Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: September 2015

Obwohl die Tage spürbar kürzer werden, beginnt nun eine der reizvollsten Jahreszeiten am Meer. Zunächst zeigen nur die Birken eine erste Herbstfärbung, aber bald ist die Wanderung durch den Küstenwald ein wunderbares Erlebnis. Am frühen Morgen und späten Nachmittag ist das weite Wiesenland am Achterwasser oft in dichten Nebel eingehüllt und die Sonne braucht etwas länger, um sich ihren Weg durch Dunst und Nebel zu bahnen. Das Wasser der Ostsee ist immer noch angenehm temperiert; einige Urlaubsgäste nutzen das klare Wasser zum Baden und Schwimmen. Es ist die Zeit für einen kurzentschlossenen Herbsturlaub. Viele Unterkünfte, Ferienwohnungen, Pensionen, Hotelzimmer oder Ferienhäuser sind verfügbar und die Übernachtungspreise günstig. Wenn das Wetter passt, ist ein Kurzurlaub für Wanderungen oder Radtouren auf Usedom ideal. Auch das Hinterland Usedoms hat immer mehr zu bieten. Neben dem Schloss Stolpe im Haffland, dessen Nebengebäude mittlerweile ebenfalls restauriert sind, schreitet die Sanierung des Schlosses Pudagla weiter voran. Auch das Wasserschloss Mellenthin im Hinterland der Insel ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Ensemble: Nebengebäude und Remise des Schlosses Stolpe.Frisch restauriert: Nebengebäude des Schlosses Stolpe.Schloss Stolpe: Im Haffland der Insel Usedom.
20.09.2015: Im Haffland der Insel Usedom liegt das Schloss Stolpe. Das Schloss selbst wurde bereits vor mehreren Jahren überwiegend restauriert. Es folgte die große Remise, die inzwischen zahlreiche Ferienwohnungen und eine Gaststätte beherbergt. Jüngst sind die verbliebenen Nebengebäude saniert worden und bilden zusammen mit Schloss und Remise ein sehenswertes Ensemble.
Sportboothafen am Achterwasser: Ostseebad Koserow.Wassersport auf Usedom: Achterwasserhafen Koserow.Ausfahrt auf das Achterwasser: Urlaub auf dem Boot.
21.09.2015: Wie die anderen Usedomer Bernsteinbäder auch, liegt das Ostseebad Koserow am Achterwasser. So besitzt auch dieses Seebad einen Sportboothafen am Boddengewässer. Der Hafen ist sehr schön gelegen und eine gepflegte Anlage. Von hier aus lassen sich sehr schöne Bootstouren entlang der Usedomer Küsten unternehmen.
Auf dem Peenemünder Haken: Wasservögel vor der Insel Ruden.Weg zu den Schleuderprüfständen: Zur Nordspitze des Peenemünder Hakens.Seezeichen Peenemünde: Draußen im Greifswalder Bodden.
22.09.2015: Peenemünde West — so hieß die Erprobungsstelle der Luftwaffe, die bis 1945 den westlichen Teil des Peenemünder Hakens beanspruchte. Bis 1990 nutzte die NVA das Areal für einen Militärflugplatz. Heute ist der südliche Teil des Gebietes Aufstellungsort eines bekenntnishaften Solarparks.
Interessantes Biotop: Im Zerninmoor.Tümpel im Tal: Das Zerninmoor im Osten Usedoms.Im Zerninmoor auf Usedom: Tümpel und Wald.
23.09.2015: Ganz im Osten des deutschen Teils der Insel Usedom bietet das Zerninmoor ein interessantes Naturerlebnis. Das weitläufige und in manchen Teilen unpassierbare Moorgebiet ist ein wichtiger Rückzugsraum für viele Tierarten. Durch das Gelände führen Radwege, Wander- und Forstwege. So kann das Gebiet zum Beispiel von Korswandt nach Kamminke durchwandert werden.
Wiese am Achterwasser: Schirmpilze auf dem Loddiner Höft.Blick nach Loddin: Usedomer Halbinsel Loddiner Höft.Wanderung über die Halbinsel Loddiner Höft.
