Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juni 2014

Das Pfingstfest bescherte der Ostseeinsel Usedom einen spürbaren Ansturm von Gästen, die einen (Kurz-) Urlaub am Meer verbringen wollten. Abgesehen von Nacht vom Pfingstsonntag auf den Pfingstmontag, wo heftige Regenfälle manches Fest störten, war das Wetter für den Urlaub wie geschaffen und folglich zog es viele Menschen an den Sandstrand zwischen den Ostseebädern Ahlbeck und Karlshagen. Viele Veranstaltungen und Feste boten Abwechslung zu Pfingsten. Die Radwege waren gut besucht und Wanderungen an der Ostseeküste boten Abwechslung. Die langen Tage mit reichlich Sonnenschein haben die Wassertemperatur der Ostsee kräftig steigen lassen und so nutzen viele Urlaubsgäste die Gelegenheit zu einem Bad im klaren Ostseewasser. Gaststätten und Restaurants sind bestens besucht und überall, wo man draußen sitzen und das schöne Wetter genießen kann, sammeln sich die Gäste.

Zwischen Zinnowitz und Zempin: Küstenradweg der Insel Usedom.Seebad Zempin auf Usedom: Mit dem Fahrrad an den Ostseestrand.Von Koserow nach Zempin: Küstenradweg an der schmalsten Stelle Usedoms.
10.06.2014: Das gute Urlaubswetter lädt ein, Usedom mit dem Fahrrad oder auf einer Wanderung zu erkunden. Besonders schön ist eine Radtour auf dem Küstenradweg. Zwischen den Seebädern Zinnowitz und Zempin wechseln sich waldige und hügelige mit ebenen, sonnigen Abschnitten ab. Über die schmalste Stelle der Insel führt der Radweg von Zempin nach Koserow.
"Haus am Garten": Steinbock-Ferienwohnungen im Seebad Loddin.Grillplatz im Garten: Steinbock-Ferienwohnungen an der Strandstraße.Ruhige Ferienwohnungen im Seebad Loddin: "Haus am Wald".
10.06.2014: Inzwischen sind die Steinbock-Ferienwohnungen an der Strandstraße im Seebad Loddin schön eingewachsen. Die Terrassen der Ferienwohnungen im Erdgeschoss sind von hohen Hecken umgeben und die Balkone der Ferienwohnungen im Obergeschoss blicken in einen üppigen Garten. Von den Steinbock-Ferienwohnungen ist es nicht weit zum Sandstrand an der Ostsee und auch zur Halbinsel Loddiner Höft ist der Weg nicht weit.
Am Deich zur Melle: Ein Unwetter zieht zum Loddiner Höft.Scharf konturierte Wolke: Unwetter über der Inselmitte Usedoms.Kurz vor dem Regen: Es wird dunkel über dem Seebad Loddin.
11.06.2014: Mit fernem Donnergrollen kündigt sich nach ungewöhnlich warmen Wetter ein Gewitter auf der Inselmitte Usedoms an. Eine Wanderung über die Halbinsel Loddiner Höft wird erheblich abgekürzt und so das Haus vor dem heftigen Regen erreicht. Die scharfe Abgrenzung der dunklen Wolkenwand verheißt nichts Gutes und der Eindruck wird mit sintflutartigem Regen bestätigt.
Ostseebad Ahlbeck auf Usedom: Historische Seebrücke des Kaiserbades.Urlaub auf Usedom: Strandpromenade des Kaiserbades Ahlbeck.Weißer Ostseestrand: Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck auf Usedom.
12.06.2014: Fast sommerlich muten die Temperaturen auf der Insel Usedom an. Nahe der historischen Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck sind bereits die meisten Strandkörbe aufgestellt und werden rege genutzt. Wer es indessen etwas schattiger mag, findet entlang der Strandpromenade eine Bank. So lässt sich geruhsam die Betriebsamkeit auf der Strandpromenade betrachten.
Segelboote auf dem Achterwasser: Blick von der Halbinsel Gnitz.Ostseebad Zinnowitz auf Usedom: Der Yachthafen am Achterwasser.Usedomer Halbinsel Gnitz: Der Mellsee, ein Arm des Achterwassers.
13.06.2014: Im Norden Usedoms ragt die Halbinsel Gnitz zwischen Achterwasser und Krumminer Wiek in die Boddengewässer der Ostseeinsel. Eine Wanderung auf dem Gnitz erschließt eine sehr reizvolle Naturlandschaft. Vom Deich aus findet der Wanderer immer wieder wunderbare Ausblicke über das Wasser.
