Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: März 2015

Die Zeichen des Frühlings sind weder zu übersehen, noch zu überhören. Bunte Blüten schmücken Gärten und Wälder und die Vögel singen so laut sie können. Am Himmel ziehen die Kraniche in gepfeilten Formationen und ihre wehmütigen Rufe sind kilometerweit zu hören. Obwohl die Nachttemperaturen zuweilen noch empfindlich kühl sind, erlaubt die mittlerweile kraftvolle Sonne schon ein frühes Sonnenbad. Erste Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen, sind mit nackten Füßen auf dem Ostseestrand zu sehen. In den größeren Ostseebädern Heringsdorf, Zinnowitz, Ahlbeck und Bansin haben sich die klassizistischen Strandpromenaden belebt. Kleine Imbisslokale und vornehme Restaurants nutzen den ersten Ansturm und auf vielen Terrassen sitzen die Gäste und genießen den warmen Sonnenschein. Im Usedomer Hinterland ist von den ersten Gästen indessen nur wenig zu bemerken. Hier liegen die kleinen Dörfer noch ein wenig schläfrig da und die Ferienwohnungen und -häuser werden noch für die Ostergäste vorbereitet.

Zempin auf Usedom: Der weiße Ostseestrand.Ostseeküste der Insel Usedom: Buhnensetzen bei Zempin.Spuren im Strandsand: Ostseestrand von Zempin.
20.03.2015: Folgt man vom Ostseebad Koserow aus den tiefen Fahrspuren im Strandsand in Richtung Zempin, so entdeckt man kurz hinter Zempin die Ursache. Immer noch werden Buhnen repariert, das heißt, verloren gegangene oder schadhafte Buhnenpfähle werden ersetzt. Bei Damerow, nahe der schmalsten Stelle Usedoms, lagern angespitzten und entrindeten Kiefernstämme und warten auf ihren Transport nach Zempin.
Der Schlossherr spielt auf: Konzert im Usedomer Hinterland.Konzertabend im Schloss Pudagla: Nachwuchs am Saxofon.Piano und Gesang: Musikalisches Potpourri in Pudagla.
21.03.2015: Ein Frühlingstag auf Usedom findet seinen Abschluss bei einem Konzert im Schloss Pudagla. Auch der Schlossherr spielt mit, das Haus ist bis auf den letzten Platz ausverkauft. Es gibt Zwiebelkuchen, Bier und Wein. Erst um 23:00 Uhr geht der Abend zu Ende und das gut unterhaltene und gelaunte Publikum entfernt sich.
Fischfang auf Usedom: Fischerboot bei Trassenheide.An der Ostsee: Hunde auf dem Strand von Trassenheide.Urlaub auf Usedom: Sonnenbad am Strand von Trassenheide.
22.03.2015: Auch wenn die Fischerboote heute nicht mehr unbedingt aus Holz sind, der traditionelle Erwerbszweig gehört zur Insel Usedom. Auf dem Ostseestrand von Trassenheide liegt ein weißes Fischerboot und bildet jene Kulisse, die zum Ostseestrand und zu einem erholsamen Urlaub auf Usedom unbedingt dazu gehört.
Sandstrand am Achterwasser: Ostküste des Loddiner Höfts.Am Höftberg: Kleiner Sandstrand am Achterwasser.Urlaub auf Usedom: Achterwasser am Loddiner Höft.
23.03.2015: Die malerische Halbinsel Loddiner Höft in der Mitte Usedoms ist nicht nur ein sehr empfehlenswertes Gebiet für Wanderungen und Naturbeobachtungen. An der Küste zum Achterwasser finden sich immer wieder kleine, verborgene Sandstrände. Der zurückhaltende und aufmerksame Beobachter kann Seeadler, Fischotter, Hasen, Rehe und viele andere Tiere sehen.
Zwischen Kamminke und Garz: Sandstrand am Stettiner Haff.Langer Sandstrand: Usedomer Küste zum Stettiner Haff.Strand bei Kamminke: Im Südosten der Insel Usedom.
24.03.2015: Westlich des kleinen Fischerdorfes Kamminke im Südosten Usedoms erstreckt sich ein Sandstrand am Stettiner Haff. Der Strand liegt zu Füßen einer Steilküste und ist perfekt nach Süden hin ausgerichtet. Es bietet sich eine Wanderung längs des Strandes in Richtung Garz an. Am Ende des Strandes führt ein Weg den Wanderer die Steilküste hinauf und auf einen Rad- und Wanderweg nach Garz.
Alter Pferdewagen: Sellin im Hinterland Usedoms.Neugierig: Pferde bei Sellin am Schmollensee."Usedomer Schweiz": Hügeliges Land im Hinterland.
