Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: März 2012

Auf halben Wege scheint das Frühjahr zu zögern, der Insel Usedom Wärme, Knospen und erstes Grün zu spenden. Kurze winterliche Episoden wechseln mit frühlingshaft warmen Temperaturen. Wer genau hinhört, vernimmt den Gesang der ersten Singvögel und die schrillen Rufe der über die Insel Usedom nach Norden und Osten hinwegziehenden Kraniche. Die ersten Frühblüher bringen bunte Farbkleckse in die Gärten von Hotels und Ferienwohnungen und am Ostseestrand mehren sich Spaziergänger und Wanderer. Nach dem harten Winter wird es wohl noch eine gute Weile dauern, bis die Vegetation auf Usedom einen wirklichen Frühling erkennen lässt.

Bauernbarock: Der Altar der Dorfkirche zu Morgenitz im Hinterland der Insel Usedom.Christliche Allegorie: Gemälde in der Morgenitzer Dorfkirche.Der Zahn der Zeit: Christus am Kreuz in der Dorfkirche von Morgenitz.
10.03.2012: Die kleine Gemeinde Morgenitz liegt im Hinterland der Insel Usedom zwischen Mellenthin und dem Lieper Winkel. Die Dorfkirche von Morgenitz ist ein einfaches und recht schmuckloses Sakralbauwerk, das einige sehr schöne Kunstwerke beherbergt.
Weidenkätzchen: Der Frühling ist auf die Insel Usedom gekommen.Gar nicht so schlecht genährt: Graugänse auf dem Wiesenland bei Krummin.Erlenblüte: Frühling an der Usedomer Achterwasserküste.
11.03.2012: An der Usedomer Achterwasserküste ist der Frühling angekommen. Erlen und Weiden stehen in voller Blüte und Singvögel sind weithin zu hören.
Das Usedomer Bernsteinbad Zempin hinter der Rieck, einem Arm des Achterwassers.Unübersehbare Zeichen des Frühlings: Leberblümchen im Küstenwald.Die Achterwasserküste bei Damerow zwischen den Usedomer Seebädern Koserow und Zempin.
12.03.2012: Der Sonnenschein über der Insel Usedom lockt die Leberblümchen im Küstenwald zwischen den Seebädern Koserow und Zempin hervor. Die noch winterlich karge Landschaft bekommt für den genauen Blick die ersten Farbtupfer des Frühjahres.
Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Der Wolgastsee bei Korswandt.Die Landschaft im Hinterland der Kaiserbäder wartet auf den Frühling.Zartes Grün: Das Moos am Wolgastsee sieht schon vielversprechend aus.
13.03.2012: Im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder liegt der Wolgastsee bei Korswandt. Der Waldsee schließt im Osten an das Zerninmoor an und bildet zusammen mit anderen, kleineren Waldseen und dem ausgedehnten Moor ein sehr sehenswertes Landschaftspanorama.
Die kleine Gemeinde Balm am Balmer See von der Halbinsel Cosim gesehen.Der Balmer See, ein Teil des Achterwassers, ist von einem Schilfgürtel umgeben.Jährliches Ritual: Das Schilfwerben auf der Usedomer Halbinsel Cosim.
14.03.2012: Die Usedomer Halbinsel Cosim trennt den Balmer See vom Achterwasser ab und liegt damit zwischen zwei attraktiven Landschaften. Der breite Schilfgürtel von Balmer und Nepperminer See hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass im späten Winter Schilf geworben wird.
Spiegelungen: Die Seebrücke von Heringsdorf im Spiegelbild der Ostsee.Strandbesucher im Ostseebad Heringsdorf: Mutter und Kind am Ostseestrand.Argwohn: Eine Möwe beobacht die hungrige Krähe sehr genau.
15.03.2012: Am Ostseestrand des Usedomer Kaiserbades Heringsdorf lassen sich auch bei etwas verhaltenerem Wetter interessante Eindrücke sammeln. In der Nähe der Seebrücke versammeln sich die unterschiedlichsten Strandbesucher.
Überall schönes Wetter: Auf dem Ostseestrand des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.Mitte März auf der Insel Usedom: Sonnen auf dem Sandstrand an der Ostsee.Ein wunderschönes Plätzchen am Meer: Bank in der Düne des Kaiserbades Ahlbeck.
16.03.2012: Der erste warme Frühlingstag auf der Insel Usedom lockt viele Besucher auf den weiten Sandstrand zwischen den Ostseebädern Ahlbeck und Swinemünde. Besonders schön sind die etwas windgeschützten Plätze dort, wo die Düne zugänglich ist.
Abfallprodukte der Raubgräberei: Wenig interessante Eisenteile bleiben liegen.Peenemünde-Ost im Norden Usedoms: Die Reste der Werkhalle F1 des Versuchsserienwerkes.Isolator der Kranbahn: Die Werkhalle F1 gehörte zu den größten freitragenden Hallen.
17.03.2012: Südlich des Entwicklungswerkes der Heereswaffenversuchsanstalt Peenemünde-Ost befand sich das Versuchsserienwerk, auch 'Werk Süd' genannt. Von den beiden riesigen Werkhallen F1 und F2 sind heute nur noch große Trümmerareale im Norden der Insel Usedom übriggeblieben.
Herabgerutschte Bäume: Der Strand des Usedomer Bernsteinbades Ückeritz.Ein Schwan auf der Ostsee am Strand des Usedomer Seebades Ückeritz.Geschmückte Buhne: Der Ostseestrand des Seebades Ückeritz auf Usedom.
18.03.2012: Einsame Augenblicke auf dem Ostseestrand des Seebades Ückeritz laden ein zu genauerer Betrachtung der Küstenlandschaft der Insel Usedom. Das Ergebnis sind Bilder, wie sie für die kleinen, ruhigen und landschaftlich sehr reizvollen Seebäder der Inselmitte typisch sind.
Alt und neu: In der polnischen Hafenstadt Swinemünde werden viele Bauwerke saniert.Lange Tradition: Der militärische Teil des Swinemünder Hafens.Am Hafen: Historisches Gebäude in der westpolnischen Stadt Swinemünde auf Usedom.
19.03.2012: Swinemünde ist eine lebendige und junge Hafenstadt auf dem polnischen Teil der Insel Usedom. Dass die Strandpromenade interessant und einen Besuch wert ist, hat sich unterdessen herumgesprochen. Aber auch auf dem landeinwärts liegenden Teil von Swinemünde gibt es viel zu entdecken.
Teil 1 Teil 2 Teil 3