Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juli 2013

Erste Weltuntergangs-Prophezeihungen werden laut: Der trockenste Juli aller Zeiten! Anders gesagt, ein phantastischer Start in den Hochsommer 2013, der sich nach einem durchwachsenen Wetter um den Siebenschläfer kaum erhoffen ließ. Auf der Sonneninsel Usedom sind nun alle Hotels, Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Pensionen restlos ausgebucht. Auch auf Zeltplätzen und in Jugendherbergen ist kaum noch ein Platz zu finden. Auf dem Ostseestrand herrscht, nachdem nun in allen Urlaubsländern Ferien sind, einiger Betrieb. Viele Gäste nutzen ihren Urlaub auf Usedom für Aktivitäten wie Radfahren oder Wandern. Auf den blauen Flächen von Ostsee und Achterwasser leuchten die Segel vieler Segelboote und die Radwege auf Usedom werden rege genutzt. In den Morgenstunden, wenn die Sicht wegen klarer Luft sehr gut ist, ziehen motorisierte Gleitschirmflieger ihre Bahnen über Ostseestrand und Achterwasserküste. Auf ihrem Flug entdecken sie eine der schönsten Landschaften Deutschlands und ihr Verkehrsmittel erlaubt es, über dem Loddiner Höft, dem Streckelsberg oder den vielen Seen auf der Ostseeinsel langsame Kurven zu ziehen.

Ostseebad Zinnowitz: Wanderung am Ostseestrand.Genaue Beobachtung: Eine Möwe sucht nach Nahrung.Paradies für Kinder: Spielen auf dem Sandstrand von Zinnowitz.
20.07.2013: Sonne satt am Ostseestrand von Zinnowitz. Vor allem für Kinder ist der weiße Strandsand ideal zum Spielen, Sandburgen bauen und buddeln. Seit zwei Wochen scheint die Sonne viele Stunden am Tag. Die Wassertemperaturen der Ostsee laden mit über 20 Grad zum Baden ein. Regen ist, soweit die Prognosen reichen, nicht in Sicht. Beste Voraussetzungen für einen perfekten Urlaub auf einer sonnigen Insel Usedom.
Abendsonne am Achterwasser: Pferdekoppel bei Ückeritz.Bussard und Mauersegler: Vögel auf Elektroleitung.Im Gegenlicht: Wiesenland am Achterwasser in der Inselmitte.
20.07.2013: Eine abendliche Wanderung führt von Loddin nach Ückeritz. Die tief stehenden Sonne schafft mit warmen Farben und interessanten Gegenlichteffekten reizvolle Impressionen. Das Wiesenland am Achterwasser ist eine harmonische Landschaft, ideal zum Wandern und Radfahren. Sie bietet Gelegenheit für viele Urlaubsfotos und Naturbeobachtungen.
Zwei Leuchttürme: Leuchtturm und Insel Greifswalder Oie.Zwischen Usedom und Rügen: Reger Schiffsverkehr auf dem Greifswalder Bodden.Segelboot vor Rügen: Wassersport auf dem Greifswalder Bodden.
21.07.2013: Der Greifswalder Bodden zwischen den Ostseeinseln Usedom und Rügen ist aufgrund seiner geschützten Lage ein perfektes Wassersportgebiet. Der Blick auf die umgebenden Inseln Rügen, Ruden, Usedom und Greifswalder Oie schafft ein wunderbares maritimes Landschaftspanorama. Handelsschifffahrt und Fischerei sind ebenfalls präsent.
Ostsee in der Morgensonne: Baden im Seebad Zempin.Welle läuft zurück: Ostsee bei Zempin im Gegenlicht.Vater und Kind: Baden am Ostseestrand des Seebades Zempin.
