Da Katzenfutter verwendet wird, muss das Maskottchen Igor von der Versuchsanordnung ferngehalten werden.
Weniger empfehlenswert: Badegäste auf Steinschüttung.Strand von Kölpinsee: Badebetrieb in den Sommerferien.Hafen Swinemünde und die Flüssiggasspeicher.
30.07.2016: Aus der Linie der Usedomer Ostseeküste ragt der Streckelsberg bei Koserow hervor. Vom Strand, der zu Füßen der Steilküste liegt, hat man einen guten Blick die Ostseeküste entlang. Bei guter Sicht geht der Blick bis zur polnischen Ostseeküste herüber. So lassen sich die beiden Flüssiggasspeicher auf der benachbarten Insel Wollin gut erkennen.
Erhöhte Blickposition: Maskottchen Igor auf Strohrollen.Alles ist Spielzeug: Auch trockne Kiefernzweige lassen sich kauen.Nach dem Spiel putzen: Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen.
31.07.2016: Die Ausflüge in die ruhigen Weideflächen, die sich an die Ferienwohnungen anschließen, sind bei Igor, dem Maskottchen der Steinbock-Ferienwohnungen, sehr beliebt. Alles ist Abenteuer, alles ist Spiel. Begleitet werden die Strohrollen-Stapel erforscht und Mäusen nachgestellt. Am schönsten ist es jedoch, wenn es wieder nach Hause geht.
Teil 1 Teil 2 Teil 3