Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2014

So stellen wir uns einen November vor: Warme Temperaturen und Sonnenschein. Zumindest brachte das erste Drittel des Monats beste Voraussetzungen, die Sehenswürdigkeiten und den landschaftlichen Reiz Usedoms kennenzulernen. So ist es kaum verwunderlich, dass viele Menschen ihren Urlaub auf Usedom noch etwas ausdehnen und das gute Wetter nutzen. Die meisten Urlaubsunterkünfte auf der Ostseeinsel bieten in dieser Saisonzeit besonders günstige Preise und vor allem in den Hotels sind noch zahlreiche Zimmer belegt. Besonders schön sind Strandwanderungen, auf denen das Farbenspiel des letzten Herbstlaubes und des blauen Wassers der Ostsee betrachtet werden kann. Restaurants und Kaffees an den Strandpromenaden der Usedomer Seebäder sind ein angenehmer Punkt zum Ausruhen und Betrachten.

Meliorationsgraben: Das Zerninmoor im Südosten der Insel Usedom.Bauern auf dem Feld: Am Usedomer Zerninmoor.Weite Landschaft im Osten Usedom: Das Zerninmoor.
10.11.2014: Zwischen Korswandt und Kamminke liegt das Zerninmoor auf Usedom. Das weite und zum Teil unzugängliche Gebiet ist an seinen Rändern melioriert und wird dort landwirtschaftlich genutzt. Im Inneren befinden sich ausgedehnte Moorflächen, die vielen Tieren Lebensraum bieten.
Fischereihandwerk auf Usedom: Achterwasserhafen Loddin.Fischerboote im Seebad Loddin: Frischer Fisch zu jeder Jahreszeit.Fischer- und Sportboote: Achterwasserhafen des Seebades Loddin.
11.11.2014: Auch das ist November — dichter Nebel hält sich den ganzen Tag. Trotz der fühlbar feuchten Luft ist es warm und bei entsprechender Kleidung ist ein Ausflug lohnenswert. Die Fotos des Achterwasserhafens von Loddin können indes die eigenartige Stimmung, die der Nebel bewirkt, nur unvollkommen wiedergeben.
Technisches Denkmal auf Usedom: Windkraft-Schöpfwerk im Thurbruch.Das Thurbruch zwischen Reetzow, Ulrichshorst und Kachlin.Schöpfwerk: Traditionelle Windkraft-Nutzung im Thurbruch.
12.11.2014: Im Hinterland Usedoms liegt das Thurbruch zwischen Ulrichshorst, Kachlin und Reetzow. Das ursprünglich sumpfige Land wurde schon vor Generationen melioriert und dient heute als Weidefläche. Die Meliorationsgräben wurden ursprünglich von Windkraft-getriebenen Schöpfwerken in den Kachliner See entwässert. Heute ist eines dieser Schöpfwerke erhalten und kann während einer Radtour oder Wanderung durch das Thurbruch besichtigt werden.
Golfhotel am Abend: Balm im Hinterland Usedoms.Am Balmer See: Das Golfhotel im Norden von Balm.Usedom-Urlaub im November: Golfhotel Balm.
13.11.2014: Auch im November verleben einige Menschen ihren Urlaub auf Usedom im Golfhotel von Balm. Landschaftlich sehr schön am Balmer See gelegen, hat der Hotelgast und Golf-Sportler einen schönen Blick über Balmer und Nepperminer See und das Achterwasser. Der aufziehende Nebel eines frühen Abends lässt die rohrgedeckten Gebäude des Hotels umso gemütlicher erscheinen.
Hotel Travelcharme an der Promenade des Ostseebades Zinnowitz.Auf der Seebrücke von Zinnowitz: Möwe in Fütterungserwartung.Preußenhof und Schwabes Hotel: Strandpromenade von Zinnowitz.
14.11.2014: Nur wenige Menschen sind auf dem breiten Sandstrand des Ostseebades Zinnowitz auf Usedom zu sehen. Zwar hält das Wetter immer noch warme Temperaturen für Usedom bereit, die geschlossene Wolkendecke will jedoch den ganzen Tage über nicht aufreißen.
Von Ückeritz nach Loddin: Wanderung am Achterwasser.Deich an der Melle: Halbinsel Loddiner Höft auf Usedom.Blick über das Achterwasser: Wiesenland zwischen Ückeritz und Loddin.
15.11.2014: Für einen kurzen Augenblick treibt der zunehmende Wind aus West die Wolken auseinander und der Sonne gelingt es, ein paar schüchterne Strahlen auf das Achterwasser zu schicken. Zwischen den Usedomer Seebädern Ückeritz und Loddin erstreckt sich ausgedehntes Wiesenland am Achterwasser. Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Tour mit dem Fahrrad oder eine Wanderung in dieser Landschaft.
Am nördlichen Peenestrom: Hafen Zecherin auf Usedom.Hinter der Insel Rohrplan: Hafen Zecherin am Peenestrom.Auf dem Deich zum Peenestrom: Zecherin bei Mölschow.
16.11.2014: Auf Usedom gibt es zwei Dörfer namens Zecherin — beide am Peenestrom. Das am nördlichen Peenestrom gelegene Zecherin hat einen kleinen Sportboothafen, der wasserseitig von der Schilfinsel Rohrplan geschützt ist. Mitte November werden die Boote für den Winter vorbereitet.
November auf Usedom: Fischerboot am Strand von Kölpinsee.Strandstraße von Kölpinsee: Strandkörbe und Fischerboot.Dunst über der Ostsee: Strandimpression aus Kölpinsee.
17.11.2014: Trübes Novemberwetter hüllt den Ostseestrand der Usedomer Inselmitte ein. Am Strand von Kölpinsee finden sich die Fischer ein. Man entdeckt nur wenige Urlaubsgäste, die einen Ausflug am Strand unternehmen. So werden Fischerboot, Fischkarren und Trecker zum Symbol der Wintervorbereitungen auf Usedom.
Früh am Morgen: Geschäftigkeit auf der Baustelle am Meer.Blick zum Ostseestrand: Ein Hotel entsteht in Bansin.Hotel am Meer: An der Strandpromenade des Ostseebades Bansin.
18.11.2014: Der Morgen zieht herauf und auf der Baustelle an der Strandpromenade des Ostseebades Bansin herrscht rege Betriebsamkeit. Nahe des Kurplatzes entsteht ein großes Hotel in bester Lage. Immer noch sind die Bauleute mit den Untergeschossen des künftigen fünfgeschossigen Hotels beschäftigt.
Weg am Achterwasser: Weideland bei Dewichow im Usedomer Hinterland.Neugierige Kühe: Nur selten kommen Wanderer vorbei.Landschaft im Dunst: Novembertag im Usedomer Hinterland.
19.11.2014: Weit im Hinterland Usedoms liegt die kleine Gemeinde Dewichow am Krienker See, einem Teil des Achterwassers. Gegenüber liegt die Halbinsel Lieper Winkel, die zu sehen das neblig-dunstige Wetter leider verhindert. So beschränkt sich Wanderung am Krienker See auf das Wesentliche …
Teil 1 Teil 2 Teil 3