Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2015

Der November bringt ein sich rasch wechselndes Wetter. Oft sind es der Hochnebel und Dunst, der eine besonders reizvolle Stimmung am Ostseestrand, am Achterwasser, Peenestrom und Stettiner Haff bewirkt. Das diffuse Licht und die ein wenig im Unscharfen bleibenden entfernten Landschaftsteile sind Eindrücke, die zum späten Herbst gehören. Das bunte Herbstlaub haben erste Stürme weitgehend von den Bäumen gezupft und Linden und Eschen erscheinen als schwarze Silhouetten. Starker Wind treibt dichte Wolken über die Insel Usedom. Der November bringt neben blauem Himmel und Temperaturen um 15°C auch immer mal kurze Schauer. Bei allen Wanderungen über die vielgestaltige Landschaft der Ostseeinsel empfiehlt es sich, eine Regenjacke mitzunehmen. Und wenn tatsächlich einmal der Regen etwas länger andauert, lohnen sich die Museen, Kirchen und Denkmale für einen Besuch. Aber auch viele Gaststätten laden zu einem Besuch ein. Oft hat man einen schönen Blick über die Ostsee oder das Achterwasser.

Seebrücke im Dunst: Ostseebad Ahlbeck auf Usedom.Natürlich Usedom: Fischerboote auf dem Ostseestrand.An der Strandpromenade: 5-Sterne-Hotel in Ahlbeck.
10.11.2015: Immer wieder ziehen kleine Regenschauer über die Insel Usedom und vertreiben die Strandwanderer. In den Restaurants und Gaststätten an der Strandpromenade der Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin ist dagegen einiger Betrieb und einen Blick auf die Ostsee gibt es auch so.
Nahe des Langen Berges: Der Mümmelkensee.Mümmelkensee auf Usedom: Restsee eines Hochmoores.Moorlandschaft: Der Mümmelkensee auf der Insel Usedom.
11.11.2015: Das Wetter auf Usedom kann sich nicht entscheiden. Immerhin blickt die Sonne zur Mittagsstunde ein paar mal schüchtern durch die dichten Wolken. Doch schon bald hat das trübe Licht des Novembers wieder die Oberhand gewonnen. Eine (kurze) Wanderung rund um den Mümmelkensee zwischen den Seebädern Ückeritz und Bansin hält dennoch schöne Eindrücke bereit.
Inselmitte Usedoms: Abendsonne über dem Loddiner Höft.Auf der Halbinsel Loddiner Höft: Feldweg zum Achterwasser.Bootshaus an der Melle: Seebad Loddin auf Usedom.
12.11.2015: Eine Wanderung in den Abend führt auf die Halbinsel Loddiner Höft. Von den Steinbock-Ferienwohnungen sind Melle und Höft schnell erreicht und bieten zu jeder Jahreszeit wunderbare Eindrücke. Die Melle, ein Arm des Achterwassers, grenzt die kleine Halbinsel Loddiner Höft im Osten ab.
Umgebung von Stolpe: Ackerflächen im Usedomer Haffland.Bauernhaus im Haffland: Am Dorfrand von Stolpe.Schmackhafte Saat: Reh im jungen Kornfeld.
13.11.2015: Freitag, der 13. — ohne sprichwörtliche Unglücke wird das hübsche Dorf Stolpe im Haffland der Insel Usedom erreicht. Diesmal lassen wir das Schloss Stolpe mit den jüngst restaurierten Nebengebäuden links liegen und wandern zum Stettiner Haff. Der bedeckte Himmel reißt nur Mittags für ein paar Augenblicke auf.
Blick über die Ostsee: Strandpromenade des Ostseebades Koserow.Ostseebad Koserow: Fischerboote auf dem Strand.Strandwanderungen: Ostseestrand zwischen Koserow und Zempin.
14.11.2015: Nahe der Inselmitte Usedoms liegt das Ostseebad Koserow. Die Steilküste des Streckelsberges fällt nach Nordwesten hin ab und bis zum Seebad Zempin erstreckt sich eine Flachküste mit breitem Sandstrand. Trotzdem die Herbstferien beendet sind, nutzen viele Gäste das schöne Wetter für eine Strandwanderung.
Seebad Ückeritz auf Usedom: Novembertag am Meer.Kormorane auf einer Buhne: Strand von Ückeritz.Blick nach Swinemünde: Kinder am Ückeritzer Strand.
15.11.2015: Der Sonntag beginnt als Novembertag mit feinem Regen und Temperaturen unter 10°C. Erst zum Nachmittag hört der Regen auf. Auf dem Ostseestrand des Seebades Ückeritz sind nur selten Menschen zu sehen, die Dämmerung kündigt sich langsam an. Aber auch diese Stimmung hat durchaus ihren Reiz.
Gotische Gewölbedecke: Sankt Marien in Stralsund.Sankt Marien in der Altstadt von Stralsund: Altar.Bemalte Decke: Nebengewölbe in Sankt Marien zu Stralsund.
16.11.2015: Auch die Umgebung der Insel Usedom hat vieles zu bieten. Ist das Wetter für Wanderungen und Strandbesuche weniger geeignet, so laden die nahegelegenen Hansestädte Greifswald und Stralsund zu einem Besuch ein. In Stralsund sind es die beiden großen Kirchen Sankt Nikolai und Sankt Marien, denen besondere Aufmerksamkeit zukommt.
Auf Regen eingestellt: Strandwanderung nach Koserow.Aufgereiht: Kormorane und Schwäne am Strand von Kölpinsee.Abgelegt: Fischerboote am Strandzugang von Stubbenfelde.
17.11.2015: Das unbeständige Wetter auf Usedom legt einen kurzen Ausflug nahe. Auf dem weiten Ostseestrand zwischen Koserow und Stubbenfelde sind nur wenige Wanderer zu sehen. Die Fischer haben sich auf kräftigen Wind eingestellt und ihrer Boote weit auf den Strand gezogen.
Breiter Sandstrand: Ostseebad Bansin auf Usedom.Fischerboote auf dem Ostseestrand: Kaiserbad Bansin.Seebrücke von Heringsdorf: Usedomer Kaiserbäder.
18.11.2015: Besonders breit ist der Usedomer Sandstrand in den drei Kaiserbädern Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. Vom Ostseebad Bansin geht der Blick zu den drei Seebrücken der Kaiserbäder nach Swinemünde, zur Küste der Nachbarinsel Wollin und herauf zur polnischen Bernsteinküste.
"Lyonel-Feininger-Kirche": Benz im Usedomer Hinterland.Holländerwindmühle: Auf dem Mühlenberg von Benz.Blick über den Schmollensee: Spätherbst auf Usedom.
19.11.2015: Das Wetter auf Usedom erweist sich als äußerst wechselhaft. Über Mittag gibt es blauen Himmel und der Ausflug nach Benz im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder wird mit wunderbaren Farben des Spätherbstes belohnt. Vom Mühlenberg hat man einen sehr schönen Blick über Benz und den Schmollensee.
Teil 1 Teil 2 Teil 3