Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Mai 2016

Sonniges Wetter, frisches Laub und schon recht viele Urlaubsgäste, die die Insel Usedom bevölkern, sind beste Voraussetzungen für zahlreiche Ausflüge über das Land zwischen Ostsee und Achterwasser. 1usedom.de wird erneut viele interessante und informative Fotos vom Ostseestrand, dem Hinterland und den Küsten von Achterwasser, Peenestrom und Stettiner Haff veröffentlichen. Über die Jahre, Jahreszeiten und Orte ergibt sich ein schlüssiges und fortlaufendes Bild der Ostseeinsel zu jeder Urlaubszeit. So kann nicht nur der Usedom-Urlaub bestens geplant werden, auch die sehenswerten Orte und Regionen der Insel können ausgewählt werden. Besonders angenehm können die Ostseeküste und das abwechslungsreiche Hinterland mit dem Fahrrad erkundet werden. Mit steigenden Temperaturen beleben sich die vielen Radwege auf der Insel, deren beliebtester der Küstenradweg ist. Viele Fotos auf 1usedom.de werden in der unmittelbaren Nähe der Radwege aufgenommen.

Hafenstadt Swinemünde: Yachthafen und Leuchtturm.Yachthafen Swinemünde: Noch Liegeplätze frei.Mit dem eigenen Boot auf die Ostsee: Yachthafen Swinemünde.
20.05.2016: Mit jedem Jahr prosperiert die westpolnische Hafenstadt Swinemünde (Swinoujscie). Für jeden Besucher sofort ersichtlich ist die wachsende Strandpromenade. Auch innerhalb der Stadt wird viel gebaut. Nahe der Engelsburg liegt der Yachthafen der Stadt. Das Terrain ist weitläufig, so dass einer Ausdehnung kaum etwas im Wege steht.
Blick herab zum Möwenort: Usedoms Halbinsel Gnitz.Der Weiße Berg auf dem Gnitz: Sandstrand am Peenestrom.Alles blüht: Mai auf der Usedomer Halbinsel Gnitz.
21.05.2016: Seinen Namen bekam der Weiße Berg, eine Steilküste am Peenestrom, von den früher dort sehr zahlreich blühenden Holunderbüschen. Heute leuchtet die Erhebung auf der Usedomer Halbinsel Gnitz zwar auch wegen vieler Blüten, statt des Holunders überwiegen nun aber andere Büsche wie der Schwarzdorn.
Fast wie ein Sommertag: Urlaub auf der Insel Usedom.Kleine Aufmerksamkeiten: Möwen am Spülsaum der Ostsee.Am Streckelsberg: Weiter Sandstrand der Insel Usedom.
22.05.2016: Sommerliche Temperaturen herrschen auf der Insel Usedom. Am Strand zu Füßen des Streckelsberges nahe dem Ostseebad Koserow geht ein wenig Wind und sorgt für angenehme Abkühlung. Das Ostseewasser ist zum entspannten Baden indessen noch ein wenig zu kalt.
Leichter Wind: Surfen auf der Ostsee.Urlaub auf Usedom: Sommertrag im Mai.Usedomer Wahrzeichen: Seebrücke von Ahlbeck.
23.05.2016: Kaum von einem Wölkchen gestörter Sonnenschein lässt die Wassertemperaturen der Ostsee spürbar steigen. Abgesehen von ein paar Stratosphärenwolken bleibt der Himmel wolkenlos. Fast überall in Deutschland sind beträchtliche Niederschläge angekündigt oder gehen schon nieder. Usedom bleibt Sonneninsel.
Bädervillen an der Strandpromenade: Ostseebad Zinnowitz.Blütenmeer am Strand: Strandpromenade von Zinnowitz.Ehemals "Schwabes Hotel": Villa an der Zinnowitzer Promenade.
24.05.2016: Neben den Usedomer Kaiserbädern Heringsdorf, Ahbeck und Bansin ist das Ostseebad Zinnowitz eines der bekanntesten. Ähnlich wie in den Kaiserbädern schmücken auch in Zinnowitz viele eklektizistische Bädervillen die Strandpromenade. Seit 2010 hatten die vielen neuen Pflanzen an der umgestalteten Promenade Zeit, zu ansehnlicher Pracht zu gedeihen.