22.07.2013: Die Temperaturen auf Usedom nähern sich den 30 Grad, das Ostseewasser bietet badegerechte Temperaturen und der Strand am Bernsteinbad Zempin ist gut belegt. Nach den Wochenenden in der Hauptferienzeit mit den vielen Tagesgästen auf der Sonneninsel geht es am Montag ein wenig geruhsamer zu. So ist es besonders schön, schon am frühen Vormittag den endlosen Sandstrand der Inselmitte zu besuchen und die Lichtreflexe auf dem spiegelnden Ostseewasser zu beobachten.
Urlaub im Strandkorb: Wasserschloss in Mellenthin.Brücke über den Schlossgraben des Wasserschlosses Mellenthin.Wasserschloss Mellenthin im Hinterland der Insel Usedom.
23.07.2013: Im Hinterland der Sonneninsel liegt Mellenthin mit seinem Wasserschloss. Im Schlossgraben ist trotz der großen Hitze noch genug Wasser, um die umgebende Vegetation frisch und grün zu halten. Am Hotelflügel des Schlosses kann man einen ruhigen Urlaubstag im Strandkorb verbringen.
Angenehme Wassertemperaturen: Badespaß im Ostseewasser.Sprung in die Welle: Am Ostseestrand von Trassenheide.Hinaus ins Ostseewasser: Mädchen mit Schwimmring.
24.07.2013: Am Strand des Ostseebades Trassenheide haben sich viele junge Familien eingefunden. Bei kleineren Wellen ist der Badespaß für Kinder und Jugendliche perfekt. Die Wetterprognosen erwarten neben steigenden Luft- und Wassertemperaturen auf Usedom viel Sonnenschein. So wird der Urlaub an der Ostsee zum rundherum angenehmen Erlebnis.
Mondaufgang über der Usedomer Halbinsel Loddiner Höft.Abendsonne über dem Achterwasserhafen von Loddin.Romantisches Achterwasser: Sonnenuntergang bei Loddin.
24.07.2013: Der Abend am Achterwasserhafen des Bernsteinbades Loddin ist in warmes Sonnenlicht getaucht. Wölkchen am Horizont verleihen der über dem Achterwasser untergehenden Sonne einen dramatischen Auftritt. Nahezu synchron mit der untergehenden Sonne steigt der Mond empor und verzaubert mit dem ihm eigenen Farbspiel.
Von Seebrücke zu Seebrücke: Ausflugsschiff auf der Ostsee.Auf der Horizontlinie: Segelboote auf der Ostsee bei Zempin.Badespaß für die ganze Familie: Am Ostseestrand Zempin.
25.07.2013: Es wird wärmer auf der Sonneninsel von Tag zu Tag. Der Wind hat auf Nordost gedreht, was fast immer ein Zeichen für ein stabiles Hochdruckgebiet und somit für schönes Wetter ist. Der stetige Wind bringt Wellen, die vor allem jüngere Urlaubsgäste erfreuen. Am Ostseestrand zwischen den Bernsteinbädern Koserow und Zempin genießen viele Gäste ihren Urlaub beim Baden in der Ostsee.
Ausflug mit dem Fahrrad: Rast am Kölpinsee (Küsten-Radweg).Großvater am Ruder: Bootsausflug über den Kölpinsee.Kunststoffschwan: Mit dem Tretboot über den Kölpinsee.
26.07.2013: Etwa in der Mitte der Ostseeküste Usedoms liegt der Kölpinsee fast unmittelbar hinter dem Ostseedeich. Vor allem für Ausflüge mit dem Fahrrad auf dem Küstenradweg bietet sich das Idyll als Rastplatz an. Mit dem Ruder- oder Tretboot kann das Gewässer, das dem Loddiner Ortsteil Kölpinsee seinen Namen gab, entdeckt werden.
Konker Berg bei Pudagla: Segelschiff auf dem Achterwasser.Golfhotel Balm im Hintergrund: "Teufelsstein" im Achterwasser.Fischerboot auf dem Achterwasser: Hinterland Usedoms.
