Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Februar 2013

Der Winter 2013 nimmt noch einen erneuten Anlauf. Leichter Schneefall hat die Ostseeinsel Usedom verzaubert und macht Küste und Hinterland für winterliche Ausflüge und Wanderungen attraktiv. Trotz der (vor allem im Winter) sehenswerten Landschaft hält sich die Zahl der Urlaubsgäste in Grenzen. Ferienwohnungen und Ferienhäuser stehen zumeist auf die kommende Saison wartend leer. Lediglich in den strandnahen Hotels halten sich einige Urlaubsgäste auf. Für die Betreiber der Urlaubsunterkünfte bietet sich diese Zeit an, um Renovierungsarbeiten ausführen zu lassen. Die winterlich-weiße Landschaft hält viele schöne Impressionen bereit, die den Winterurlaub auf Usedom lohnen.

Eisgang auf dem Oderhaff: Kamminke-Panorama von der Mole aus.Fischerdorf an der Steilküste: Kamminke am Stettiner Haff.Richtung Polen: Gefrorenes Oderhaff bei Kamminke.
10.02.2013: Bis zu drei Meter hoch sind die Eisberge, die steter Westwind auf der Mole des Fischerhafens Kamminke zusammengeschoben hat. Tonnenschwere Feldsteine, die die Mole befestigen, sind mit den Eismassen auf die Mole emporgehoben worden. Das sehenswerte Fischerdorf Kamminke mit seinen an die Steilküste gebauten Ferienhäusern und Ferienwohnungen ist einen Ausflug auch im Winter unbedingt wert.
Blick in Richtung Westen: Das Stettiner Haff bei Kamminke.Am Hafen von Kamminke: Ein Fischerboot wartet auf das Frühjahr.Eisberge auf der Mole von Kamminke: Winter am Stettiner Haff.
10.02.2013: Im Westen von Kamminke schließt sich ein Sandstrand an, der infolge des Eisganges schmal und kaum mehr begehbar ist. In der Nähe des Hafens liegen Fischerboote in einer verschneiten Usedomer Landschaft und erwarten das Frühjahr, um wieder auf dem Stettiner Haff Fische fangen zu können.
Ostseebad Zinnowitz: Achterwasser im Winter.Urlaub im Ostseebad Zinnowitz: Ferienhäuser am Achterwasser.Achterwasserdeich in Richtung Halbinsel Gnitz.
11.02.2013: Eine kurze Phase der Abendsonne lässt die Achterwasserlandschaft nahe des Ostseebades Zinnowitz in romantischem Licht erstrahlen. Nördlich des Zinnowitzer Hafens liegt eine Siedlung neu errichteter Ferienhäuser in der winterlichen Landschaft.
Balmer See und Achterwasser: Landzunge bei Neppermin.Usedomer Hinterland im Winter: Eis in der Sonne.Achterwasser bei Neppermin: Sonnentag im Februar.
12.02.2013: Eine Landzunge ragt östlich von Neppermin in das Achterwasser und trennt den Nepperminer See vom Balmer See und dem restlichen Achterwasser ab. Im nachmittäglichen Sonnenschein wirkt die winterliche Landschaft des Usedomer Hinterlandes besonders schön.
Eine umfangreiche Feriensiedlung ist am Golfplatz Balm entstanden.Nach Brand wiederhergestellt: Golfhotel am Balmer See.Hafen am Balmer See: Umfangreiche Ferienwohnungsanlage bei Balm.
13.02.2013: Nördlich der kleinen Gemeinde Balm im Usedomer Hinterland ist mittlerweile eine umfangreiche Anlage aus Golfplatz, Golfhotel und vielen Ferienwohnungen entstanden. Zwei kleine Häfen und ein weit in den Balmer See ragender Steg runden die landschaftlich sehr schön gelegene Ferienanlage ab.
