Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Oktober 2014

Unverkennbar herbstlich sind Wetter und Vegetation auf Usedom. Laubfärbung, morgentlicher Nebel und die langen Schatten einer schon etwas tiefer stehende Sonne sind wiederkehrende Eigenheiten der Tagesfotos von 1usedom.de. Der Herbst am Meer ist die Jahreszeit mit dem größten visuellen Reiz. Fotografen, die einen aufmerksamen Blick auf Farben und Stimmungen haben, kommen ganz auf ihre Kosten. Neben der obligatorischen Wanderung über den breiten Sandstrand der Ostseeinsel ist nun das Hinterland mit den Usedomer Küsten zum Achterwasser, Peenestrom und Stettiner Haff für das Radfahren und Wandern besonders interessant. Die Halbinseln Wolgaster Ort, Gnitz, Lieper Winkel und Usedomer Winkel bieten wunderschöne Landschaften und hübsche Dörfer, die alle auf Rad- und Wanderwegen gut erreicht werden können. Die zehn Seebäder am Ostseestrand haben im Oktober ihren eigenen Reiz, der von flanierenden Urlaubsgästen und sonnigem Strand bestimmt wird.

Ferienwohnungen Alter Schulgarten: Urlaub auf Usedom.Im Seebad Loddin: Ferienwohnungen an Wald und Wiese.Ferienwohnungen an der Ostsee: Der Alte Schulgarten im Seebad Loddin.
10.10.2014: Inzwischen sind die Ferienwohnungen Alter Schulgarten an der Strandstraße des Seebades Loddin ganz gut eingewachsen. Stete Bewässerung und ein warmer, sonniger Sommer haben den vielen Heckenpflanzen die richtigen Wachstumsanreize gegeben. Nach einem Formschnitt im Herbst sind die Pflanzen für die Winterpause bereit.
Bohrpfähle: Material für die Strandpromenade von Kölpinsee.Am bestehenden Promenadenplatz: Bau der Strandpromenade.Baustelle der Kölpinseer Strandpromenade in Stubbenfelde.
11.10.2014: 6 Meter lange Bohrpfähle aus verzinktem Stahlrohr liegen für die Errichtung der Strandpromenade zwischen den Ortsteilen Kölpinsee und Stubbenfelde des Seebades Loddin bereit. Ob eine solche bautechnische Anstrengung wirklich erforderlich ist, weiß nur das Staatliche Amt für Umwelt und Naturschutz. Gewiss wird diese Promenade tausend Jahre halten …
Unentschlossenes Wetter: Rummel in Heringsdorf.Fahrgeschäfte: Volksfest im Ostseebad Heringsdorf.Seebrücke von Heringsdorf: Rummelplatz an der Ostsee.
12.10.2014: Die Saison 2014 ist im wesentlichen zu Ende. Ein kleines Volksfest an der Seebrücke des Ostseebades Heringsdorf lockt die vielen Urlaubsgäste, die die Strandpromenade entlang wandern oder radfahren, an die Imbissstände und Fahrgeschäfte. Das Wetter kann sich noch nicht so richtig entscheiden und schickt dunkle Wolken über Usedom hinweg.
"Wattenmeer" am Peenemünder Haken: Im Hintergrund die Insel Rügen.Weit draußen "in" der Ostsee; Im Norden Usedoms.Niedrigwasser der Ostsee: Strandwanderer am Peenemünder Haken.
13.10.2014: Im Norden des Usedomer Ostseebades Karlshagen verliert sich der weiße Sandstrand in einem an vielen Stellen kaum zugänglichen Schilfgürtel. Dann und wann hat die Ostsee so starkes Niedrigwasser (keine Ebbe!), dass der Zaun, der das Sperrgebiet Peenemünder Haken abgrenzt, von einigen Strandwanderern nicht mehr wahrgenommen wird. Auf dem nun freiliegenden Meeresboden kann man weit hinaus wandern; die Inseln Greifswalder Oie und Rügen scheinen in greifbarer Nähe zu liegen.