27.07.2013: Erste Wolken über dem Hinterland Usedoms schaffen eher zusätzliche Schwüle als willkommene Abkühlung. Die hochsommerlichen Temperaturen zwischen Ostsee und Achterwasser lassen fast nur noch ein erfrischendes Bad im Ostseewasser zu. Die Wassertemperaturen betragen an manchen Strandabschnitten Usedoms bereits 22 Grad. Zu Füßen des Konker Berges bei Pudagla liegt ein hübscher kleiner Sandstrand am Achterwasser. Von hier aus kann das Boddengewässer weit überblickt werden. Das Golfhotel in Balm ist ebenso gut zu erkennen, wie die Mole des Hafens Stagnieß und der Achterwasserhafen Ückeritz.
Ballspiel in der Ostsee: Urlaub auf Usedom.Mit der Luftmatratze ins Meer: Baden im Ostseewasser.Abkühlung im Ostseewasser: Die Welle erhaschen.
28.07.2013: Es ist wohl der heißeste Tag des Jahres. Selbst auf Usedom, wo nur sehr selten 30 Grad überschritten werden, werden wohl noch 34 ° Celsius erreicht. Am Strand des Ostseebades Zinnowitz herrscht reges Badevergnügen. Viele Tagesgäste vom nahen Festland nutzen den Sonntag für eine kurze Abkühlung in der Ostsee. Radfahren, Wandern, Joggen — bei diesen Temperaturen wird jede Bewegung zur Strapaze. Die fernen Segel auf der Ostsee assoziieren kühlenden Wind und erfrischende Wassertemperaturen.
Stettiner Haff bei Kamminke: Kiten lernen auf Usedom.Usedomer Küste zum Stettiner Haff: Fischerhafen Kamminke.Auch Kiten will gelernt sein: Kite-Schüler im Stettiner Haff.
29.07.2013: Ein paar Regenfälle ziehen über die Insel Usedom hinweg. Zuerst erreichen sie die Küste zum Stettiner Haff. Die Kite-Schüler sind ohnehin nass und lassen sich von ein paar weiteren Tropfen nicht stören. Immer wieder steigen die bunten Segel vor dem Sandstrand von Kamminke in den grauen Himmel. Jedoch wollen die Stabilität von Gleitschirm und Haltung auf dem Wasser erst noch gelernt sein.
Schwarz-weiß: Kormorane und Tetrapoden an der Quermole von Swinemünde.Alt und Neu: Alte und neue Beton-Tetrapoden im Osten von Swinemünde.Wie Konzertpublikum auf dem Rang: Quermole des Hafens Swinemünde.
30.07.2013: Sorgfältig aufgereiht schützen riesige Beton-Tetrapoden eine Quermole im Osten des Handelshafens von Swinemünde. Diese Mole verbindet die alte Westmole des Hafens mit dem im Bau befindlichen Gasterminal. Damit werden die Betonstützen, auf denen die Flüssiggasrohre verlaufen, vor Eisgang und Sturmfluten geschützt. Noch ist der neue Beton fast weiß. Auch wegen der regelmäßigen Verlegung der Betonkörper ist die Mole ein reizvolles Motiv. Sorgfältig sind das Datum der Herstellung und eine fortlaufende Nummer aufgedruckt. Doch schon bald werden die Tetrapoden grau und bekommen z. B. durch Eisgang erste Schäden.
Reh am Abend: Wiesenlandschaft am Schmollensee bei Benz.Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Ufer des Schmollensees.Weideflächen am Schmollensee: Benz im Usedomer Hinterland.
31.07.2013: Im Südwesten der Usedomer Kaiserbäder Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin liegt eine der schönsten Landschaften, die das Hinterland der Ostseeinsel zu bieten hat. Das kleine Dorf Benz nahe des Schmollensees ist unbedingt einen Ausflug wert. Zum Schmollensee hin, in Richtung der Nachbargemeinde Stoben, liegt eine sanfte Wiesenlandschaft, deren Weideflächen auch von Wildtieren gern genutzt werden.
Teil 1 Teil 2 Teil 3