Im Panorama: Hinterlandgemeinde Balm am Balmer See.Bootssteg im Balmer See: Am Golfhotel von Balm.Ferienwohnungen am Balmer See: Wohnanlage an Golfplatz und Golfhotel.
13.02.2013: Vom Bootssteg im Balmer See ergibt sich ein wunderbarer Panoramablick vom kleinen Dorf Balm über die Ferienwohnungsanlage am Golfplatz und das Golfhotel bis hin zur Halbinsel Cosim.
Eisberge auf dem Achterwasser: Eisschollen am Loddiner Höft.Zusammengeschobene Eisschollen am Loddiner Höftberg.Offenes Wasser: Schwäne auf Eisschollen im Achterwasser.
14.02.2013: Wind hat die aufgebrochene Eisdecke des Achterwassers zusammengeschoben und am Loddiner Höft ein paar beachtliche Eisberge aufgetürmt. Wasservögel nutzen die Eisberge, um von hier aus auf das offene Wasser zu gelangen.
Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Benz am Schmollensee.Auf dem Mühlenberg: Windmühle in der Gemeinde Benz.Wunderbarer Blick über den Schmollensee: Mühlenberg in Benz.
15.02.2013: Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder ist die kleine Gemeinde Benz ein sehr empfehlenswertes Ziel für eine Wanderung oder (nicht unbedingt im Winterurlaub) Tour mit dem Fahrrad. Der Mühlenberg bietet einen wunderschönen Blick über das kleine Dorf mit der charakteristischen Kirche und den nahegelegenen Schmollensee.
Eisaufschiebungen: Mole des Achterwasserhafens von Ückeritz.Zwischen Stagnieß und Ückeritz: Eis an der Küste des Achterwassers.Einfahrt zum Bootsliegeplatz: Der vereiste Achterwasserhafen Ückeritz.
16.02.2013: Eine Wanderung führt uns vom Achterwasserhafen Stagnieß in das Seebad Ückeritz. Wechselnde Temperaturen um den Gefrierpunkt und gelegentlich kräftiger Wind haben an der Küste des Achterwassers Eisbarrieren aufgeschoben.
Strandkorb zwischen Fischerbooten: Winterurlaub auf Usedom.Blick durch die Eisscholle: Ostseestrand bei Heringsdorf.Wintertag auf Usedom: Die Seebrücke des Kaiserbades Heringsdorf.
17.02.2013: Auf dem Ostseestrand des Usedomer Kaiserbades Heringsdorf finden sich nur noch wenige Eisschollen. Die verbliebenen Exemplare lohnen jedoch eine nähere Betrachtung. Wie ein Käse sind die Eisgebilde mit Löchern durchzogen. Winterurlauber haben ein idyllisches Plätzchen entdeckt — ein Strandkorb zwischen Fischerbooten.
Winter an der Ostseeküste der Insel Usedom: Strand bei Ückeritz.Buhnen, Strandsand, Meerwasser: Wanderung über den winterlichen Strand.Gefrorener Strandsand: Ostseestrand am Langen Berg bei Bansin.
18.02.2013: Nur noch spärliche Schneereste haben die wärmeren Temperaturen auf Usedom auf dem Ostseestrand hinterlassen. Am späten Nachmittag kündigen dunkle, tief hängende Wolken jedoch einigen Schneefall an.
Frische Schneedecke: Das Westufer des Waldsees "Schwarzes Herz".Blick über einen verschneiten Waldsee: Das "Schwarze Herz".Am Zerninmoor liegt der kleine Waldsee "Schwarzes Herz".
19.02.2013: Durch einen verschneiten Wald führt die Wanderung in das Zerninmoor. Dabei führt der Wanderweg an einem kleinen Waldsee, dem Schwarzen Herz, vorbei. Der kontinuierliche Schneefall der letzten Stunden hinterlässt einen zutiefst winterlichen Eindruck.
Teil 1 Teil 2 Teil 3