Wasserschloss Mellenthin: Blick über den Schlossgraben.Am Graben des Wasserschlosses: Gutshof Mellenthin.Im Hinterland Usedoms: Das Wasserschloss von Mellenthin.
14.06.2014: Hotel, Brauerei und Gaststätte — das Wasserschloss von Mellenthin ist eine Sehenswürdigkeit der Insel Usedom. Das Wasserschloss wird von einem kleinen Park und dem Schlossgraben umgeben. Ein Rundgang dauert nur wenige Minuten und birgt viele schöne Eindrücke.
Küstenradweg der Insel Usedom: Zur Strandpromenade Karlshagen.An der Strandpromenade Karlshagen: Konzertmuschel und Kurplatz.Ostseebad Karlshagen im Usedomer Norden: Strandpromenade.
15.06.2014: Schon vor einigen Jahren wurde die Strandpromenade des Ostseebades Karlshagen neu gestaltet. Die Promenade fügt sich gut in die umgebende Natur ein und geleitet Urlauber und Kurgast auf schattigen Pfaden zum nahen Ostseestrand. Seit Beginn der 90er Jahre hat sich Karlshagen stürmisch entwickelt und gehört mittlerweile zu den großen Ostseebädern auf Usedom.
Urlaub am Meer: Seebad Ückeritz auf Usedom.Die Pommersche Bucht entlang: Segelschiff Ernestine.Baden in der Ostsee: Urlaub im Seebad Ückeritz.
16.06.2014: Strahlender Sonnenschein begleitet den Vormittag an der Ostseeküste Usedoms. Bevor sich dann und wann ein paar Wolken vor die Sonne schieben, locken angenehme Wassertemperaturen zum Bade. Am Strand des Seebades Ückeritz herrscht bereits einiger Betrieb — viele Menschen verbringen schon ihren Urlaub auf Usedom.
Ferienwohnungen Alter Schulgarten: Urlaub auf Usedom.Preiswerter Usedom-Urlaub: Ferienwohnungen Alter Schulgarten.An der Strandstraße des Seebades: Ferienwohnungen Alter Schulgarten.
17.06.2014: Die kurzen, aber ergiebigen Regenfälle auf Usedom haben die Pflanzen um die beiden Ferienhäuser im Alten Schulgarten des Seebades Loddin kräftig wachsen lassen. Ein erster Heckenschnitt bringt Form in die bunten Hecken, die die Terrassen der Erdgeschoss-Ferienwohnungen säumen.
Benz im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Die Dorfkirche.Auf den Spuren Feiningers: Radfahrer an der Benzer Kirche.Sehenswertes Dorf im Hinterland: Benz und die Feininger-Kirche.
18.06.2014: Landschaftlich sehr reizvoll am Schmollensee gelegen, ist Benz im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder einen Ausflug unbedingt wert. Vor allem mit dem Fahrrad lohnt sich der Weg. Der Lyonel-Feininger-Radweg Usedom zeigt Blickpositionen des New Yorker Malers und Motive seiner Werke.
Hansestadt Stralsund: Kirche Sankt Nikolai und Alter Markt.Wolken über dem Strelasund: Rügenbrücke bei Stralsund.Im Süden der Stralsunder Altstadt: Die Frankenteiche.
19.06.2014: Wolken ziehen über den Strelasund und verdunkeln den Blick auf die Insel Rügen. Vom Turm der Stralsunder Kirche Sankt Marien ist der Blick über Stadt und Landschaft atemberaubend. Die die Stralsunder Altstadt umgebenden Wasserflächen lockern das Stadt- und Landschaftsbild zusätzlich auf.
Die Jakobikirche in der Altstadt von Stralsund.Am Kleinen Frankenteich: Der Süden der Altstadt von Stralsund.Neuer und im Hintergrund Alter Markt: Die Altstadt von Stralsund.
19.06.2014: Die Altstadt von Stralsund wird von drei sehr sehenswerten Kirchen bestimmt: Sankt Marien, Sankt Nikolai und Sankt Jakobi. Sie sind gotische Kirchen, die im Verlaufe der Zeit barocke Türme erhalten haben. Sankt Marien ist die höchste und wuchtigste der drei Kirchen.
Teil 1 Teil 2 Teil 3