Seltener Pilz: Ein Becherling im Wald bei Ückeritz.Herbst auf Usedom: Kartoffelbovist in der Nähe von Ückeritz.Auch ein Bovist: Erdsterne zwischen Bansin und Ückeritz.
14.10.2014: Einige Regenfälle und auskömmliche Tau-Mengen haben die Pilze wachsen lassen. Zwischen den Seebädern Ückeritz und Bansin erstrecken sich dichte Wälder, die für ihren Pilzreichtum bekannt sind. Neben vielen Speisepilzen trifft man immer mal wieder auf eher seltene Pilze, wie Becherling und Erdstern.
Ostseebad Koserow auf Usedom: Die Seebrücke.Letzte Strandkörbe: Der Strand des Ostseebades Koserow.Koserow auf Usedom: Fischerboote an der Seebrücke.
15.10.2014: Das sehr herbstliche Wetter auf Usedom lädt nicht unbedingt zu weiten Wanderungen ein. Dunkle Wolken und gelegentlich etwas Sprühregen sind eher etwas für einen gemütlichen Tag in der Ferienwohnung oder im Hotelzimmer. Auf dem Ostseestrand von Koserow stehen die letzten Strandkörbe und warten entweder auf späte Gäste oder auf ihre Abholung.
Pfahlgründungen: Die Strandpromenade von Kölpinsee wird gebaut.Am Kölpinsee wird die Strandpromenade gebaut: Ein Spielplatz entsteht.Planum wird angelegt: Am Ufer des Kölpinsee auf Usedom.
16.10.2014: Der Bau der Strandpromenade des Usedomer Seebades Loddin schreitet sichtbar voran. Am Ufer des Kölpinsees ist das Gelände zwischen Düne und Deich aufgefüllt und ein Planum wird angelegt. Seeseitig werden martialisch (teure) Pfahlgründungen eingesetzt. Die ersten Gestaltungen und Bepflanzungen sind bereits zu erkennen.
Trübes Wetter auf Usedom: Der Ostseestrand zwischen Bansin und Ückeritz.Dunkle Wolken, dunkle Vögel: Kormorane auf der Ostsee.Zwischen Bansin und Ückeritz: Wanderer auf dem Ostseestrand.
17.10.2014: Schon seit ein paar Tagen zeigt sich das Usedomer Wetter eher von seiner trüben Seite. Dichte Wolken und immer wieder einige Regentropfen laden nicht unbedingt zu einer weiten Wanderung oder einer ausgedehnten Radtour ein. Am Ostseestrand zwischen den Seebädern Bansin und Ückeritz trifft man auch nur wenige Spaziergänger.
Blick nach Trassenheide: Ostseestrand von Zinnowitz.Seebrücke und Tauchgondel: Ostseebad Zinnowitz auf Usedom.Sandstrand an der Ostsee: Zwischen Zinnowitz und Zempin.
18.10.2014: Das sonnige, warme Wetter und verschiedene Veranstaltungen haben zahlreichen Gäste, die ihre Herbstferien auf der Ostseeinsel verbringen, auf den Strand des Ostseebades Zinnowitz gelockt. Die Seebrücke ist gut besucht und auf dem weiten Strand haben sich vor allem Familien mit Kindern niedergelassen.
Fischerboot auf der Wiese: Warthe auf dem Lieper Winkel.Warthe am Peenestrom: Dorfplatz und Kriegerdenkmal.Alte Weiden: Warthe auf der Usedomer Halbinsel Lieper Winkel.
19.10.2014: An der Nordspitze der Usedomer Halbinsel Lieper Winkel liegt das kleine Fischerdorf Warthe. Nicht nur das Dorf ist einen Ausflug wert, es gibt zwei hübsche kleine Häfen am Peenestrom und man kann auf dem Deich zu Peenestrom und Achterwasser die Nordspitze der Halbinsel umwandern. Ziel dieser Wanderung ist Grüssow im Osten des Lieper Winkels.
Teil 1 Teil 2 Teil 3