Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Januar 2014

Der aufmerksame Beobachter entdeckt den erfreulichen Umstand, dass die Tage langsam wieder länger werden. Das erste Quartal eines jeden Jahres herrscht auf der Ostseeinsel Usedom (verhaltene) Ruhe. Gäste finden sich während dieser Zeit vor allem in den Reha-Kliniken an der Ostseeküste und in den großen Hotels, die ihre Zimmer das ganze Jahr über offerieren. Fast alle Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Pensionen auf der Urlaubsinsel haben jetzt geschlossen. Viele Eigentümer oder Betreiber von Urlaubsunterkünften nutzen die Zeit für kleine Reparaturen und Renovierungen. Soweit das Wetter passt, ist jetzt die Zeit, ungewöhnliche (und nicht unbedingt postkartentaugliche) Stimmungen fotografisch einzufangen. So wird das Foto-Tagebuch von 1usedom.de weiter anschwellen und vielleicht auch jenen Usedom-Freunden, die gern einmal einen Urlaub im Winter zwischen den Küsten von Ostsee und Achterwasser verlebt hätten, ein paar Eindrücke vermitteln …

Windiges Wetter: Ostseestrand des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.Winterliche Einsamkeit: Strandpromenade des Ostseebades Ahlbeck.Dunkle Wolken über Usedom: Ostseeküste von Albeck.
10.01.2014: Unter dunklen Wolken, die der Wind schnell über den Himmel treibt, liegt das Usedomer Ostseebad Ahlbeck in einem trüben Licht. Leichter Regen lockt kaum einen Gast, der seinen Urlaub auf der Ostseeinsel verbringt, aus seinem Hotel oder seiner Ferienwohnung. Die Strandpromenade ist ebenso verwaist, wie der breite Sandstrand.
Fischerboote: Stubbenfelde, ein Ortsteil des Seebades Loddin.Fischerhütte und Trecker: Stubbenfelde zwischen Ostsee und Kölpinsee.Ferienwohnung auf der Steilküste: Stubbenfelde in der Inselmitte.
11.01.2014: Das trübe Wetter mit immer wieder herüberziehendem Sprühregen verleitet kaum zu weiten Wanderungen. Ein Strandspaziergang nach Stubbenfelde, einem Ortsteil des Seebades Loddin, reicht völlig aus. Da in diesem Winter bisher kein wirklicher Frost mit Eisbildung auf der Ostsee herrschte, kann die Küstenfischerei ungestört ihrer Arbeit nachgehen. So liegen die Fischerboote am Sandstrand von Stubbenfelde bereit für eine Fahrt auf der Ostsee.
Fast direkt am Strand: Ferienhäuser im Ostseebad Karlshagen.Nördliches Ende der Strandpromenade des Ostseebades Karlshagen.Neubaugebiet: Hier entstehen viele Ferienhäuser an der Ostsee.
12.01.2014: Das Ostseebad Karlshagen ist das nördlichste der Seebäder auf Usedom. Seit einigen Jahren wird das Seebad in Richtung Norden, auf dem Gelände der früheren Wissenschaftlersiedlung von Peenemünde, erweitert. Hier entstehen viele neue Ferienhäuser und Ferienwohnungen in nächster Nähe zum breiten Sandstrand an der Ostsee.
Ferienwohnungen Alter Schulgarten: Straßenbäume werden geschnitten.Hoch ninaus: Baumschnitt an den Ferienwohnungen Alter Schulgarten.Winterarbeiten: Bei den Ferienwohnungen Alter Schulgarten werden Straßenbäume geschnitten.
13.01.2014: Der Winter mit der geringen Zahl an Urlaubern ist die ideale Zeit, viele Arbeiten zu erledigen, die in der Urlaubssaison stören. An den Ferienwohnungen Alter Schulgarten werden die Straßenbäume gekürzt. Die Linden bekommen eine ansprechende Kontur, der Fernsehempfang wird nicht mehr beeinträchtigt und die Dachrinnen müssen weniger oft gesäubert werden.
Erster Schnee: Ferienhäuser im Ostseebad Koserow."Am Steinberg": Ferienwohnungen im Usedomer Bernsteinbad Koserow.Dicht gedrängt stehen die Ferienhäuser "Am Steinberg" in Koserow.
