Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: März 2016

Ostern steht vor der Tür und die Wetterprognose verheißt schönes Wetter an der Ostsee. Die Natur auf Usedom stellt sich in höchster Geschwindigkeit auf das Frühjahr ein; daran ändern auch ein paar kalte Nächte nichts. In den Buchenwäldern an der Ostseeküste, etwa auf dem Streckelsberg und dem Langen Berg, blühen die ersten Leberblümchen und die Weidenkätzchen leuchten in der Sonne. Dort, wo man ein wenig abgeschirmt vom kalten Wind in der Sonne sitzen kann, ist es ein Genuss, ein Bier zu trinken oder einfach nur die Augen zu schließen und den Geräuschen des Meeres zu lauschen. 2016 liegt das Osterfest sehr früh im Jahr. So werden vor allem die Hotels sich über viele Besucher freuen. Zahlreiche Restaurants eröffnen zu Ostern und bieten den Urlaubsgästen eine große Auswahl an Gastlichkeit. An den Strandpromenaden der Seebäder ist die Auswahl groß und kein Ausflugsgast muss Hunger leiden.

Steg im Nepperminer See: Bootshäuser am Achterwasser.Nepperminer See und Achterwasser: Usedomer Hinterland.Burgwall am Nepperminer See: Slawische Burganlage.
20.03.2016: Im Norden von Neppermin liegt eine Reihe Bootshäuser unmittelbar am Nepperminer See, einem Ausläufer des Achterwassers. In Richtung Pudagla bestimmen Weideflächen und sumpfiges Gebiet die Landschaft am Achterwasser. Nahe Neppermin befinden sich die Reste einer alten slawischen Burganlage.
"Trollstenen": Steine am Strand unterhalb des Langen Berges.Ehrgeizig: Hund mit besonders großem Stöckchen am Strand.Steine am Ostseestrand unterhalb des Langen Berges.
21.03.2016: Zwischen den Usedomer Seebädern Ückeritz und Bansin erhebt sich der Lange Berg, die höchste Steilküste der Ostseeinsel. Durch die Kräfte der Erosion werden immer wieder Steine freigesetzt, die auf dem Strand liegen und zu allerlei phantasievollen Arrangements führen.
Ausblick über das Achterwasser: Usedomer Halbinsel Gnitz.Möwenort: Südspitze der Usedomer Halbinsel Gnitz.Weg auf den Weißen Berg: Steilküste am Peenestrom.
22.03.2016: Das Wetter erinnert stark an den April. Nach einigen Schauern kommt erst am Nachmittag die Sonne gelegentlich zum Vorschein. Auf der Halbinsel Gnitz im Hinterland des Usedomer Ostseebades Zinnowitz ergeben sich dennoch schöne Eindrücke an der Küste zu Achterwasser und Peenestrom.
Strand am Achterwasser: Am Konker Berg bei Pudagla.Hinterland der Insel Usedom: Treibholz am Achterwasser.Der Konker Berg: Steilküste am Achterwasser bei Pudagla.
23.03.2016: Der Achterwasserhafen von Stagnieß ist ein guter Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem Deich in Richtung Pudagla. Auf der Höhe Pudagla erreicht der Wanderer den Konker Berg, eine Steilküste am Achterwasser. Zu Füßen dieser Erhebung erstreckt sich ein schmaler Sandstrand.
Entspannung auf Usedom: Steg im Kölpinsee.Kölpinsee und Schwaneninsel: An der Strandpromenade von Loddin.Blick über den Kölpinsee: Seebad Loddin auf Usedom.
24.03.2016: Nur zaghaft zeigt sich am Nachmittag die Sonne über dem Kölpinsee. Es ist ein wunderschöner Ort zum Verweilen. Unmittelbar am Ostseedeich gelegen, kann man über den See blicken oder auf einer Bank auf dem Steg Platz nehmen. In der Nähe des Steges liegt die winzig kleine Schwaneninsel, die im Frühjahr auch als Nistplatz genutzt wird.
Fischerboot im Hafen: Seebad Loddin auf Usedom.Winterruhe: Tretboot am Achterwasserhafen von Loddin.Rückkehr vom Fischfang: Fischerboot auf dem Achterwasser.