24.09.2015: Die warme Spätsommrsonne ist der perfekte Begleiter für eine Wanderung über die Usedomer Halbinsel Loddiner Höft. Grüne Wiesen, rotbrauner Sauerampfer, blaues Wasser — die Farben sind ein Fest und ein Kreis stämmiger Riesenschirmpilze ein einfaches und auskömmliches Abendessen.
Sportboothafen Krumminer Wiek: Neeberg auf dem Wolgaster Ort.Am Fischerhafen: Neeberg an der Krumminer Wiek.Steg in die Krumminer Wiek: Sportboothafen von Neeberg.
25.09.2015: Auf der Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort befindet sich die Gemeinde Neeberg, die auf einer Radtour von Krummin nach Sauzin erreicht wird. Das Dorf liegt an der Krumminer Wiek und verfügt über zwei kleine Häfen. Neben dem älteren Fischerhafen gibt es einen Sportboothafen.
Östlicher Ortsrand: Sellin in der "Usedomer Schweiz"."Usedomer Schweiz": Wohn- und Ferienhäuser in Sellin.Im Hinterland der Kaiserbäder: Blick über den Schmollensee.
26.09.2015: Wendet man sich von Bansin-Dorf in westliche Richtung, so passiert man eine Landbrücke zwischen dem Großen und dem Kleinen Krebssee. Bald gelangt man nach Sellin, einem kleinen Dorf am Ufer des Schmollensees. Die Gemeinde ist landschaftlich sehr schön gelegen und von einer Erhebung im Westen Sellins kann man über den Schmollensee hinweg das Achterwasser sehen.
Schatten werden länger: Ostseestrand am Langen Berg.Badespaß: Ein Hund bringt Stöckchen aus der Ostsee.Sonnenbaden auf der Strandpromenade von Bansin.
27.09.2015: Am Ostseestrand der Insel Usedom werden die Schatten länger. Unterhalb der Steilküste Langer Berg zwischen den Seebädern Bansin und Ückeritz haben sich dennoch einige Urlaubsgäste eingefunden und genießen den schönen Tag am Meer. Die Strandpromenade des Kaiserbades Bansin bietet viele Bänke um ein Sonnenbad zu genießen.
Öl! Erdölsuche auf der Usedomer Halbinsel Gnitz.Wissen, wo man anfasst: Erdölbohrung auf dem Gnitz.Exploration auf der Usedomer Halbinsel Gnitz: Bohrturm.
28.09.2015: Schon seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde auf der Usedomer Halbinsel Gnitz und auf der vorgelagerten Insel Görmitz Erdöl gefördert. Heute greift man gern wieder auf die vergangenen Autarkie-Konzepte zurück. Gaz de Suez hat die Förderrechte erworben, die Exploration wird von Halliburton durchgeführt.
Septembertag auf Usedom: Urlaub an der Ostsee.Strandkörbe am Ostseestrand des Seebades Ückeritz.Wanderung am Ostseestrand: Von Stubbenfelde nach Ückeritz.
29.09.2015: Von Stubbenfelde, einem Ortsteil des Seebades Loddin, nach Ückeritz führt die Wanderung am Ostseestrand über einen recht einsamen Strandabschnitt. Das schöne Wetter sorgt immer noch für Urlaubsgäste, die ein kurzes Bad in der Ostsee wagen. Vom Strand des Seebades Ückeritz werden die Strandkörbe nach und nach in ihre Winterquartiere gebracht.
Steinmauer: Wohn- und Ferienhäuser am Zempiner Hafen.Seebad Zempin auf Usedom: Am Achterwasserhafen.Wanderung nach Lütten Ort: Auf dem Deich bei Zempin.
30.09.2015: Der September geht mit nahezu makellosem Wetter zu Ende. Fast wolkenloser Himmel und warme Temperaturen lassen sich während einer Wanderung oder einem Ausflug mit dem Fahrrad am besten genießen. Vom Achterwasserhafen des Usedomer Seebades Zempin führt der Weg auf dem Deich nach Lütten Ort, der schmalsten Stelle der Ostseeinsel.
Teil 1 Teil 2 Teil 3