13.01.2014: Ein erster Schnee fällt über der Inselmitte Usedoms und bringt den schon fast vergessenen Winter in Erinnerung. Am Steinberg heißt ein Ferienhausgebiet im Ostseebad Koserow. Hier am Streckelsberg sind in den letzten Jahren viele Ferienhäuser entstanden, von denen der Weg zum Ostseestrand nicht weit ist. Der Schnee lässt für einige Minuten einen weißen Schimmer zurück.
Sonne über der Steilküste zwischen den Seebädern Loddin und Koserow.Hungrig: Möwen auf dem Sandstrand des Ostseebades Koserow.Frühes Bad: Hund am Ostseestrand von Koserow auf Usedom.
14.01.2014: Zwischen Kölpinsee und dem nördlichen Rand des Ostseebades Koserow zieht sich eine Steilküste am Sandstrand der Insel Usedom entlang. Die niedrig stehende Sonne vermag kaum, den Strand zu beleuchten. Es lässt sich dennoch eine reizvolle Stimmung finden, die zu einer Wanderung am Ostseestrand einlädt. Vom Schnee, der sich gestern einstellte, ist nun keine Spur mehr zu finden.
Grablicht am Achterwasser: Bank auf dem Loddiner Höftberg.Seeadler am Achterwasser: Greifvogel auf dem Loddiner Höft.Wasser am Achterwasser: Wiesenland zu Füßen des Höftberges.
15.01.2014: Entgegen allen Wetterprognosen hält sich eine geschlossene Wolkendecke über Usedom. So führt eine nur kurze Wanderung auf die Halbinsel Loddiner Höft. Beim Blick über das Achterwasser vom Höftberg aus werden die eigenartig hellen Schreie der Seeadler hörbar. Ein Paar der großen Greifvögel hat sich in ihrem Lieblingsareal im Osten der kleinen Halbinsel eingefunden.
Am Ostseestrand: Schlittschuhbahn im Usedomer Kaiserbad Heringsdorf.Urlaub auf Usedom: Schlittschuhfahren im Ostseebad Heringsdorf.Winterersatz: Eisbahn im Ostseebad Heringsdorf auf Usedom.
16.01.2014: Die Temperaturen auf der Insel Usedom lassen natürliche Eisflächen gegenwärtig noch vermissen. Im Ostseebad Heringsdorf lädt eine Schlittschuhbahn direkt am Strand zum Spaß auf dem Eis ein. Vor allem junge Familien nutzen die Gelegenheit, ihren Urlaub am Meer durch diese Kurzweil aufzuwerten.
Ein Hauch von Schnee: Die Feininger-Kirche in Benz.Hungrige Feinschmecker: Rehe auf einem Feld nahe Benz.Blick über Benz und den Schmollensee: Schnee im Usedomer Hinterland.
17.01.2014: In der Nacht hat es auf Usedom geschneit. Nicht eben viel, aber immerhin genug, um die Landschaft mit einem Hauch Weiß zu verzaubern. Nahe Benz im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder liegt der Mühlenberg mit der Benzer Windmühle. Vom Mühlenberg aus hat der Besucher einen sehr schönen Blick über Benz und den Schmollensee — vor allem, wenn die Landschaft winterlich verwandelt ist.
Ferienhäuser am Achterwasser: Seebad Zempin in der Usedomer Mitte.Schwäne: Die Rieck, ein Arm des Achterwassers bei Zempin.Das Achterwasser am Seebad Zempin auf Usedom.
18.01.2014: Viele Wolken am Himmel von Usedom bereichern das Bild. Das zumeist eher trübe, aber dennoch stabile Wetter an der Ostseeküste lädt zu einer Wanderung an der Achterwasserküste des Seebades Zempin ein. Die Rieck, ein Arm des Achterwassers, zerteilt Usedom an dieser Stelle nahezu und schafft eine sehenswerte maritime Landschaft auf der Boddenseite der Insel.
Ostseebad Zinnowitz im Januar: Blick zur Strandpromenade.Wanderung über den einsamens Ostseestrand: Zinnowitz auf Usedom.Möwen ruhen nach dem Fischen: An der Seebrücke von Zinnowitz.
19.01.2014: Auch heute ist das Wetter auf Usedom nicht übermäßig verlockend. Ein kurzer Ausflug in das Ostseebad Zinnowitz führt die ruhige, fast einsame Winterstimmung auf der Ostseeinsel vor Augen. Nur wenige Gäste verbringen zu dieser Jahreszeit ihren Urlaub auf der Insel Usedom.
Teil 1 Teil 2 Teil 3