25.03.2016: Wolkenverhangen beginnt der Karfreitag auf Usedom. Ein paar morgendliche Schauer motivieren nicht zu weiten Ausflügen auf der Ostseeinsel. So bleibt es bei einem Spaziergang zum Achterwasserhafen des Seebades Loddin.
Weidenkätzchen am Achterwasserhafen von Koserow.Seeebad Zempin: Blick vom Achterwasserdeich bei Damerow.Leberblümchen: Im Küstenwald auf dem Streckelsberg.
26.03.2016: Unverkennbar sind die Zeichen des Frühjahres. Die Weiden stehen in voller Blüte und in den ausgedehnten Buchenwäldern an der Küste Usedoms blühen unzählige Leberblümchen. An sonnigen Stellen bilden sie ausgedehnte Flächen in zartem Blau, die einen schönen Kontrast zum Ocker der welken Blätter bilden.
Mit den Kindern im Ostseeurlaub: Ostern in Karlshagen.Shanty-Chor "Insel Usedom": Ostersonntag im Ostseebad Karlshagen.Ostersonntag auf Usedom: Volksfest im Ostseebad Karlshagen.
27.03.2016: Zum Ostersonntag gibt es Musik und viel Speisen an der Strandpromenade des Ostseebades Karlshagen. Das Wetter hält gleichmäßigen Wind und Sonnenschein bereit. Viele Gäste, die einen Kurzurlaub auf Usedom verbringen, haben sich auf der Strandpromenade eingefunden und nutzen das schöne Wetter, die vielen Imbiss-Angebote und lauschen dem Musikprogramm.
Wanderweg über den Langen Berg: Osterurlaub auf Usedom.Auf dem Sandstrand der Insel Usedom: Frühlingswetter zu Ostern.Radfahren auf Usedom: Küstenradweg in der Nähe von Bansin.
28.03.2016: Auch der Ostermontag verwöhnt die Urlaubsgäste auf Usedom mit perfektem Wetter. Über Mittag ist die Sonne so warm, dass auf dem Sandstrand der Insel Picknick angesagt ist. Auf dem Küstenradweg sind unterdessen viele Radfahrer unterwegs. Der Lange Berg in der Nähe des Ostseebades Bansin stellt dabei allerdings eine gewisse Herausforderung dar.
Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Friedhof in Benz.Der alte Friedhof der Gemeinde Benz: Im Usedomer Hinterland.Grabkreuze: Der alte Friedhof von Benz.
29.03.2016: Aus mehreren Gründen ist das kleine Dorf benz am Schmollensee einen Besuch wert. Die Lyonel-Feininger-Kirche, die Holländerwindmühle auf dem Mühlenberg gehören ebenso dazu, wie das hübsche Dorf, das sich in vielem seine Ursprünglichkeit erhalten hat. Wer Benz besucht, sollte den alten Teil des Friedhofes gegenüber des Benzer Mühlenberges ansehen.
Strandsand im Wald: Peenemünder Haken auf Usedom.Usedomer Halbinsel Peenemünder Haken: Reste der NVA-Nutzung.Wege des Militärs: Das frühere Entwicklungswerk.
30.03.2016: Im Norden Usedoms liegt der Peenemünder Haken. Jahrzehtelang war dieses Areal Sperrgebiet. Zwischen 1937 und 1945 wurden an diesem Ort Fernraketen entwickelt. Anschließend nahm die NVA das Land in Beschlag. Heute ist das munitionsbelastete Gelände wieder Sperrgebiet …
Blick in Richtung Stubbenfelde: Ostseestrand von Ückeritz.Sandstrand des Seebades Ückeritz: Strandspaziergänger.Auf dem Ostseestrand von Usedom: Seebad Ückeritz.
31.03.2016: Die Ferien gehen allmählich zu Ende und die Zahl der Urlaubsgäste auf Usedom nimmt wieder ab. Auf dem ausgedehnten Sandstrand des Seebades Ückeritz sind nicht mehr viele Strandwanderer anzutreffen. Wenn das bevorstehende Wochenende schönes Wetter bringt, werden sich noch einmal zahlreiche Gäste einfinden, bevor bis zum Pfingstfest wieder ein wenig Ruhe einkehrt.
Teil 1 Teil 2 Teil 3