An der Bergstraße: Kamminke im Haffland der Insel Usedom.Idyll am Stettiner Haff: Hafenmole von Kamminke.Kamminke im Südosten Usedoms: An der polnischen Grenze.
25.05.2016: Ein sonniger und warmer Tag lädt zu einem etwas weiteren Ausflug an die Haffküste der Insel Usedom ein. Nahe der polnischen Grenze liegt Kamminke. Der schönste Teil des kleinen Dorfes befindet sich an einer Steilküste. Von der Steilküste aus kann man einen wunderbaren Blick über die in der Sonne glänzende Wasserfläche des Stettiner Haffs genießen.
"Energiefrücht": Kulturlandschaften werden verändert.Storchenküken: Natur im Hinterland der Insel Usedom.Bockwindmühle: Landschaft in der Nähe von Pudagla.
26.05.2016: Hügeliges Land umgibt die Gemeinde Pudagla im Hinterland Usedoms. Nicht nur das Schloss Pudagla ist einen Ausflug wert, auch die Landschaft zwischen Achterwasser und Schmollensee bietet viele Möglichkeiten für Entdeckungen.
Sitzgelegenheiten: Holzschnitzersymposium im Ostseebad Zinnowitz.Publikumsmagnet: Holzschnitzer bei der Arbeit in Zinnowitz.Teilweise fertig: Bei der Holzschnitzerei fallen Späne.
27.05.2016: Im Ostseebad Zinnowitz findet wieder das jährliche Symposium der Holzschnitzer statt. Wie im Winter die Eis-Bildhauer sind auch die frühjährlichen Holzschnitzer ein Publikumsmagnet. Das Geheul von Kettensägen mischt sich mit dem Geklopfe der Stechbeitel und Holzschnitzmesser. Auch in diesem Jahr sind wieder mehrere Holzkünstler aus dem Erzgebirge angereist.
Fohlen: Pferdeweiden am Gothensee auf Usedom.Fischernetze: Fischfang auf dem Gothensee.Am Ufer des Gothensees: Koppeln bei Gothen.
28.05.2016: Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder befindet sich das Dorf Gothen. Die als Straßendorf angelegte Gemeinde ist schnell durchwandert. Auf einem Feldweg gelangt man in die unmittelbare Nähe des Gothensees, ganz erreichen kann man ihn nicht. Die Landschaft ist geprägt von Weideflächen. Pferde, Rinder, Ziegen und Schafe grasen friedlich am Ufer des Sees.
Benz im Hinterland der Ostseeinsel: "Usedomer Schweiz".Hügeliges Land und Binnenseen in der  "Usedomer Schweiz"."Usedomer Schweiz": Windmühle bei Pudagla.
29.05.2016: Südwestlich des Ostseebades Bansin erstreckt sich die Usedomer Schweiz, eine hügelige Landschaft, in die einige Seen (im Bild die Krebsseen) eingebettet sind. Das sonnige Wetter macht eine kleine Wanderung durch diese Landschaft zum Genuss.
Blick über das Achterwasser: Usedomer Halbinsel Gnitz.Halbinsel Gnitz: Alte Weide am Achterwasser bei Lütow.Am Achterwasser: Auf dem Weg von Lütow zum "Möwenort".
30.05.2016: Aus den erschreckenden Warnungen des Deutschen Wetterdienstes vor extremen Starkregen, Orkan und weiteren Katastrophen wurden ein paar wenige Minuten andauernde Nieselregenfälle. Eine Viertelstunde später scheint wieder die Sonne. Auch am Montag wechseln sich Sonne und Wolken ab und schaffen bestes Wetter für eine Wanderung auf der Usedomer Halbinsel Gnitz.
Seebad Loddin, Ortsteil Stubbenfelde: Der Ostseestrand.Fischerboot und Sonnenhungrige: Strand von Kölpinsee.Richtung Seebad Ückeritz: Ostseestrand von Usedom.
31.05.2016: Nach heftigen Regenfällen am gestrigen Abend sind die Wolken verschwunden. Sommerliches Wetter und spürbar gestiegene Wassertemperaturen sind zwar perfekte Bedingungen, aber dennoch ist der Strand der Insel Usedom nicht übermäßig bevölkert.
Teil 1 Teil 2 Teil 3