25.03.2015: Eine der schönsten Landschaften der Ostseeinsel Usedom wird Usedomer Schweiz genannt. Das zwischen Schmollensee und Gothensee im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder gelegene Gebiet ist durch seine landschaftliche Vielfalt für Wanderungen und Touren mit dem Fahrrad außerordentlich reizvoll. Bei Sellin und Sallenthin befindet sich der Besucher zwischen vier Seen, die das Landschaftsbild zusätzlich bereichern.
Strandzugang in Kölpinsee: Von der Strandpromenade ans Meer.Promenadenplatz: Seebad Loddin auf Usedom.Dünenweg: Strandpromenade von Kölpinsee nach Stubbenfelde.
26.03.2015: Die Arbeiten an der Strandpromenade des Usedomer Seebades Loddin sind weiter vorangeschritten. Der Promenadenplatz zwischen Düne und Küsten-Radweg hat Gestalt angenommen und der Dünenweg seine fertige Oberfläche erhalten. Als nächstes wird eine Plattform am Ufer des Kölpinsees errichtet.
Seezeichen im Greifswalder Bodden: Zwischen Ruden und Usedom.Künstliche Insel: Funkfeuer des Flugplatzes Peenemünde.Insel Ruden: Zwischen den Inseln Rügen und Usedom.
27.03.2015: Von der Nordspitze der Usedomer Halbinsel Peenemünder Haken kann man weite Teile des Greifswalder Boddens überblicken. Die benachbarten Inseln Ruden und Rügen sind zumeist gut zu erkennen. Im Bodden sind vom Peenemünder Haken aus zwei zum Flugplatz Peenemünde gehörende künstliche Inseln und zwei Seezeichen zu entdecken.
Baumaterial: Strandpromenade des Ostseebades Bansin.Ostseebad Bansin: Ein neues Hotel entsteht auf Usedom.Rohbau an der Strandpromenade von Bansin: Ein Hotel entsteht.
28.03.2015: Die milde Witterung dieses Winters hat den Fortgang der Bauarbeiten an der Strandpromenade des Ostseebades Bansin fast überhaupt nicht behindert. Vier oberirdische Geschosse des neuen Hotels, das fast unmittelbar am Ostseestrand entsteht, sind bereits im Rohbau zu erkennen. Jenseits der Seestraße wird, wo jetzt noch Baumaterial lagert, später der zweite Bauabschnitt realisiert.
Liebesschwur im Ostseesand: Am Strand von Zinnowitz.Ostseebad Zinnowitz auf Usedom: Muscheln am Meer.Widmung am Meer: Muschelinschrift in Zinnowitz.
29.03.2015: Regenschauer überqueren die Insel Usedom. Für Gäste, die gegenwärtig ihren Urlaub auf Usedom verbringen, gestaltet sich der Sonntag somit weniger schön als erwartet — für die Pflanzen, die Blüten und Blätter hervorbringen müssen, kommt der lang entbehrte Regen sehr gelegen. Am Ostseestrand von Zinnowitz zeugen Muschelinschriften vom perfekten Wetter der letzten Tage.
Peenestrom am Weißen Berg: Usedomer Halbinsel Gnitz.Regentropfen: Weidenkätzchen am Weißen Berg.Strand am Peenestrom: Weißer Berg auf dem Gnitz.
31.03.2015: Auch bei etwas durchwachsenem Wetter ist die Usedomer Halbinsel Gnitz eine schöne Landschaft für eine Wanderung von Lütow, einem kleinen Dorf am Achterwasser, bis auf den Weißen Berg, eine Steilküste am Peenestrom. Zu Füßen des Weißen Berges liegen kleine Sandstrände. Jenseits des Möwenortes, der Südspitze des Gnitzes, fällt der Weiße Berg wieder ab. Dort liegt ein Zeltplatz mit eigenem Strandzugang.
Abend im Usedomer Hinterland: Die Dorfkirche zu Benz.Sternenhimmel: Lyonel-Feininger-Kirche in Benz auf Usedom.Stimmungsvoll: Benz im Hinterland der Insel Usedom.
31.03.2015: Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder liegt die kleine Gemeinde Benz. Das Dorf hat sich seine ursprüngliche Gestalt bewahrt und ist wegen der Lyonel-Feininger-Kirche, der Holländer-Windmühle und einer Kunst-Galerie ein willkommenes Ausflugsziel vieler Menschen, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen. Die Landschaft am Schmollensee ist zudem ideal für Wanderungen oder Touren mit dem Fahrrad.
Teil 1 Teil 2 Teil 3